Rocket League: Titel erreicht 25 Millionen Spieler und weitere Meilensteine

Der Entwickler Psyonix gibt bekannt, dass Rocket League 25 Millionen Spieler und noch weitere Meilensteine erreicht hat.

Auch wenn Rocket League im Sommer 2015 erschienen ist, nimmt der Hype um das verrückte Autofußball-Spiel kein Ende. Stetig bricht das Studio Psyonix mit seinem Indie-Hit neue Rekorde. Auch diese Woche kann Entwickler des Titels weitere Meilensteine bekannt geben. Passend dazu gibt es auch eine Infografik. Diese umfasst Daten vom Juli 2015 bis Januar 2017.

Rocket League-Meilensteine bis Januar 2017.

Rocket League zählt ab sofort über 25 Millionen individuelle Spieler. Beachtet dabei, dass diese Zahl nicht die verkauften Einheiten des Titels beschreibt. Seither wurden außerdem über eine Milliarde Partien ausgetragen. Die Hälfte der Matches wurden im kompetitiven Ranglistenspiel bestritten. 33% im punktfreien Wettkampf und 11% in alternativen Modi. Die Anzahl der privaten Spiele beträgt 6%. Bis heute wurden zudem 31 Millionen Runden im Rumble-Modus gezählt.

Darüber hinaus bewies sich Rocket League im vergangenen Jahr als das umsatzstärkste Spiel auf Steam. Auf der PlayStation 4 nahm es 2016 ebenfalls den ersten Platz als meistverkaufter Titel im PlayStation Store an.

Damit das Meisterwerk von Psyonix stets unterhaltsam bleibt, werdet ihr mit regelmäßigen Updates versorgt. Erst vor Kurzem ist der Patch v1.27 auf eurer Xbox One eingetroffen. Welche Neuerungen er bringt, erfahrt ihr hier.

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort