Assassin’s Creed IV: Black Flag

Lösungsbuch von Piggyback klar zum Entern!

Bereist ihr in Assassin’s Creed IV Black Flag bereits die Karibik, aber kommt nicht weiter? Ihr wollt in Ubisofts Piratenabenteuer einer 100%ige Synchronisation erreichen, scheitert jedoch an der letzten Nebenaufgabe? Dann hat…

Bereist ihr in Assassin’s Creed IV Black Flag bereits die Karibik, aber kommt nicht weiter? Ihr wollt in Ubisofts Piratenabenteuer einer 100%ige Synchronisation erreichen, scheitert jedoch an der letzten Nebenaufgabe? Dann hat Piggyback mit dem offiziellen Lösungsbuch wieder genau das Richtige für euch! Wir haben eine Ausgabe des stattlichen Wälzers zur Verfügung gestellt bekommen und möchten euch unsere Eindrücke natürlich nicht vorenthalten.

Das über 380 Seiten starke Lösungsbuch kommt wundervoll designt und auf hochwertigem Glanzpapier daher. Sobald ihr das erhabene 3D-Cover zum ersten Mal umblättert, werden euch direkt die zahlreichen Bebilderungen auffallen, mit denen euch Piggyback durch Edward Kenways Abenteuer geleitet. Der Leitfaden wurde in unterschiedliche Kapitel unterteilt, die jeweils einen anderen Aspekt von Assassin’s Creed IV beleuchten. Seid ihr neu zur Serie gestoßen, fassen euch die ersten Seiten die Geschichten von Altair über Ezio bis hin zu Connor prägnant zusammen. Ebenfalls nützlich erscheinen werden euch die Erläuterungen zur Steuerung und Edwards zahlreichen Fähigkeiten. Gerade Neuankömmlinge können hier den einen oder anderen Kniff im Kampf gegen die Templer sammeln.

Das Forschungs-Kapitel versorgt euch mit allen nötigen Karten, die ihr für eure Reise nach Havanna, Florida oder Nassau benötigt. Ob Shantys, Schätze oder Schmiede: Alle wichtigen Elemente wurden in den Karten vermerkt. Reichen euch die Karten nicht aus, um Black Flag vollständig abzuschließen? Dann solltet ihr euch die Lösungswege zu Gemüte führen, die Piggyback für jede einzelne Erinnerung ausgearbeitet hat. Detailliert bebilderte Schritt-für-Schritt-Anleitungen lassen keinen wichtigen Kletterpunkt unberücksichtigt. Große Screenshots zeigen euch anhand von Laufwegen oder Icons wie ihr euch am sichersten und effektivsten durch Edwards Erinnerungen bewegt. Auch die zahlreichen Nebenmissionen kommen nicht zu kurz. Ein Komplettierungsplan gibt euch eine Übersicht darüber, wann in der Geschichte die jeweiligen Gameplayfunktionen freigeschaltet werden. Und wer nicht einfach ins Blaue hineinsegeln will, der findet in der „Großen Tour“ die optimale Route, um möglichst zeitsparend alle paradiesischen Inseln der Karibik zu bereisen.

Geht ihr lieber mit eurer Piratencrew auf die Jagd? Dann solltet ihr euch die Tipps und Tricks zum Mehrspielermodus nicht entgehen lassen. Die Multiplayerkarten finden ebenso ihren Platz wie die Erklärungen der jeweiligen Spielmodi und Charaktere. Eine Zeitleiste zeigt euch an, wann ihr mit dem nächsten Stufenaufstieg rechnen könnt. Selbst die Spitznamen mit der zu erreichenden Bedingung wurden bis ins Kleinste aufgelistet. Wem das noch nicht genug ist, der findet in der Datenbanksektion massig Tabellen zu Gegner, Waffen, Crafting und der Kriegsführung auf See. Selbst eure Wohnung soll nicht leer ausgehen. Ein hochwertiges Kartenposter pflastert die Wand eures Zockerzimmers entweder mit den Mehrspielerkarten oder der Einzelspielerkarte – Urlaubsfeeling garantiert!

„Diese Schatztruhe darf in keiner Kajüte abenteuerlustiger Seebären fehlen!“

= Partnerlinks

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort