Turok

Neuste Informationen zum neuen Turok Teil

Nach der Pleite des Publishers Acclaim ging die Turok-Lizenz an Buene vista Games. Schon einige Monate Zuvor wurde ein NextGen-Sequel angekündigt, zu welchem wir euch nun auch sehr interessante Informationen …

Nach der Pleite des Publishers Acclaim ging die Turok-Lizenz an Buene vista Games. Schon einige Monate Zuvor wurde ein NextGen-Sequel angekündigt, zu welchem wir euch nun auch sehr interessante Informationen präsentieren können.

Produziert wird Turok von der Spieleschmiede Porpaganda Games, deren Mitarbeiter bereits an Titeln wie Def Jam Vendetta, Metroid Prime:Echoes, Need for Speed Underground, Quake IV oder Prince of Persia beteiligt waren. Ihr Ziel besteht darin, an den Erfolg des aller ersten Turok-Teils, welcher auf dem N64 und dem PC erschien, anzuknüpfen. Zum klassischen First-Person-Shooter wird es zudem noch einige Szenen geben, in welchen man das Spielgeschehen aus der 3rd-Person Perspektive begutachten kann um beispielsweise neue Spiel-Features anzuwenden.

Ein weiterer Fortschritt von Turok wird sein, dass es keine einzelne Missionslevel geben wird. Anstatt dieser einzelnen Missionen wird es vielmehr eine großflächige Welt geben, in welcher man mehrer Wege wählen kann, um ein bestimmtes Ziel zu erreichen. Auf der kommenden E3 wird beispielsweise ein Spieleabschnitt gezeigt, in welchem man sich durch einen Dschungel kämpft und dann plötzlich Gegner hört. Nun muss man selber die Entscheidung treffen ob man diese Feinde angreifen möchte oder doch besser den leisen Weg durchs Gebüsch wählt um der Gefahr aus dem Weg zu gehen.

Diese Gegner sind meist Menschen. Aber auch die Dinosaurier spielen weiterhin eine wichtige Rolle. So kann man zum Beispiel einen mächtigen T-Rex als tödliche Waffe benutzen und ihn auf die Feinde hetzen. Nebenher erwähnt wird dieses Feature ein wichtiges Spielelement sein, denn viele der Lebewesen können zum eigenen Nutzen manipuliert werden. Man kann sagen, dass die überdimensional großen Echsen keine Gegner mehr sind, sondern neutrale Bestandteile, welche den Spielverlauf erleichtern oder erschweren können.

Der Spieler übernimmt die Rolle des Protagonisten Joseph Turok, einem ehemaligen Black Ops-Mitglied und Soldat eines Einsatz-Kommandos. Zusammen mit seinem Team muss man den Mentor, welcher sich zum Bösen gewandt hat, unschädlich machen. Als dann das eigene Raumschiff getroffen wird, muss der Pilot eine Notlandung im Dschungel versuchen. Nun hat man die Aufgabe das eigene Leben mit Messern, Bogen, Shreddern oder Rail-Gun zu verteidigen.

Auch Grafisch soll Turok überzeugen. Die Entwickler wählten die Unreal 3 – Grafikengine aus, welche dazu noch stark modifiziert wurde. Auch für die Freunde des gepflegten Mehrspielermodus ist gesorgt. Für das Spiel, welches mit hoher Wahrscheinlichkeit für PS3 und Xbox 360 erscheinen wird, gilt als geplanter Releasetermin das Jahr 2007.

Falls ihr das komplette Interview nachlesen möchte, kann dies auf der IGN Seite tun. Dort stand ein Propaganda-Mitarbeiter Rede und Antwort.

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort