Xbox One: Weniger als halb so viele Verkäufe wie PlayStation 4

Laut einem der brasilianischen Wettbewerbsbehörde vorgelegten Dokument erreichte die Xbox One in ihrer Lebensspanne weniger als halb so viele Verkäufe wie die PlayStation 4.

Zu Beginn des Geschäftsjahrs 2016 änderte Microsoft seine Strategie und entschied sich dazu, keine Konsolenverkaufszahlen mehr zu veröffentlichen und stattdessen die Xbox Live-Zahlen zu nennen. Zwar ist allgemein bekannt, dass die Verkaufszahlen der Xbox One deutlich hinter denen der PlayStation 4 liegen, offizielle Zahlen, welche dies belegten, gab es deshalb allerdings nicht.

Im Rahmen der Debatte zwischen Microsoft und SONY über die Activision Blizzard-Übernahme, welche schon einige interessante Details ans Tageslicht brachte, bringen der brasilianischen Wettbewerbsbehörde vorgelegte Dokumente nun in Bezug auf die Xbox One-Verkäufe etwas Licht ins Dunkel. In den Dokumenten heißt es seitens Microsoft wie folgt:

„Sony hat Microsoft in Bezug auf Konsolenverkäufe und installierter Basis übertroffen, da sie in der letzten Generation mehr als doppelt so viel wie Xbox verkauft haben.“

Da SONY die Verkaufszahlen der PlayStation 4 nicht weiter veröffentlicht, liegen die Lifetime-Sales der Konsole bei der im März bekanntgegebenen Zahl von 117,2 Millionen verkauften Einheiten. Die Xbox One-Verkäufe dürften somit bei höchstens 58,5 Millionen Einheiten liegen. Mitte 2020 hatte das Marktforschungsinstitut Ampere Analysis die installierte Basis der Xbox One auf 51 Millionen geschätzt.

Mit der aktuellen Konsolengeneration konnte Microsoft den Rückstand etwas aufholen. Laut Ampere wurden im Jahr 2021 insgesamt 17 Millionen PlayStation 5 verkauft, was etwa der 1,6-fachen Verkaufsleistung der Xbox Series X|S entspricht. Zudem ist man laut Microsoft CEO Satya Nadella in Nordamerika seit drei Quartalen infolge Marktführer unter den Next-Gen-Konsolen.

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

46 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. KeKsBrei 31115 XP Bobby Car Bewunderer | 16.08.2022 - 16:25 Uhr

    Ich muss zugeben mit der LastGen von Xbox war ich nicht sehr angetan aber mit der Series X und dem Xbox Ökosystem hat sich das Blatt gewendet… Meine Gefühle werden bei der Xbox Doku von Microsoft hier sehr gut wiedergespiegelt… Am meisten feiere ich das Microsoft selbst kritisch war und das was heute aus ihnen geworden ist👌

    1
  2. Hey Iceman 470755 XP Xboxdynasty MVP Bronze | 16.08.2022 - 20:17 Uhr

    Wundert mich garnicht, die haben zum launch so einen Fehlstart hingelegt das es nur so gekracht hat.Aber man muss auch sagen es fing zum Ende der 360 schon an,Studios wurden geschlossen und laum exclusive kamen im letzten Jahr.Man wurde einfachzu arogant zum schluß und das war dann Ihre Belohnung.
    Schön das es jetzt viel besser läuft.

    1
    • Thor21 63525 XP Romper Stomper | 17.08.2022 - 00:50 Uhr

      Du bist etwas hart findest du nicht auch?

      Wo siehst du hier arroganz? 🙄 Nicht alles hängt von Microsoft ab…

      0
      • Hey Iceman 470755 XP Xboxdynasty MVP Bronze | 17.08.2022 - 10:00 Uhr

        Na z.B. als sie verkündeten das die one ständig online sein muss. Und als man don mattrick fragte,wenn man kein internet hat? Kam die Antwort: Dann kauft euch eine X360 😬 Oder das kinect ein muss ist obwohl es gerade nur ein spiel gab und man sagte es wird die one nie ohne kinect geben.Die schwebten doch über alle wolken und die Meinungen der Fans waren doch dennen egal.oder das verkaufen der gebrauchten games.Erst als sie nach der E3 merkten das die Vorbestellungen eine katastrophe ,war kam die Erkenntnis , ups die kunden wollen unsere TVbox mit spielen nicht.Haben sie noch mit updates versucht waa zu retten ist aber da war es schon zu spät.Das kind war schon in denn brunnen gefallen und die updates waren nur noch ein paar kissen damit es nicht so hart landet.Es hängt natürlich von microsoft ab wenn sie entscheiden keine spielekonsole zu entwickeln ,sondern eine eier legende wollmilchsau die alles kann( tv set top box,bild in bild,always on,beschränkungen bei spiele weiterverkauf) aber leider nicht gut.Sony machte genau das was due kunden wollten,eine spielekonsole auf der man zocken kann und der rest ist optional und 100 euro billiger weil keine kamera dabei war.Was ms mit der 360 alles richtig machte( ausser der lärm) haben sie mit der one alles falsch gemacht.

        0
          • Hey Iceman 470755 XP Xboxdynasty MVP Bronze | 17.08.2022 - 12:36 Uhr

            😄hey, Ich habs mit dem Handy eingetippt da bleibt keine Zeit für absätze 😂

            1
            • Thor21 63525 XP Romper Stomper | 17.08.2022 - 17:55 Uhr

              1. Sony macht auch nicht immer das was die Kunden wollen. Abwärtskompatiblität und externe HDD gab es erst durch Druck von der Xbox und eine gleichwertige Gamepass-Alterantive gibt es bis heute nicht.

