Valve geht nach EA

Electronic Arts ist neuer Vertriebspartner von Valve. Nachdem nach der Trennung Valves von Vivendi Universal Games zunächst unklar war, wer künftig den Vertrieb von Half-Life 2 und Konsorten übernehmen wird…

Electronic Arts ist neuer Vertriebspartner von Valve. Nachdem nach der Trennung Valves von Vivendi Universal Games zunächst unklar war, wer künftig den Vertrieb von „Half-Life 2“ und Konsorten übernehmen wird, kündigten der Topentwickler und der Branchenführer eine mehrjährige Zusammenarbeit an. Mit „Half-Life 2: Game Of The Year Edition“ und „Counter-Strike: Source“ erscheinen im Herbst die ersten Valve-Titel über EA. Zudem steht für den Oktober 2005 die Xbox-Version des Edelshooters „Half-Life 2“ zur Veröffentlichung an. „Durch die Kombination von EAs unerreichter Organisationsstruktur und Vertriebserfahrung sowie Valves preisgekröntem Entwicklungsteam werden wir noch mehr Spieler mit noch besseren Spielen erreichen“, so Gabe Newell Gründer und Präsident von Valve.

Die Kombination Valve EA lässt Raum für Spekulationen. Mit seiner Steam-Plattform ist Valve einer der Pioniere im Onlinevertrieb. Trotz erheblicher Anlaufschwierigkeiten bewährte sich das System beim „Half-Life 2“-Release. Diese Erfahrung könnte sich EA künftig zu Nutze machen. Bislang ist allerdings nichts zu einer über die reine vertriebliche Zusammenarbeit hinausgehenden Kooperation der beiden Unternehmen bekannt geworden.

Quelle: GamesMarkt.de

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort