Bayerns Innenminister: CS ist TötungsTainingsSoftware

Startseite Foren Off Topic Bayerns Innenminister: CS ist TötungsTainingsSoftware

Dieses Thema enthält 25 Antworten und 14 Stimmen. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Player 1 Vor 8 Jahre. 4 Monate.

Betrachte 20 Posts - 1 bis 20 (von insgesamt 26)
  • Author
    Artikel
  • #223884

    Cycrustheone
    Participant

    Bayerns Innenminister
    CS ist TötungsTainingsSoftware

    Die Aussagen des bayerischen Innenministers Joachim Herrmann sind leider kein Aprilscherz. Er fordert auf, die Geschäfte mit der sogenannten „Tötungstrainingssoftware“ einzustellen. Er vergleicht sogar die schädliche Wirkung von Egoshootern mit der von Drogen und Kinderpornos.

    Bayerns Innenminister Joachim Herrmann nimmt die Verleihung des deutschen Computerspielpreises in München zum Anlass, die Killerspieldebatte erneut anzuheizen.

    „Ich fordere die Computerspielbranche auf, den schönen Worten endlich Taten folgen zu lassen und auf Herstellung und Vertrieb von Killerspielen in Deutschland freiwillig zu verzichten. Killerspiele gehören bislang zu den intensiv beworbenen Hauptumsatzträgern der Branche. Mit derartiger Tötungstrainingssoftware, die zum Beispiel von der US-Army zur Vorbereitung von Soldaten auf Kampfeinsätze verwendet wird, dürfen in Deutschland keine Geschäfte mehr gemacht werden.“

    Für Herrmann ist es wissenschaftlich klar erwiesen, dass der andauernde Konsum derartiger Spiele, in denen Gewalt und Brutalität anders als bei Filmen aktiv ausgeübt und gesteuert wird, die Gewaltbereitschaft fördert und die Fähigkeit, Mitleid zu empfinden, verkümmern lässt. „Damit sind derartige Spiele eine der Ursachen für die erschreckende Jugendgewalt und auch für Amokläufe, in den Szenen aus Killerspielen in die Realität übertragen werden.“ Mit großer Sorge sieht Innenminister Herrmann auch die Suchtgefahr, die von derartigen Spielen ausgeht. „Immer mehr Kinder und Jugendliche versinken täglich stundenlang in dieser virtuellen Gewaltwelt. Für Schule und Ausbildung haben sie keine Zeit mehr und drohen, so für unsere Gesellschaft verloren zu gehen. Leider habe viele Eltern überhaupt keine Vorstellungen davon, welchen dauerhaften Schaden ihre Kinder hier nehmen.“ Killerspiele widersprechen nach Meinung des CSU-Politikers dem Wertekonsens unserer auf einem friedlichen Miteinander beruhenden Gesellschaft und gehören geächtet. Killerspiele, Herrmann, CSULaut Joachim Herrmann stehen sie in ihren schädlichen Auswirkungen auf einer Stufe mit Drogen und Kinderpornografie, deren Verbot zurecht niemand in Frage stellt.

    Der Eintrag der Pressemitteilung auf der Webseite des Politikers datiert auf das gestrige Datum, womit ein Aprilscherz leider gänzlich ausgeschlossen werden kann. http://www.csu-landtag.de/abg/herrmann/page_1185.asp

    #415339

    Dr Gnifzenroe
    Participant

    Solch geistiger Dünnschiss ist jedes mal ein Aprilscherz, selbst am 24.12.

    #415322

    Code Geass ZERO
    Participant

    Hier zählt mal wieder, wie bei fast allen Politikern in dieser Hinsicht, der Spruch…

    Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten!

    #415341

    Player 1
    Mitglied
    ZERO The Raven wrote:
    Hier zählt mal wieder, wie bei fast allen Politikern in dieser Hinsicht, der Spruch…

    Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten!

    tja die haben keine Ahnung was soll man da machen

    #415332

    SNG Mr PsYcHo
    Mitglied

    immer die fehler bei anderen suchen.
    das ist wie, schmeißt einer einen stein von der brücke ist tetris daran schuld, sorry ist etwas Drastik ausgesprochen. aber ich finde es mist das es sich immer einfach gemacht wird. am ende ist schiffe versenken auch bloss training für den „ernstfall“

    #415336

    derALEX87
    Participant

    Also langsam reicht es wirklich,was die Politiker,vorallem die Senioren der CSU,von sich geben.Jetzt ist es schon so weit,dass wir auf eine Stufe mit Junkies und Pädophilen gestellt werden. 😮 Was kommt als nächstes?Die sollten sich mal dafür einsetzen,dass die vorhandenen Gesetze richtig durchgesetzt werden.Wenn ein 17-jähriger Spiele für Erwachsene spielt,liegt das Problem sicher nicht bei den Spielen.

