Xbox One

PlayStation 4 schlägt Xbox One in US-Verkaufszahlen im August 2015

Die PlayStation 4 schlägt erneut die Xbox One in den US-Verkaufszahlen für den Monat August 2015.

Sony konnte einen erneuten Sieg in den Verkaufszahlen für die PlayStation 4 einfahren. Die Konsole ging im August öfter über amerikanische Ladentheken als Microsofts Xbox One. Das ist nun der vierte Sieg in Folge. Im Monat April konnte die Xbox One noch die meisten US-Kunden überzeugen, wie wir berichteten.

Trotz vierfacher Niederlage gegen Sony darf sich Microsoft über eine stetig steigernde Popularität der Xbox One freuen. Im Gegensatz zum August des letzten Jahres haben sich die Verkaufszahlen um 26 % erhöht. Allgemein verkauft sich die Xbox One seit Release besser als die Xbox 360 zu ihrer Zeit.
Mit kommenden Features und Blockbuster-Titeln ist eine Steigerung der Nachfrage für die Xbox One zu erwarten.

Mike Nichols, Vice President von Xbox, lieferte folgendes Statement:

"Mit dem größten Spiele-Line-Up in der Xbox-Geschichte, der Unterstützung für Xbox 360-Spiele, dem "New Xbox One Experience"-Systemupdate im November und dem preisgekrönten Xbox Elite Wireless Controller, freuen wir uns, in den kommenden Monaten auf das Momentum  zu bauen."

 

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort