Devil May Cry 5: Kurztest zur dämonischen Neuauflage

Kopfüber in die nächste Mission

Wer gänzlich neu in die Serie einsteigt oder seine Erinnerungen auffrischen möchte, bekommt im Hauptmenü von der Devil May Cry 5 Special Edition ein kurzes Video kredenzt, das euch die Eckpfeiler der Erzählung der Devil May Cry Saga näherbringt. Im Anschluss kämpft ihr euch wie gehabt von der einen weitläufigen Arena zur nächsten und schlussendlich bis zum finalen Bosskampf vor, erlebt etwas von der belanglosen Geschichte, rüstet neue Gegenstände oder Kampfkünste aus und schmeißt euch kopfüber in die nächste Mission.

Doch bevor die Luzie wirklich abgeht, müsst ihr euch zunächst durch die zahlreichen Einstellungen wurschteln. Das Hauptaugenmerk liegt hier bei den vier unterschiedlichen Grafikvarianten. Eure Wahl kann selbstredend im Nachhinein im Hauptmenü wieder revidiert werden. Mit aktivierten Raytracing könnt ihr das Spiel entweder in einer 4K Auflösung mit 30 Bildern die Sekunde genießen oder euch für die 1080p-Variante mit 60 fps entscheiden. Ohne Raytracing könnt ihr die Dämonen in 4K/60 fps oder 1080p mit bis zu 120 Bildern die Sekunde zurück in die Hölle befördern.

Und nun die alles entscheidende Frage: Haut einen Raytracing völlig aus den Latschen? In der Form, wie es hier die Devil May Cry 5 Special Edition aufs Parkett bringt, wohl weniger. Potenzial und seine zukunftsweisende Bedeutsamkeit bringt die Technik jedoch durchaus ans Tageslicht. Und obwohl man sich etwas Zeit nehmen muss, um den Unterschieden auf die Spur zu kommen, sorgen die fantastischen und in Echtzeit berechneten Spiegelungen für eine dichtere sowie authentischere Atmosphäre.

Schon in der ersten Mission kommen die Lichtspiegelungen in den Pfützen eines von Werbetafeln bestrahlten Platzes sehr schön zur Geltung. Auch in der dritten Mission, sobald ihr einen von der Sonne durchfluteten Gang entlangstolziert, werden die Stärken ersichtlich. Ja, das sieht das schon verdammt schick aus. Doch leider nur, wenn ihr genau darauf achtet, den Vergleich macht und nicht wie ein Düsenzug zum nächsten Kampf durchhuscht.

Die Daueraction der Devil May Cry 5 Special Edition ist kaum dazu geeignet, um die Technik gebührend in den Vordergrund zu hieven. In der Hektik des Kampfes geht das Ganze dann völlig unter. Wir haben in Anbetracht des rasanten Spielablaufs die höhere Bildwiederholungsrate bevorzugt und uns nach einigen Begutachtungen von Raytracing vorerst verabschiedet.

Egal für welche der verfügbaren Optionen ihr euch letztendlich entscheidet, die gebotene Optik schindet nach wie vor Eindruck und läuft bis auf kleinere Aussetzer absolut flüssig über den Bildschirm. So flüssig, dass selbst die Kamera oft nicht hinterherkommt.

Gerade wenn es euch nach der vollen Ladung Devil May Cry 5 verlangt und ihr euch für die neue Schwierigkeitsstufe „Legendärer Schwarzer Ritter“ entscheidet, taucht die Übersicht aufgrund der Vielzahl von Gegnern gänzlich in der Versenkung ab. Trotzdem eine spaßige Ergänzung, die vor allem erfahrene Spieler vor eine gewaltige Herausforderung stellt. Für Freunde der schnellen Nummer ist der Turbo-Modus indes mit erhöhter Geschwindigkeit genau das Richtige. Bei beiden neuen Spielmodi müsst ihr allerdings auf Raytracing verzichten.

Ach, und bevor wir es vergessen, wären natürlich noch die extrem angenehmen kurzen Ladezeiten hervorzuheben.

Inhaltsverzeichnis

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

11 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. OzeanSunny 220520 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 22.11.2020 - 20:28 Uhr

    Irgendwann mal im Sale hol ich es mir dann auch mal. Bis dahin warte ich einfach. Danke für den schnelltest ???

    0
  2. schmusekader 14940 XP Leetspeak | 22.11.2020 - 20:53 Uhr

    Leider hat die S Version ja kein RT. Mein Kaufargument wäre gewesen wenn es wenigstens RT gegeben hätte. ?

    1
  3. willlee1985 0 XP Neuling | 22.11.2020 - 20:58 Uhr

    Da werd ich wohl auch auf einen Sale warten oder auf den GP.

    0
  4. I Beelzebul I 49200 XP Hooligan Bezwinger | 22.11.2020 - 21:01 Uhr

    Ich hatte gehofft, dass die Tränen auch ein Update für Besitzer der ersten Version bringen. Würde sogar 20 Euro dafür zahlen. Da ich aber doppelte Spiele nicht will, werde ich diese Version nichtmal im Sale kaufen

    0
    • Mick2K 760 XP Neuling | 22.11.2020 - 21:33 Uhr

      Ach komm!
      Ich hab damals 1-3 auf der PS2 gekauft, dann DMC3 Special Edition, Teil 4 für die 360, danach die HD collection für die 360, dann nochmal die HD collection und Teil 4 für die Xbox one, zuletzt DMC5 für Xbox one und wenn ich dann mal irgendwann die Series X bekommen sollte werde ich wohl die Tradition weiterführen.

      0
      • Karamuto 155780 XP God-at-Arms Gold | 23.11.2020 - 06:51 Uhr

        Ich glaube da bist du aber eine ziemliche Ausnahme. Die meisten Leute kaufen nicht doppelt zum fast vollpreis :O

        0
      • Cjay 0 XP Neuling | 02.02.2021 - 05:06 Uhr

        Erstbesitzer sollten das nicht unterstützen. Ein Upgrade für 10-15 € wäre noch okay.

        0
  5. Ash2X 213000 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 23.11.2020 - 12:56 Uhr

    Ich halte nach wie vor DMC Devil May Cry für das wesentlich bessere Spiel – Teil 5 ist einfach vom pacing des Kampfes bis hin zu den durch die viel zu vielen Sequenzen zerteilten Leveln.
    Für nen Zwanni wäre es irgendwo noch okay gewesen,aber mehr würde ich dafür auf jeden Fall nicht hinlegen.

    0
  6. Andy Jay 14565 XP Leetspeak | 02.12.2020 - 22:07 Uhr

    Schade das es hier kein Smart Delivery gibt oder zumindest eine Upgrade Möglichkeit für einen kleinen Aufpreis.

    0

Hinterlasse eine Antwort