    #415323

    Cloudoc
    Participant

    @bayerischen Innenministers Joachim Herrmann:
    We dont give a fuck about you
    We dont give a fuck about you
    We dont give a fuck about you?
    Hell yeah ^^

    Mein Name ist Rocco Lück, falls sie mich besuchen wollen, jederzeit gern ;P

    #415328

    ATS X ShadoXz
    Participant
    derALEX87 wrote:
    Also langsam reicht es wirklich,was die Politiker,vorallem die Senioren der CSU,von sich geben.Jetzt ist es schon so weit,dass wir auf eine Stufe mit Junkies und Pädophilen gestellt werden. 😮 Was kommt als nächstes?Die sollten sich mal dafür einsetzen,dass die vorhandenen Gesetze richtig durchgesetzt werden.Wenn ein 17-jähriger Spiele für Erwachsene spielt,liegt das Problem sicher nicht bei den Spielen.

    Vor allen Dingen ist der 18 Jährige auch schon so viel reifer als der 17 Jährige… 🙄

    #415319

    Anonym
    TemplerKnight X wrote:
    ZERO The Raven wrote:
    Hier zählt mal wieder, wie bei fast allen Politikern in dieser Hinsicht, der Spruch…

    Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten!

    tja die haben keine Ahnung was soll man da machen

    Sie nicht wieder wählen? Ich träume zum Beispiel von einer Wahl mit 99% Beteiligung und mindestens 95% ungültiger Stimmen. Und dann gibts endlich wieder eine Revolution.
    Okay, Killerspiele sind ein ziemlich billiger Anlass, aber das mit den Killerspielen ist ja nur eine von ungefähr 100 Sachen die unsere Herren da oben verschissen haben, bzw noch verscheißen wollen. Mir fallen da spontan 100 Gründe pro Revolution ein. Leider sieht die Mehrheit des Volkes das zwar ähnlich bis exakt so, ist jedoch zu faul dafür^^

    #415331

    PizzaOpa
    Participant

    dünschiss vom feinsten ^^ scheiss politiker

    Auserdem wurde mal bewiesen das CS höchstens die reflekse trainiert… 😉

    #415333

    SNG Mr PsYcHo
    Mitglied

    naja man kann über alles Studien machen, mit genug zeit und geld kommt immer das raus was du willst.

    1+1=3 sag ich bloss ^^

    #415342

    Player 1
    Mitglied
    SiN Mr PsYcHo wrote:
    naja man kann über alles Studien machen, mit genug zeit und geld kommt immer das raus was du willst.

    1+1=3 sag ich bloss ^^

    oder 2+2=22 ^^

    #415334

    SNG Mr PsYcHo
    Mitglied

    ne überleg mal 1+1 is 3
    1 mann + 1 frau = 1 kind und das sind 3 personen ^^

    #415340

    Dr Gnifzenroe
    Participant

    Da ich finde, dass es nicht viel bringt sich nur in einem Forum aufzuregen, habe ich den netten Herren eine E-Mail geschrieben. Sollte ich wider Erwarten eine Antwort erhalten, werde ich euch auf dem laufenden halten.

    Sehr geehrter Herr Minister,

    erlauben Sie mir einige Zeilen zu Ihrer Pressemitteilung vom 31.03., wobei ich versuche mich aufgrund der Komplexität des Themas kurz zu halten.

    Mit Entsetzen habe ich Ihren populistischen und polemischen Vergleich in Ihrer Pressemitteilung vom 31.03. gelesen. Seit über 20 Jahren bin ich aktives Mitglied der Computer- und Videospielkultur und habe in dieser Zeit auch so manchen Pixel beschossen. Ich habe mich trotzdem zu einem ganz normalen Menschen entwickelt und spiele auch heute noch gerne, wenn es mir meine Zeit als alleinerziehender Vater erlaubt.
    Dass Sie in Ihrer Meldung Spieler von sogenannten Killerspielen quasi mit Drogenkonsumenten und perversen Kinderschändern vergleichen, ist absolut indiskutabel und alles andere als sachlich. Sie diffamieren hier Millionen von Computer- und Videospielern, die Ego-Shooter spielen und stellen sie indirekt als Kriminelle dar.
    Es ist absolut richtig sich nach tragischen Ereignissen von Winnenden mit den Ursachen und Gründen zu beschäftigen, aber Sie machen es sich sehr einfach, wenn Sie Gewalt enthaltende Spiele als Grund allen Übels darstellen. Wo bleibt die „Attacke“ auf die Waffenindustrie, wo die Frage nach der täglichen Gewalt in den Medien, wo die Frage nach nachhaltiger Politik für Familien, Kinder und Bildung, um diesen Perspektiven zu bieten?
    Würde man den teilweise auftretenden Aussagen und Gedankenspiele in den politischen Kreisen Glauben schenken, ist jeder Ego Shooter Spieler quasi ein potentieller Killer. Dem ist zum Glück nicht so. Ursachen für Tragödien wie Winnenden sind wesentlich komplexer und tiefgründiger als die bloße Reduzierung auf Computerspiele.
    Haben Sie sich eigentlich schon einmal gefragt, warum es trotz des schärfsten Jugendschutzgesetzes in Europa trotzdem zu so einem Ereignis kommen konnte? In unseren Nachbarländern herrschen teilweise wesentlich lockerere Jugendschutzgesetze und trotzdem kommt es zum Glück dort nicht zu solchen Amokläufen.
    Selbst im Falle einer weiteren Verschärfung im Umgang mit „Killerspielern“ behaupte ich, dass eine solches Unglück irgendwann leider wieder passieren wird. Wen werden Sie dann auf eine Stufe mit Drogenkriminellen und Kinderschändern stellen?
    Ich hatte zu Beginn versprochen mich kurz zu fassen, aber bevor ich zum Ende komme, denken Sie bei Ihrem nächsten 20.15 Uhr Film, in dem ein Mensch erschossen wird oder beim nächsten Fernsehreport mit Szenen aus dem Irakkrieg darüber nach, dass diese Gewalt viel realer und leichter zu konsumieren ist als ein ab 18 freigegebenes Computerspiel.
    Ich würde mir wünschen, wenn Sie zukünftig weniger populistisch und polemische Mitteilungen veröffentlichen und hoffe für Sie, dass Sie im Kreis der vielen Computer- und Videospieler noch den ein oder anderen Wähler finden werden. Ich werde es mit Sicherheit nicht sein.

    Mit freundlichen, aber auch entsetzten Grüßen
    Alexander Reuter

    #415335

    Cycrustheone
    Participant

    gut geschrieben nur woher sdoll der wissen was nen Eg-shooter ist…der kennt doch nur Killerspiele und seit neustem Racingkillerspiele….trotzdem reskept das du so sachlich geblieben bist leißt sich echt gut…die antwort vom herrn Minister ode rbesser gesagt von seiner Sekretärin kannst ja dann hier mal posten wenn eine kommt…

    #415338

    MURMEL23
    Mitglied

    Da kann man nur sagen zu dumm zum schei… Minister :aufreg:

    #415343

    Player 1
    Mitglied
    MURMEL23 wrote:
    Da kann man nur sagen zu dumm zum schei… Minister :aufreg:

    Was soll man machen solche de…. werden nun mal gewählt

    #415326

    Qx GHOST xQ
    Mitglied

    @Dr Gnifzenroe sehr schön geschrieben. Super in der wortwahl keine Beleidigungen sind drinne.

    Wenn welche ausfallende E-mails an den Minister schreiben verschlimmert es nur noch die Sachen.

    #415337

    derALEX87
    Participant
    FCO RuSh Mod3 wrote:
    derALEX87 wrote:
    Also langsam reicht es wirklich,was die Politiker,vorallem die Senioren der CSU,von sich geben.Jetzt ist es schon so weit,dass wir auf eine Stufe mit Junkies und Pädophilen gestellt werden. 😮 Was kommt als nächstes?Die sollten sich mal dafür einsetzen,dass die vorhandenen Gesetze richtig durchgesetzt werden.Wenn ein 17-jähriger Spiele für Erwachsene spielt,liegt das Problem sicher nicht bei den Spielen.

    Vor allen Dingen ist der 18 Jährige auch schon so viel reifer als der 17 Jährige… 🙄

    Rechtlich gesehen ja 🙄 🙄

    @Dr Gnifzenroe:Klasse Text.Bin gespannt,ob da ne Antwort kommt.

    #415321

    MONTROX
    Keymaster

    der text ist gut, bin schon gespannt ob was kommt, aber ich denke eher weniger.

Betrachte 20 Posts - 1 bis 20 (von insgesamt 26)

Sie müssen eingeloggt sein, um eine Antwort zu schreiben.