Dead Rising

Dead Rising wurde verändert und Demo angekündigt

Heute berichteten wir euch bereits darüber, dass Dead Rising nun doch mit einem Ländercode daherkommt. Für viele Interessierte, die sich das Spiel schon am 8. August ins Haus holen wollten, eine schlechte Nachricht…

Heute berichteten wir euch bereits darüber, dass Dead Rising nun doch mit einem Ländercode daherkommt. Für viele Interessierte, die sich das Spiel schon am 8. August ins Haus holen wollten, eine schlechte Nachricht.

Ob die folgende Nachricht gut oder schlecht ist, würden wir gerne von euch im Kommentarfeld wissen:

Laut den Kollegen von Gamespot.com sollen die Entwickler ein entscheidendes Gameplay-Element des Spiels verändert haben. Blieben einem ursprünglich nur 72 Stunden im Einkaufzentrum, die man auch einfach absitzen konnte, so bleibt einem nun viel mehr Zeit.

Denn die Zeit läuft nun nur noch ab, sobald man in einer Mission steckt. Startet man also keine Mission, so kann man so lange im Einkaufszentrum verbringen, wie man möchte. Es ist jedoch nicht notwendig die Missionen zu erfüllen. Nur das Starten soll die Zeit beeinflussen.

Gefällt euch diese Änderung?

Außerdem befinden sich in unserer Movie Sektion gleich drei neue kleinere Videoschnipsel zum Spiel. Auf dem amerikanischen Xbox-Live Marktplatz gibt es zusätzlich noch einen sehr sehr blutigen TV Spot zum Spiel. Das besondere an den gezeigten Spielszenen ist aber nicht das viele Blut, sondern die Ankündigung einer bald erscheinenden spielbaren Demo auf dem US-Marktplatz.

Wann die Demo erscheinen soll, wissen wir noch nicht ganz genau. Sobald wir etwas in Erfahrung bringen können, erfahrt ihr es bei uns natürlich als erstes. Wir rechnen aber mit einer Demo bereits in den nächsten Tagen, also haltet die Augen offen und den Download-Daumen bereit.

5 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. JC 74mfh 31. Juli 2006 um 19:38 Uhr |
    so ein mist.das wär so geil geworden,dass ding in ein paar tagen zu zocken.naja,es gibt ja noch hoffnung auf der games convention,das ding zu spielen.
    aber trotzdem blöd

Hinterlasse eine Antwort