              2. Jedes Konzept geht halt nicht auf. Auch Unternehmen machen Fehler. Die Nintendomanager hatten z.b damit gerechnet das die WiiU sich 100 Mio mal verkauft. Von der Prognose waren sie z.b noch viel weiter entfernt.

              Am WiiU Konzept wurde sogar bis zum Schluss komplett stur festgehalten.

              Wo Menschen arbeiten passieren Fehler…

              0
              • Hey Iceman 470755 XP Xboxdynasty MVP Bronze | 17.08.2022 - 23:05 Uhr

                1.Sony macht genau dieselben Fehler wie MS nach ihrer Dominanz mit der PS4 ,bloss verzeiht man das mehr als bei MS weil sie immer noch fleißig exclusive Titel bringen und eine gute HArdware für GAmer herausbrachten.Und ihre schnitzer sind jetzt nicht gar so gravierend.UNd sony braucht keine Abwärtskmpatiblietät oder nen richtigen Gamepass weil sie immer noch genügend Absatz machen.Erst wenn sie merken würden wenn ihnen die Felle wegschwimmen würden.Dann würden auch sie Handeln müssen.
                MS hat nicht aus Gutmütigkeit soviele zugeständnisse gemacht.Das sind mittel um verlorenes Vertrauen zurück zu gewinnen und Gott sei Dank trägt es Früchte, denn eine zweite Dominanz von Sony wäre nicht gut für uns gewesen.

                2.Das Konzept war aber nur möglichst viel Geld zu generieren und denn Kunden in seinen optionen stark einzuschränken.Das sowas höchstens in China oder Nordkorea klappen kann wurde wohl von denn entscheidern bei MS nicht bedacht 😅

                3.Nintendo steht schon immer aussen vor,selbst mit der Wiiu haben sie Provit gemacht und verkaufen jetzt ihren alten Wiu titel fürs gleiche Geld auf der Swtch( die haben es besser drauf als sony 😬 )UNd ist typisch Nintendo, nach einer guten Konsole kommt eine weniger gute und danach gehts wieder aufwärts.

                0
                • Thor21 63525 XP Romper Stomper | 17.08.2022 - 23:38 Uhr

                  1. Sony mag den Gamepass als Konkurrenz unterschätzt haben, aber zusehen tun die nicht wirklich.

                  Ich sag nur Spiderman 2, Wolverine, Final Fantasy 7 Remake Part 1-3, Horizon 2, God of War Radnarok, Dead Stranding 2 usw. Da werden schon grobe Geschütze aufgefahren.

                  Natürlich hätten Playstationfans auch gern einen vergleichbaren Service, aber solange der Rubel rollt, kann sich Sony das erlauben.

                  2. Der Entschluss Kinect 2.0 fix zu integrieren hat vielen nicht geschmeckt, aber es hätte eine grosse Sachen werden können.

                  Stell dir vor Multiplattformtitel haben auf der Xbox immer exklusive Features, die die Konkurrenz nicht hat. So war halt die Vision von MS, damals.

                  Ich hätte gern eine Wii Motion ähnliche Steuerung mit top Grafik auf der Xbox gehabt, aber sollte leider nicht so sein.

                  0
                  • Hey Iceman 470755 XP Xboxdynasty MVP Bronze | 18.08.2022 - 00:55 Uhr

                    1:Zusehen tuen sie nicht aber sie bleiben auf ihrer Linie mit der sie gut gefahren sind als MS geschwächelt hat.Ob das jetzt weiterhin genausogut geht wird die Zukunft zeigen.
                    Ist natürlich besser für denn Kunden wenn Sony und MS auf Augenhöhe agieren 🙂

                    2.Kinect war doch schon auf der 360 am abklingen als man merkte, das man nicht mehr viel anders machen konnte.Das system war schnell ausgereitzt.Und wenn man zum Launch ausser einem halbgaren Kinect Sports rivals nichts zum vorzeigen hatte und auch nichts für die Zukunft hatte,sieht man das hinter der One kein gutes Konzept lag.Man hatte sich in was verrannt und wusste nichtmehr wie man da rauskommt.

                    Multiplattformtitel mit extra Features das ist eher ein Irrglaube.Es passt nur in manchen spielen und ist dann eher ein Krücke gewesen oder ein nettes Gimmick.Zudem wäre es für die Entwickler unnötige ressourcen Verschwendung gewesen da sie für eine Plattform mehr Zeit und Geld investiert hätten ohne besonderen mehrwert da es ja Multi ist.Nein MS hätte Geld ausspucken müssen damit es sich für die Entwickler lohnt.

                    Nein Kinect war ein Nischenprodukt wo gut für Fungames alla Kinect Adventures und Kinect Sports spass gemacht hat mehr aber auch nicht.Es war an sich für bestimmte spiele toll aber der NAchteil mit dem Platz,Lag und steuerungsbeschränkungen nicht für die MAsse geeignet und hätte nie als pflichthardware rauskommen sollen.

                    0
  3. Thor21 63525 XP Romper Stomper | 18.08.2022 - 03:33 Uhr

    Der immense Erfolg von Kinect 1.0 hatte niemand auf der Rechnung. Weder Microsoft selbst, noch sonst wer.

    Das Problem war von Anfang an die Limitierung der Steuerungsmöglichkeiten und die viel zu grosse Erwartung der Fans. Komplexe Spiele waren damit einfach nicht möglich.

    Ich habe die Kamera bis heute daheim. Zwischendurch mal eine Runde Kinectsports finde ich super.

    0

Hinterlasse eine Antwort