Tales from the Borderlands

Episode 3 – Catch a Ride im Test

Per Anhalter durch Pandora

Die Vault rückt immer näher! Nachdem ihr in Atlas Mugged bereits das geheime Gortys Project entdeckt habt, wähnt ihr euch in Episode 3 von Tales from the Borderlands langsam auf der Zielgeraden. Unter dem Titel Catch a Ride wartet euer ungleiches Heldenensemble darauf, dass ihr es zu unermesslichen Reichtümern führt. Vorher könntet ihr ihnen aber erst mal das Leben retten – wäre doch nett, oder? Denn Fiona und Rhys stecken in einer Zwickmühle! Wie spaßig es ist, aus dieser herauszufinden, sagt euch unser Test.

Erinnert ihr euch noch an das Ende der letzten Folge? In die Enge getrieben standet ihr innerhalb des Gortys Projects bewaffneten Robotern gegenüber. Nun hattet ihr die Wahl: Vertraut ihr Fiona oder der Stimme in eurem Kopf, Handsome Jack? „Ist doch sowieso egal“, werdet ihr jetzt denken, „am Ende läuft es eh aufs Gleiche hinaus.“ Mitnichten! Denn je nachdem für wen ihr euch entscheidet, spielt sich Catch a Ride vollkommen unterschiedlich – zumindest im ersten Drittel der Folge.

Wurde in anderen Telltale Serien eine vorgegaukelte Entscheidungsvielfalt kritisiert, könnt ihr euch hier nicht beschweren, dass sich eure Wahl nicht auf den Spielverlauf auswirkt. Gleichzeitig steigt der Wiederspielwert der Episode, sodass ihr die Wartezeit bis zur vierten Folge entspannt überbrücken könnt. Denn die Zeit in Tales from the Borderlands vergeht wie im Fluge! Das liegt nicht nur an den skurrilen und sympathischen Charakteren, sondern auch am großartigen Humor. Allein Fiona und Rhys bei ihren dramatischen Geschichten zuzuhören, nur um sich dafür vom jeweils anderen ein „Yeah, THAT’s how it happened…“ abzuholen, ist Unterhaltung pur.

3 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Paranoidgamer13 25085 XP Nasenbohrer Level 3 | 08.07.2015 - 20:56 Uhr

    Die Folge war echt gelungen. Aber die technische Umsetzung hat echt genervt. Und so langsam bin ich genervt davon. Da dieses Problem immer wieder bei diesen Spielen auftauchen.

  2. FKFlo 10180 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 08.07.2015 - 21:48 Uhr

    Für mich war Tales from the Borderlands bisher eine absolute Offenbarung, besonders diese Episode. Bin seit The Walking Dead generell ein großer Telltale Fan, aber mit diesem Spiel haben Sie mich wirklich restlos überzeugt. Technisch mögen die Dinger zwar nie up-to date sein und auch nie ganz sauber, aber dennoch.. einfach wahnsinnig gute Spiele! 🙂

  3. SeVen Unleashed 0 XP Neuling | 08.07.2015 - 23:29 Uhr

    Habe heute begonnen, TftB zu spielen und halte es jetzt schon für sehr gelungen!
    Unglaublich, wie Telltale es jedes mal schafft, so authentische Charaktere und deren Geschichten zu kreieren!!!
    Und das Borderlands Setting auf und über Pandora passt wie die Faust aufs Auge 🙂

Hinterlasse eine Antwort