UK Charts

Tiefpunkt des Spielmarktes in Großbritannien

Unsere Kollegen von Chart-Track berichteten heute, dass der Absatz von Videospielen in dem Vereinigten Königreich einen neuen Tiefpunkt seit ganzen vier Jahren erreicht hat. Laut Zahlen von DigitalSpy.com ließ der Handel um 24% nach und…

Unsere Kollegen von Chart-Track berichteten heute, dass der Absatz von Videospielen in dem Vereinigten Königreich einen neuen Tiefpunkt seit ganzen vier Jahren erreicht hat. Laut Zahlen von DigitalSpy.com ließ der Handel um 24% nach und der Verkauf von Videospielen um ganze 21%. Wie kommt das zu Stande? Der Senior Chef von Chart-Track versuchte es zu erklären: „Es liegt vermutlich an den Spielen, die im Moment erscheinen. Außerdem sparen viele Käufer auf ganz besondere Titel."

Möglich ist auch eine Kombination aus beiden, oder das gute Wetter, welches die Kaufkraft schwinden lässt. Es ist völlig nachvollziehbar, dass der Markt nach dem Hoch von Call of Duty: Modern Warfare 2 in ein Tief gerät. Komisch ist aber dennoch, dass letztes Jahr um diese Zeit, die Verkaufszahlen deutlich besser aussahen, obwohl keine größeren Veröffentlichungen bevorstanden.

Dieser Monat sollte der Spielindustrie jedoch mit vielen Blockbustern wie Alan Wake oder Split/Second: Velocity wieder auf die Beine helfen.

= Partnerlinks

25 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. seehafenjose | 0 XP 3. Mai 2010 um 22:38 Uhr |

    Bei den erscheinen von Alan Wake werden die Umsatz zahlen aber bestimmt wieder besser aussehen.




    0
  2. Scniebel | 4. Mai 2010 um 13:58 Uhr |

    kann mir das auch nicht erklären ich kauf sogut wie alle games in UK hab gestern erst red dead redemption vorbestellt




    0

Hinterlasse eine Antwort