Battlefield 4

Producer Daniel Matros verägert Fans auf Twitter

Produzent Daniel Matros hat die frustrierten Battlefield 4 Fans mit einem Tweet, wohl eher unbeabsichtigt, noch mehr verärgert, als sie es aufgrund der Bugs nicht sowieso schon sind.

Der Battlefield 4 Produzent Daniel Matros hat mit einem Tweet zahlreiche Shooter Fans verärgert. Seit der Veröffentlichung im November hat das Spiel mit haufenweise Bugs zu kämpfen, die den Spielern sowieso schon gehörig auf die Stimmung schlagen. Wenn dann noch ein Angehöriger des beteiligten Teams via Twitter schreibt: „Habe seit November kein Battlefield gezockt. Wie läuft es so?“ dann ist das Chaos perfekt.

 

Es folgte daraufhin eine ziemlich negative Auseinandersetzung mit den Fans, wobei Daniel Matros heftig angegriffen wurde, aber selbst auch recht gut austeilte. Letztendlich endete der Streit damit, dass sich Matros mit zwei weiteren Tweets entschuldigte. Seiner Aussage nach, sei er noch im Urlaub, habe seinen Emailverkehr ausgeschaltet und war nur neugierig, was das Spiel betreffe. Außerdem sah er ein, dass er eine Grenze überschritten habe und es respektiere, dass er so zurechtgewiesen wurde.

 

= Partnerlinks

2 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. MeK 187 | 12290 XP 6. Januar 2014 um 12:43 Uhr |

    Wahrscheinlich hätte er vorher seine emails lesen sollen. Einfach mal blauäugig auf twitter nach seinem spielchen erkundigen und bäm shitstorm… schon traurig wo sich dfas alles hin entwickelt. Halbfertige games…shitstorm an jeder ecke wegen jedem scheiss….




    0
  2. Preusse One | 6. Januar 2014 um 12:49 Uhr |

    wow heftig. musste mich aber selbst ein paar male aufregen, weniger wegen die bugs mehr noch wegen den servern. die ständig ein rausgeworfen hatten oder wegen den vorteil des premium. als premium werden diese von den servern bevorzug und das ist nicht fair. so braucht man ab eine bestimmte uhrzeit mehr als 1 stunde um irgendwo reinzukommen




    0

Hinterlasse eine Antwort