Metal Gear Solid V: The Phantom Pain

5 Millionen Spiele ausgeliefert

Der neuste Ertragsbericht des Publishers Konami verrät, dass Metal Gear Solid V: The Phantom Pain bis zum 30. September 2015 fünf Millionen Mal an Verkäufer ausgeliefert wurde.

Im aktuellsten Ertragsbericht von Konami zeigt sich Metal Gear Solid V: The Phantom Pain als wahres Goldstück. Das Spiel soll seit Release am 01. September 2015 bis zum 30. September 2015 ganze fünf Millionen Mal an Verkäufer ausgeliefert worden sein. Digitale Kopien wurden natürlich nicht mitgezählt.

Das Prolog-Spiel Metal Gear Solid V: Ground Zeroes wurde im Vergleich mehr als eine Million Mal ausgeliefert. Beide Spiele beweisen die große Nachfrage an der Metal Gear-Marke.Wie viele Kopien von Metal Gear Solid V: The Phantom Pain an Endkunden gingen, hat der Publisher bisher nicht verraten. Der riesige Erfolg macht jedoch einen nächsten Teil in der Serie wahrscheinlich.

Offen bleibt, ob Entwicklerlegende Hideo Kojima – in welcher Form auch immer – an einem neuen Metal Gear-Spiel mitwirken wird. Das Verhältnis zu Konami ist ein kleines Rätsel im großen Spotlight der Spieleindustrie. Am 08. Oktober soll Kojima den Publisher verlassen haben. Konami dementierte jedoch die Behauptungen und meint, dass er sich nur eine Auszeit gönne. Nach hohen Entwicklungskosten, einigen Negativberichten über Konamis Umgang mit Mitarbeitern und der Auflösung von Kojima Productions bleiben viele Zweifel zum Verhältnis beider Parteien übrig.

8 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Profilbild von Ash2X
    Ash2X 2. November 2015 um 17:19 Uhr |
    @Spongebuu: Naja,bei den überzogenen Reviews die zum Teil sämtliche negativen Punkte ignoriert haben...allerdings gibt es in meiner FL auch recht wenig Leute die es gespielt haben.
  2. Profilbild von Jogo79
    Jogo79 2. November 2015 um 17:29 Uhr |
    Ich finde, dass es mein GOTY dieses Jahr ist. So viele Stunden habe ich zuletzt bei Yakuza 3 verbracht.
    Zwar ist Episode 2 so was von für'N Arsch, aber es gab auch dort coole Momente.
  3. Profilbild von NyZeSTAR
    NyZeSTAR 3. November 2015 um 18:24 Uhr |
    Muss ich mir auf jeden Fall noch kaufen. Freue mich schon drauf aber leider gehen im Moment andere Spiele vor.
  4. Profilbild von Thorgal
    Thorgal 4. November 2015 um 1:27 Uhr |
    Ist ja ganz toll das soviel ausgeliefert wurde, sagt aber rein garnichts aus. Schaut euch doch mal an, wieviele davon in den Läden rumstehen und dann sind es nicht mehr soviele verkaufte Einheiten.

    Ich bin bei dem Spiel bereits bei über 400 Stunden und dennoch bitter enttäuscht. Die Story von MGS war schon immer Bullendung, aber wenigsten war da eine. In MGSV muß man schon tief graben und sich Tapes anhören um diese zu erahnen. Nach dem ersten Kapitel merkt man zudem das das Spiel nur halb fertig ist und der Rest sind nur Wiederholungen. Letztendlich rennt man nur doof in der Gegend rum und klaut Soldaten für seinen Mother Base und das sit schon der tiefere Sinn der Story. Eigentlich sollte das Spiel "Mother Base Simulator" heissen.
  5. Profilbild von Thorgal
    Thorgal 4. November 2015 um 1:38 Uhr |
    Und jetzt nicht die Schuldhandschuh Konami zuwerfen, denn die gaben Kojima ganze 5 Jahre Zeit und 80 Millionen $ dazu. Das alles wurde für ein unfertiges Spiel verschleudert und er als Resultat zurecht gefeuert. Selbst das Gameplay hinkt Geound Zeros hinterher und man bekommt das Gefühl als wurde die KI mit Absicht dümmer gemacht um Generanfänger nicht zu überfordern. Man rennt mit seiner Sandmännchenpistole rum und schick Soldaten, Kanonen und Panzer per Ballons zur Basis. Das scheint keiner der Gegner jemals zu bemerken, wenn da plötzlich riesige Fahrzeuge davon schweben. Klingt doch total spannend, oder ?

Hinterlasse eine Antwort