Cuphead

Test zum Run and Gun Abenteuer im 30er Jahre Stil

Lasst euch nicht mit dem Teufel ein!

Cuphead

Ihr seid auf der Suche nach einem spannenden und fordernden Run-and-Gun Titel? Der Look der letzten Plattformer ödet euch irgendwie an? Und dass euch ein Spiel das letzte Mal so wirklich gefordert hat, ist auch schon Jahre her? Nicht verzagen, Cuphead fragen! Der Xbox One Exklusivtitel bringt alles mit, was ein frischer und anspruchsvoller Jumper mitbringen muss – und überzeugt vor allem durch seinen Look, der 30er Jahre Zeichentrickfilmen nachempfunden ist. Wir haben Cuphead für euch getestet und sagen euch, ob das Spiel den Vorschusslorbeeren gerecht wird.

Eigentlich führen Cuphead und sein Kumpel Mugman ein entspanntes und behütetes Leben unter den Fittichen des Elder Kettle, einer sprechenden Teekanne. Doch so ein Tag ganz ohne Gefahren kann auch schnell langweilig werden. Von Entdeckerdrang und Neugierde getrieben machen sich Cuphead und Mugman daher eines Tages auf, um im Casino des Teufels ein paar Runden am Würfeltisch zu verbringen. Getrieben vom Rausch des Erfolges gehen sie eine folgenschwere Wette ein – und verlieren ihre Seelen an den Teufel. Nun kommt ihr ins Spiel. Wenn ihr in der Porzelanhaut der beiden alle offenen Rechnungen der Gläubiger des Teufels eintreiben könnt, wird er eure Seelen verschonen.

Gesagt, getan! Auf gehts in die mit Wasserfarben handgezeichnete Welt von Cuphead, in der ihr einen schrägen Boss nach dem anderen abklappern müsst. Primär wurde Cuphead eben als dieser Boss-Brawler konzipiert, bekam allerdings im späteren Verlauf noch einige Run-and-Gun Level spendiert. In der begehbaren Karte dürft ihr mit NPCs interagieren, die euch wertvolle Tipps oder Gegenstände hinterlassen. Auch ein Shop findet sich dort, dessen Besitzer fleißig Goldstücke gegen Upgrades wie Schussprojektile oder Power-Ups tauscht. Die Kernelemente sind allerdings die einzelnen Stages, deren Absolvierung euch nicht nur die Kontrakte des Teufels bringen, sondern auch weitere Areale der Welt freischalten.

Nun tretet ihr gegen witzige Obermotze wie eine sich in eine Karotte verwandelnde Knolle, zwei Jahrmarktsfrösche oder einen blauen Riesenflummi an. Entweder alleine oder zu zweit springt ihr über deren Attacken, duckt euch vor gigantischen Boxhandschuhen und arbeitet Stück für Stück die Angriffsmuster der Bosse heraus. Ihr selbst verschießt unterschiedliche Energieladungen, die ihr im bereits angesprochenen Shop in neuen Variationen erwerben könnt. Außerdem verfügen Cuphead und Mugman über einen Dash, der euch kurzzeitig aus der Gefahrenzone katapultiert. Einige der Projektile eurer Feinde lassen sich sogar mit einem gezielten Druck der A-Taste parieren. Zusätzlich ladet ihr euer Super Meter auf, welches ihr bei voller Anzeige für einen verheerenden Super-Move einsetzen könnt.

9 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. MasseTropfen87 0 XP Neuling | 01.10.2017 - 17:49 Uhr

    Guter Test. Die Negativen Punkte stimme ich komplett zu. Z.b das es keine Deutsche Sprachausgabe gibt kann man ja noch gelten lassen. Aber wenigstens deutsche Texte hätte das Game haben können.




    3
  2. S0LIN0 104250 XP Elite User | 01.10.2017 - 18:01 Uhr

    Mit Life is Strange musste ich auch ohne Untertitelt klar kommen und hatte keine Probleme damit. Das wird mich bei Cuphead auch nicht stören. Aber Wahnsinn!! Durchweg gute Bewertungen. Das wird auf jeden Fall mein Spiel werden. Von dem Look konnte ich mich schon ausgiebig überzeugen über all die News und Bilder, die schon eine Zeit im Netz kursieren.




    1
  3. COHEN82 37545 XP Bobby Car Rennfahrer | 01.10.2017 - 18:29 Uhr

    Ist ja denn doch richtig geil das Game hätte ich nicht gedacht bei dem Schwierigkeitsgrad und dem look




    1
  4. TheEzioaltair 56130 XP Nachwuchsadmin 7+ | 01.10.2017 - 20:18 Uhr

    Bin erst in der zweiten Welt, und ich weiß nicht wie viele Level insgesamt noch kommen, aber 5 Stunden scheinen mir etwas wenig bei der Spielzeit. Dafür muss man glaube ich recht gut sein. Aber mal sehen, wie lange ich am Ende brauche. Macht auf jeden Fall sehr viel Spaß, auch wenn’s verdammt schwer ist. Lohnt sich für die 20€ definitiv. Kann den positiven und negativen Argumenten im Test zustimmen.




    2
  5. Colton 81225 XP Untouchable Star 1 | 02.10.2017 - 08:30 Uhr

    Mir fielen jetzt schon zwei Easter Eggs auf, die in Richtung Super mario auf dem SNES gehn. Geil 😀




    1
    • rusuck 41000 XP Hooligan Krauler | 03.10.2017 - 00:33 Uhr

      Welche den? Diese Pflanzen?
      Eine Anspielung an Contra gibt es glaube ich auch.




      1
  6. HaLoFaN91 81665 XP Untouchable Star 1 | 04.10.2017 - 18:02 Uhr

    Test ist kurz und prägnant.mehr wünsch ich mir nicht. Titel weiß wirklich durch die Atmosphäre zu überzeugen, und ich freu mich darauf einzutauchen.gerne mehr von der nostalgischen schiene 😉




    1

Hinterlasse eine Antwort