Skorpio

  • Happy Lunar New Year wünscht euch Tiny Tina’s Wonderlands! Sichert euch mit diesem SHiFT-Code bis zum 31. Januar eine neue Waffe.

    JJRTJ-J9RZT-H3T65-BTJ3J-J3FTZ

    Der Code kann auf der offiziellen Website eingelöst werden.

    • Cool, danke. Gleich eingelöst 👌

    • Danke direkt eingelöst 👍

    • Hatte es letztlich an den Free Play Days mal ausprobiert und es scheint ein typisches Borderlands mit etwas Table RPG Touch zu sein. Alles zusammen ganz witzig, aber wenn man dann die kleinen Geldtresore sieht, die es schon in Borderlands 1 gegeben hat ist es doch etwas desillusionierend. Irgendwann werde ich es mir dann aber mal holen, weil es doch Spaß gemacht hat.

      • Ich hab erst nach Tiny Tina überhaupt Borderlands angesehen und empfand sowohl Teil 2 als auch 3 im Gegensatz dazu erschreckend leer und trostlos und generell eher eintönig. Die beiden Spiele langweilen mich sehr schnell, was bei Tiny Tina eben so gar nicht der Fall war und der Humor mich auch absolut mitreißen konnte.
        Dass einzelne Elemente einer Serie in allen Teilen vorkommen ist aber normal. Warum sollte man das jedes Mal ändern, wenn man sich dadurch immer direkt zurechtfindet? Immer das Rad neu zu erfinden innerhalb einer Serie nervt viel mehr als ein roter Faden. Ansonsten wäre es ja auch keine Serie und man könnte einfach was anderes spielen 😅

    • Besten Dank geht immer , lange nicht mehr gespielt

      Dein Code wurde erfolgreich eingelöst 😀👍

    • Besten Dank und hier ist noch einer

      BTR3T-TJJXZ-WKBCC-BJTJ3-HXZ5F

    • DAnkeschön

    • Schließe mich der Danksagung an 🤗

    • Ja sauber, den hab ich auch noch mitgenommen! Muss ich so langsam endlich mal zocken 🙈

  • Mit Patch 1.02 für Gungrave G.O.R.E werden zahlreiche Verbesserungen und Bugfixes geliefert. Weiter könnt ihr den spielbaren Charakter Bunji im DNA-Labor freischalten.

    Der actiongeladene Trailer gibt euch e […]

  • Im aktuellen Interview mit VGC erklärte Jake Solomon, Director von XCOM: Enemy Unknown und XCOM 2, dass er aktuell nicht an einem neuen Teil der XCOM-Reihe arbeitet.

    Ihm ist bewusst, dass die Fans sich eine […]

    • Ich würde mir ein neues Civilization wünschen von Firaxis und hoffe dass da bald mal was angekündigt wird und dass auch wieder für Konsolen!
      Finde man kann es super mit Controller spielen!

    • Es gibt inzwischen so viele Xcom Klone für Konsolen, wäre mal wieder Zeit für ein RTS, da gibts glaube ich nur 2-3 für die Xbox.

  • Ende 2022 erschien ein Standalone UWP-Xbox Port von Dolphin, mit dem sich GameCube- und Wii-Spiele auf der Xbox Series X|S emulieren lassen.

    Modern Vintage Gamer hat den Port des Emulators, der von Sir Mangler […]

    • Ich finde es immer wieder bemerkenswert, was heutzutage alles machbar ist. Ein Hoch auf die Serie S ein absoluter Gamechanger. Weiter so 😀

    • ach der gute alte Cube… ich bereue es den Würfel und vor allem die Spiele verkauft zu haben.
      Wenn ich heute seh was für Preise da verlangt werden könnte ich mir in den Ar%*#! beißen

      • Habe ich noch alles hier. Und dennoch sage ich, auch als Sammler: diese Emulatoren sind auch ein Segen. Nicht ständig alles auf- und abbauen.

        • so gesehen schon 🙂
          Ich schau auf YouTube auch gerne Videos an, in denen alte orginal Hardware von früher gezeigt wird.

          Aber zum Zocken eignet sich da natürlich eine reine digitale Bibliothek am besten.
          Viele alte Games würd ich heute auch nicht mehr ernsthaft spielen wollen.

          Auf dem Cube ist WindWaker gut gealtert
          Und die beste Fassung von Resident Evil Code Veronika ist auch nur auf dem Würfel zu haben 🙂

      • Ja, hatte auch massig Spiele und den zwei Cubes und 6 Controller. Damals alles beim Auszug von daheim unter Wert verkauft und in Möbel und Farbe investiert. 🙈

        • Ist mir mit meinen SNES passiert. Inzwischen lager ich alte Konsolen lieber ein, die paar Euros ist es mir nicht mehr Wert.

          • Würde ich heute auch nicht mehr tun. Im Gegenteil. Ich würde den Cube jetzt gerne da haben und immer mal wieder zocken.

            • Hab noch ne alte Wii die AK hat. Aber das Problem ist ja eher an seltene Spiele ran zu kommen.

              • Jap. Die Preise sind ebenfalls gesalzen. kenne es von meinem Bruder. Der sammelt alles von alten Sega und Nintendo Konsolen. Möchte gar nicht wissen welchen Wert sein privates Museum inzwischen hat. Aber wenn er sich mit anderen Sammlern trifft, dann geht schon immer gut Geld weg auf allen Seiten.

    • Hatte das Video vorgestern schon geschaut gehabt. Für den Game Cube wird wohl jetzt dieser Emulator dienen. Allein schon wegen F-Zero und den HD Texturen bei einigen Spielen. Geilo. 🤩

    • schon nice, aber ich hätte lieber CEMU auf der XBox

    • Das ist ja mega geil, vielicht werde ich mir das auch zulegen, habe den Würfel geliebt. Mario Soccer, Zelda und Tony Hawk würde ich definitiv zu erst spielen. Haben immer ne Menge Spaß gemacht zu zocken.
      Ob man dann auch die GameBoy Advance Spiele darüber mit emulieren kann? Weil beim Game Cube konnte man ja seine GameBoy spiele früher darauf auch zocken.

      • Die GBA Spiele kannst du glaube ich bereits über den Retroarch Emulieren, die Performance sollte da vollkommen ausreichend sein.

    • nur als Tipp, Dolphin läuft auch ohne den Entwicklermodus und ist über einen Link im Browser downloadbar. Es läuft butterweich und ist der Wahnsinn 🙂 es gibt auch einen PS2 Emulator xD. Retroarch deckt die restlichen Sachen (Snes,N43 etc. ab )

    • Jo das ist nochmal ein riesiges Upgrade für die Cube Emulation. Dann kann ja der PS3 Emulator bald kommen wenn er soweit stabil ist, die Fortschritte dort waren auch mittlerweile gewaltig. ( Ob die Series S hier natürlich genug Leistung hat sei mal dahin gestellt )

    • Was hab ich den Game Cube geliebt! Simple und geile Konsole mit super tollen Spielen. Ich würde definitiv die Metroid Teile und alle Zelda Spiele nochmal angehen.

    • @Skorpio
      Gibt es eigentlich Infos seitens MS wie in Zukunft mit solchen Apps im Store umgegangen wird?
      Sowas taucht ja immerwieder Mal auf und wird dann meist schnell wieder entfernt.

    • Auf jeden Fall Eternal darkness für mich bist heut noch ein Meisterwerk, kaum zu glauben das es davon keine Fortsetzung gab oder zumindest das Original auf der Box

    • Ich sage nur Metal Gear Solid The Twin Snakes. 😎

    • Sieht wirklich gut aus 🤔

    • Hmm, nach dem N64 bin ich zum PC gewechselt und der Game Cube ist komplett an mir vorbeigegangen. Der PC war aber auch nur ein kurzes Intermezzo den dann kam die Xbox 😅

    • Hab ne XSX und hattem ir trotzdem ne XS geholt und wollte die als Retro Konsole nutzen, aber durch Frau und Kind keine Zeit gehabt. Was müsste ich beachten?

    • Oh ich würde das gerne auch haben. Aber mein acound bzw Konsole Ist mir zu heilich 😂😂

    • Kann man deswegen gebannt werden oder ist das safe?

  • Habt ihr das ohne Vorankündigung veröffentlichte Rhythmus-Action-Spiel Hi-Fi Rush bereits angespielt?

    Falls ihr noch den richtigen Rhythmus sucht, hat Bethesda Softworks eine Spotify-Playlist für euch zu […]

    • Bitte einen Soundtrack auf Vinyl. Würde ich sofort kaufen bei diesem Meisterwerk😍😍😍

    • Irgendwie geht mir immer noch nicht in den Sinn, warum Microsoft so ein Meisterwerk nicht groß beworben hat. Ich meine die Überraschung hat uns alle gefreut und es wird einfach nur gehyped weil es absolut geil ist, aber da hätte man schon was machen können im Vorfeld.

      Ich glaube Tango wird nicht drum herum kommen die IP fest aufzunehmen. Die Marke hat nicht nur gamingtechnisch unbegrenztes Potential.

      • Findest Du? Ich finde ja, dass es keine bessere Werbung gibt, als ein Spiel, was zudem noch gut ist, anzukündigen und gleich danach zu veröffentlichen. Viele sprechen jetzt darüber. Das wäre anders evtl. nicht passiert.

        Ich würde mir sowas, ehrlich gesagt, öfter wünschen. Stell dir vor, dass sie einen Trailer von Elder Scrolls 6 zeigen und danach so, „ach, übrigens. Ihr könnt es jetzt spielen, wenn ihr wollt.“.

        • Schwer zu sagen. Sicherlich hätte man damit gutes Marketing betreiben können, aber eventuell hat Microsoft das Spiel ein wenig unterschätzt, weil es ja auch kein Vollpreistitel (AAA) ist.

          Aber klar. Mit einem Shadowdrop ist man auch in aller Munde und der spontane Flashfaktor ist nicht zu vernachlässigen.

    • Unfassbar gut das spiel
      Als ich das auf der direct gesehen hatte dachte ich mir hat was von sunset overdrive als ich es dann selber für 1 1/2 Std gespielt habe dachte ich mir devil my cry mit Rhythmus anschließend habe ich mir gedacht momenta das kennst du doch es ähnelt Metal: Hellsinger nur das Hi-Fi hack n slay Rhythmus und hellsinger ein Rhythmus shooter ist was ich persönlich besser finde definitiv Hi-fi

      Leider ist der Urlaub nun zuende ich werde wieder Monate benötigen um irgendein Spiel wieder beenden zu können 😁🤣

    • Spiele wie HiFi Rush zeigen mir einfach wie sehr ich solche spiele vermisse! Die meisten games sind permanent open world oder man muss mindestens Abitur haben um zu verstehen worum es geht.
      Hoffentlich hält man an dieser IP fest und macht mehr daraus, also ich persönlich finde das es ein heiden spass macht, nicht nur gut aussieht sondern ein geniales gameplay bietet.
      Der ganze Lob ist auf jeden Fall gerechtfertigt! 😀

      • Ich denke da müssen wir uns keine Sorgen machen. Wenn Tango eine Fortsetzung machen möchte, bekommen sie anstatt einmal sogar zehnmal grünes Licht und dazu ein großzügiges Budget.

    • Das Game ist ein voller Erfolg, die Soundtracks sind mega 😀

      So etwas sollten die öfters droppen, aus dem Nichts und dann Bäääm.

    • Wie schauts aus mit der Spielzeit? İst schon jemand durch? Komme erst morgen in dem Genuß…

    • Wirklich eine tolle Überraschung geworden 👍

  • Die schnellsten liegen bei etwas mehr als einer Stunde.

  • Erstmals konnte sich in Sonic Frontiers der blaue Igel in einer offeneren Spielwelt austoben und Jagd auf Ringe oder die Schergen von Dr. Robotnik machen. Während Director Morio Kishimoto eine durchschnittliche […]

  • Dead Space Remake erscheint bereits Ende dieser Woche. Ein richtiges Horrorspiel erwartet euch – sogar das eigene Team gruselt sich!
    „Wenn ich es nachts spiele, kann ich es nicht mit Kopfhörern spielen“, ve […]

    • Dann ist es definitiv nichts für mich 🙈

    • Ist vorbestellt. 🙂
      Ich glaube daß wird ganz gemütlich auf der ishimura. Den ersten habe ich damals zudem weggelassen.

    • Was bitte haben die dann [email protected] ? Fand den ersten nur etwas gruselig wegen dem Einklang von Musik und plötzlich auftauchenden Gegnern, ansonsten war es sehr kuschlig.

      • Laut den ganzen News der letzten Wochen können wir im Remake die Raumstation ohne Ladebildschirme oder Kapitelunterteilungen durchgängig begehen.
        Es soll neue Abschnitte und Räume geben.
        Bekannte Abschnitte wurden teils angepasst.
        Im Hintergrund soll eine KI zufällige Ereignisse generieren um uns dauerhaft in Panik zu halten (dieses Feature hört sich ultra krass an )

    • Ich gucke und lese gerne Horror, aber spielen muss für mich nicht sein. 😳 Mir reicht’s schon, dass in Hogwarts (wie in allen Fantasy-Rollenspielen) Riesenspinnen vorkommen.

    • Für mich kann es nicht gruselig genug sein😈👻👺💀😁 Habe auch Bock drauf aber wenn ich die Finger stillhalten kann wird es erst gezogen wenn es günstiger ist. Teil 1 war damals aber der Hammer auf der 360.

      • wir haben das damals zu dritt nachts im dunkeln gezockt. Ich kannte es schon, mein Kumpel hat ein neues Spiel begonnen und ich hab ihn an einer Stelle von hinten gepackt bei der ich wusste, da springt ihn gleich ein Necromorph an XD
        Er hat panisch geschrien und mit diesem Maschiengewehr ein komplettes Magazin gellert, er war so unter Adrenalin das es gar nicht realisiert hatte das ich ihn gepackt hatte XD XD

        Danach hat er das Spiel nie wieder angerührt

    • Teil 1 hatte eine extrem gute Atmosphäre und hoffe das diese auch wieder so richtig gut eingefangen wird. Denke aber mit der schöneren und dunkleren Optik wird es ein Fest.
      Ich hatte damals bei Teil 1 den schnellsten Durchgang mit Plasmacutter only bei 6h:50min. Bin gespannt, ob dies dann auch wieder schaffbar ist. Freu mich riesig auf Freitag. Windeln sind schon am Start 🤣

    • Jeder hat ja ein anderes empfinden. Ich fand es nicht so gruselig.
      Aber ein wenig Marketing gerede gehört einfach dazu. Freu mich schon auf Freitag

    • Alles nur Weich🥚er bei den Entwicklern, haben die denn keinen Mumm in den Knochen? Ihr dickes Fell haben sie wohl im Keller eingelagert oder wollen nur die Werbetrommel rühren, damit jemand ihr überteuertes 15 Jahre altes Spiel spielt!!11! *duck und wech*

      • Sagt der, der sich vll Risen für 30 Euro kaufen will und das da überhaupt nichts gemacht worden ist und nur für die Old Gen kommt.

        Genau mein Humor 😅

        • Ich sag doch, dass ich mich ja vielleicht mal in Grabbelkistenspieler oder Angebotsjäger umbenennen sollte. Da ich die Story vom Original schon kenne sind die 80 Euro für mich wirklich keine Option und ich kann einen Sale entspannt erwarten.

          Ich hatte allerdings tatsächlich nicht daran gedacht die Entwickler zu unterstützen, wenn sie sich wirklich so viel Arbeit mit dem Neugebackenen gemacht haben wie alle sagen. Mal schauen, wie sich die späteren Angebote dann so anlassen.

    • Bin wirklich auf die ersten Tests gespannt.

    • Heute Abend geht’s los, es wird einfach geil 😍

    • Finde Sounddesign wird auch oft unterschätzt. Damit und dem Setting, kann man schon eine mega Atmosphäre erzeugen.

      Jumpscares hingegen find ich einfach nur billig.

      • Da stimme ich dir voll zu. Gerade Jumpscares werden in meinen Augen immer benutzt, wenn einem sonst nichts einfällt.

        Im Filmbereich ist Hereditary ein gutes Beispiel, was Sounddesign und Atmosphäre an Horror vermitteln können.

        Bin gespannt auf das Spiel, aber ich warte da noch auf einen Sale.

    • Bin brutal gespannt. Ich hoffe ja sehr, dass es viele neue Bereiche geben wird, ähnlich wie beim Resident Evil 1 Remake damals. Bis jetzt bin ich aber sehr optimistisch was das angeht.

    • So eine Aussage ist doch auch wieder nur PR. Aber ich lass mich gerne eines besseren belehren wenn ich es irgendwann mal im Sale gekauft habe. Der erste war wirklich Mega aber so richtig gruselig fand ich den damals auch nicht. Wahrscheinlich schon zu sehr abgestumpft 😅

    • Naja das normale „PR“ Gedöns, Dead Space war für mich schon immer Action Horror und eigentlich nicht wirklich gruselig. Andererseits gibt’s kein Film oder Spiel das mich bis jetzt gegruselt hat.

      • Dann kann ich dir Darkwood empfehlen. Man vermutet es nicht, aber das Spiel ist ziemlich krass. 😁

      • You’re the chosen one !

        • Naja es gibt 2 Filme die sich in mein Gedächtnis eingebrannt haben. Aber nicht aus Grusel sonder Ekel, der eine hieß Cannibal Holocaust und der andere war eine Verfilmung von dem Kannibalen von Rothenburg der nie veröffentlicht wurde aus gutem grund, das war nichts anderes als ein gedrehter Snuff Film.

          Ich würde gerne mal ein paar Nächte allein in einem „Geisterhaus“ verbringen um meine Grenzen zu testen, Angst ist bei mir keine sonderlich ausgeprägte Emotion.

          • Man kann diese, wie jede Emotion, bis zu einem gewissen Maß steuern / beeinflussen. Persönlich bin ich da (leider) auch über die Jahre hinweg doch sehr abgehärtet. Wenn ich mich aber bewusst öffene indem ich Atmosphäre, Bild, Ton, Ereignisse auf mich einwirken lasse und das Wissen, es ist nicht echt, es ist nur ein Film / Spiel ausblende (so gut es geht), krieg ich’s durchaus mal hin mich mitreissen zu lassen, bzw. richtig Bammel zu haben.

            Film, Spiel, Musik, Literatur usw. wird mit steigendem Alter und Erfahrung immer schwieriger mit „unschuldig, naïvem“ Mindset der Jugend zu erleben und zu geniessen. Oftmals fallen wir, ohne es wirklich zu wollen, in die Rolle des Filme-, Musik- oder Spielekritikers und bewerten teils bewusst, teils unbewusst das jeweilige Werk während wir es „konsumieren“, statt es einfach zu geniessen, uns mitreissen zu lassen.

            Ich muss sagen, ich gehe oftmals gezielt gegen eben jene Automatismen vor, da ich mir nicht selbst Freude und Spass verderben möchte. Völlig weg gefegt wie schon lange nicht mehr, hatte mich und meine „Deckung“ jetzt vor kurzem Avatar 2 im Kino. Da gab’s nach ein paar Minuten nur noch staunen, mitfiebern und Emotion. Ich bedauere sehr, dass derlei Erlebnisse mit steigendem Alter immer seltener werden 😔

            • Das hast du perfekt auf den Punkt gebracht! In jungen Jahren war es eine Achterbahn fahrt Horror Filme oder Spiele zu konsumieren.👍

    • Wann sind den eigentlich die Reviews on? Heute,morgen?

      • Auf YT findest du bereits ein sehr gelungenes spoilerfreies Review von I*N. Fazit ist hier, dass sich bis auf minimale qol, einige dezente Gameplay Verbesserungen und ein, zwei kleinere Storyanpassungen (im Hinblick auf den zweiten und dritten Teil) extrem eng an’s Original gehalten wurde. Optik und Sound sollen wohl state of the art sein.

        Ich hab so ziemlich alles gekuckt was es bisher an Material zum Remake gibt und erwarte hier ein echtes Survival Horror Highlight 🥰

    • He he, Herr Robillard scheint offensichtlich auch ein Fan der Headset plus Kräutertabak Methode bei Horrorgames zu sein 👌

    • Och, jetzt übertreiben sie aber. 🤣

      Mehr als einen wohligen Schauer hatte ich selten bei irgendeinem Spiel, aber trotzdem macht die Atmosphäre viel aus.

    • Ich halte die Aussage keinesfalls für PR. Ich weiß es noch vom Original. Schon da rutschte mir das Herz öfters als einmal in die Hose. Und das Remake ist ja grafisch noch aufwendiger. Das heißt mehr Horror. Oh man🙈🙈🙈

      • Naja, aber anders rum, wenn die Mitarbeiter schrieben würden, dass sie es nicht gruselig finden ….
        Meinst du nicht, dass sich viele Kunden dann zweimal überlegen würde ob sie es kaufen ?

        • Ja natürlich, sowas schreiben die nicht. Wäre auch schlecht für’s Geschäft. Sagen wir’s so, in dem Fall sind PR und Realität so nah beieinander wie selten🤣🤣🤣

    • JA, der Sound kann sehr viel bewirken, ein Schreien hier, ein Quietschen dort und wenn du kurz vorm Explodieren bist, mit deinen Nerven und die Ehefrau dir auf die Schulter klopft, muss man froh sein, wenn die Herztropfen in der nähe sind 🤣

    • war eines der besten horrorgames übehaupt,zusammen mit silent hill1!einfach bombe!

    • bei sowas muss ich ja immer lachen
      Genauso wie es ja alle Jahre n Film gibt bei dem sämtliche Amis ausflippen 🤣
      weiß ich noch damals bei Paranormal Activity 😅😴

    • Ist vorbestellt. Bin sowas von gehypt, da „The Callisto Protocol“ mich nicht wirklich überzeugt hat. Aber das ist ja Geschmackssache.

    • RaviRashud antwortete vor 4 Tagen

      Kommt für mich nur in einem Sale infrage. € 80 sind mir zu fett. Werde wohl ein Jahr warten.

    • 8bitninja antwortete vor 4 Tagen

      Erinnert mich an den Monty-Python-Sketch des lustigesten Witz‘ der Welt. An dem durften nur einzelne Wörter übersetzt werden, sonst nahmen die Übersetzer Schaden.
      Bei Dead Space auch so: „Ich mache Leveldesign, aber nur Stühle und Schubladen. Einen kompletten Level zu sehen wäre viiiiiiel zu gruselig“ 😉

  • Nicht weniger als eine Legende entwickelt Heatblur Simulations gemeinsam mit IndiaFoxtEcho Visual Simulations für den Microsoft Flight Simulator: Die Studios arbeiten an der Nachbildung der F-14A & B […]

  • Bereits nächsten Monat erscheint Atomic Heart und Xbox Game Pass-Abonnenten dürfen sich besonders freuen, denn das Spiel landet direkt zur Veröffentlichung im Abo.

    Über das Crafting System in Atomic Hea […]

  • Electronic Arts und Motive haben für Dead Space Remake die globalen Uhrzeiten verkündet, ab denen der Horror-Trip auf die USG Ishimura gestartet werden kann.

    Dead Space Remake kann demnach ab Freitag, 27. J […]

  • Im Interview mit TrueAchievments zeigt sich Inkulinati Producer Ryszard Kieltyka zuversichtlich über den Nutzen von Abo-Diensten wie den Xbox Game Pass.

    Inkulinati ist ein mittelalterliches, tintenbasiertes […]

    • Der Gamepass ist vor allem für Indie Titel/Studios gut. So minimiert man das Risiko für diese weil zum Teil die Kosten gedeckt sind und viele Spieler so spiele entdecken die im store untergehen und vielleicht nie gespielt werden. Auch wenn der gamepass voll mit Müll ist so sind dort auch Perlen dabei die ich sonst nie gespielt hätte.
      Also gerne mehr davon und mehr Qualität statt einfach alles reinstopfen was man kriegen kann.

      • smallant antwortete vor 1 Woche

        Golem hat erst kürzlich einen Bericht veröffentlicht, indem auf Abo-Dienste eingangen wurde.
        Da wurde sehr gut aufgezeigt, dass eben nicht alles so rosarot ist.
        Es gibt immer zwei Seiten.

        Auch wenn ich den Game Pass sehr mag, steht uns die Zukunft von On-Demand erst noch bevor, mit allen seinen Pro und Kontra…

        • Im Moment kann es ja niemand sagen welche negativen Langzeitfolgen solch ein Abo Modell hat. Für indies ist es aber eine große Hilfe. Ob das am Ende auch für AAA Games gilt ist fraglich wenn Microsoft ihre ganzen First Party Games dort day 1 immer veröffentlicht. Die Entwicklung solcher Games wird immer teurer und irgendwie muss das Geld am Ende ja wieder reinkommen. Von Luft und Liebe kann man schlecht leben. Man kann sich zwar dann mit vielen Spielerzahlen brüsten die haben aber dann nur den Preis fürs abo bezahlt und nicht die 70-80$. Skeptisch darf man sein aber im Moment hab ich als gamepass User nur Vorteile und warum sollte ich sie dann nicht annehmen.

          • smallant antwortete vor 1 Woche

            Ich spreche dir den Game Pass ja nicht ab. 😉
            Bin selbst begeisterter Nutz(nieß)er.

            Ich wollte dich nur auf dem Artikel aufmerksam machen.
            Dort wird auch mal aufgezeigt, welche Situationen für Entwickler entstehen, wenn sie eben nicht in den Game Pass kommen.

            Zur Weiterbildung:
            „So profitieren Spielestudios vom Xbox Game Pass“

            Grüße

          • Wobei ich mir vorstellen kann dass bei Forza Horizon zum Bleistift durch DLC Verkäufe, Autopacks etc. noch der eine oder andere zusätzliche Rubel rollt. Im GP sind üblicherweise immer „nur“ die Standardeditionen.

            • Das geht dann aber nur mit solchen gaas und das meinte ich ja das es dann negative Folgen haben könnte das man versucht über dlcs und microtrancactions das nötige Kleingeld zu holen und aufwändige und teure Singleplayer Entwicklungen immer weniger werden könnten ist ja jetzt schon der Fall ohne abomodell. Das ist halt der worst case.

              • Man sollte aber auch immer zwischen kosmetischen Mta und Inhalt unterscheiden. Kufbare Story DLCs mit ordentlich Gaming Mehrwert zu erträglichen Preisen halte ich für gerechtfertigt.
                Geld dafür auszugeben das mein Masterchief online mit Katzenohren herumrennt ist kindisch, peinlich und meiner Meinung nach überflüssig, wengleich ich die Gier dahinter aus Sicht der Gechäftsmänner leider nachvollziehen kann.

    • buimui antwortete vor 1 Woche

      Ich nutze den GP vorwiegend für Indie-Games und finde es toll das Microsoft ständig bestrebt ist den Service auch für Leute wie mich interessant zu gestalten.

      Für Entwickler die finanziell noch kein Standbein in der Branche haben ist der GP ein Segen. So können sie ohne Druck und Angst entwickeln und ihre Vision umsetzen.

      Es ist auch immer wieder erstaunlich zu lesen wie die Verantwortlichen gelobt werden. Da wird immer wieder das positiv angesprochen, was Leute ohne Einblick hinter die Kullissen krankhaft schlecht reden wollen.

    • Robilein antwortete vor 1 Woche

      Glaube ich sofort. Als Entwickler bedient man eine große Reichweite. Besonders gewinnen sie durch Indie-Fans wie mich oder meinen Vorredner. Ich denke es ist auch gut für die Kreativität, da man ohne Druck arbeiten kann. Ich habe viele Entwickler auf meiner Liste die mich begeistern konnten. Die habe ich auch durch einen Kauf belohnt.

      Ich denke auch das Microsoft da auch ein Top Partner ist. Man liest von viel Lob.

      • Am Ende läuft es doch ohnehin immer auf Angebot und Nachfrage hinaus. Wenn du nicht lieferst bleiben die Kunden weg, oder sie kündigen ihre Abos wieder.

        ABER das tolle am Gamepass ist ja, dass der Druck auf das gesamte Angebot verteilt wird und nicht ein einzelner alles abbekommt.

        Dadurch kann ein Psychonauts 2 auch ein paar Monate mehr in der Entwicklung dauern und am Ende zu einem besseren Spiel reifen 🙂

        • Oder schau dir Pentiment an. Josh Sawyer hat gesagt ohne Game Pass wäre es nie entstanden. Und schau jetzt. Dieses Meisterwerk wurde am Ende Top bewertet. Hat mir sehr gut gefallen und man lernt einziges aus der bayerischen Geschichte.

    • „tintenbasiertes Strategiespiel“ das ist aber auch ein schönes Genre. 😎

    • Auf das Spiel bin ich schon spitzer als Nachbars Lumpi. Genau mein Typ Snack zwischen größeren Titeln.

    • Sehr cool 👍🏻, ist schon seid 1 Woche in meiner installations Liste 🙂

      Nach Pentiment bin ich sehr gespannt darauf 🙂

  • In Like a Dragon: Ishin! kehren die beliebten Minispiele zurück und sorgen für schier endlose Unterhaltung.

    Verbringt eure freien Stunden mit:

    Buyo Dancing
    Hühnerrennen
    Cho-Han
    S […]

    • Ok, der Trailer ist leider geil.
      Die Hintergrundmusik mit der Shamisen – toll!

      Ziemlich viel zu tun (ob man seine Waifu wieder umgestalten kann?). Hab mega Bock auf das Spiel durch das Setting. Das wird wohl mal wieder Retail kauf für meine Japano Samurai/Ninja-Ecke.

      • Da bin ich auch voll dabei und kann es schon kaum erwarten meinen Spaß mit den Minispielen zu haben😀👍

    • Mich würde interresieren ob auch wieder Arcade Games dabei wären, passt zwar nicht ins Setting aber was soll’s.

    • Das wird mal wieder richtig klasse. Koi Koi kapiere ich bis heute noch nicht, genauso wie Shogie, aber das scheint ja zum Glück nicht dabei zu sein. Ich liebe die Yakuza Spiele seit dem geistigen Urvater Shenmue auf der Dreamcast. Aber mit Shogie und KoiKoi werde ich wohl nie warm werden, geschweige denn kapieren…🤪

    • Wollte gerade mal wegen vorbestellen schauen. Beim deutschen Gamestop scheint es kein Steelbook zu geben – schade.

    • Hey Iceman antwortete vor 1 Woche

      Da kann man wieder einige Stunden in den Minigames versenken 🙈

    • Die serie ist mir Judgment einfach toll

  • Im Vorfeld der Game Developers Conference 2023 erhielten Spielentwickler aus der ganzen Welt die Gelegenheit an einer Umfrage teilzunehmen. Die Teilnehmer wurden dabei unter anderem dazu befragt, wie sie die […]

    • Wer sich toxisch gibt hat eh nicht alle beisammen.

    • Die haben nicht alle Latten am Zaun. Was ich allein schon wegen den PC-Ports der Playstation exclusives gelesen habe. Oh man. Morddrohungen, Drohungen der Vergewaltigung, Beleidigungen und und und. Da verliert man echt die Hoffnung an die Menschheit bei so viel Müll.

    • Das ganze toxische Verhalten ist dee Grund, warum ich mich aus den meisten Medien zurückgezogen habe.

      Ich habe dafür keinerlei Verständnis.

      Als ich noch Playstations hatte, habe ich im Facebook Forum Playstation DACH, irgendwann mal Kritik am damaligen Spider-Man geäußert. Ich habe Todesdrohungen bekommen und mir wurde wegen meines Berufes Pädophilie unterstellt. Sonys Antwort darauf: „Ich dürfe halt nichts schlechtes über Exklusivtitel sagen.“

      Damit hat es sich für mich dann erledigt.

      • Oh man. Das ist hart. Sowohl von der Community als auch von Sony. Das zeigt mir wieder gut warum ich beides nicht mag. Spätestens da wäre es für mich auch vorbei.

        • War es dann auch.

          Die Aussage mit dem adaptiven Controller hat mich auch sehr geärgert und beleidigt.

          Habe damals sogar via PN meinen Unmut bekundet. Die Aussage war ähnlich unbefriedigend.

    • Meistens sind diese toxischen Trolle, kleine Kinder oder dumme Erwachsene deren Erziehung in Frage gestellt werden kann. Solcher Typ Mensch, hat sonst nix zu sagen im sozialen Umfeld. Traurige Entwicklung 😉

    • Ich finde es schade, dass die heutigen Möglichkeiten zur „Meinungsmitteilung“ für so viel Hass genutzt wird. Kritik kann auch konstruktiv und vor allem ohne Angriff geäußert werden.

    • Das hat sich auch leider in de letzten Jahre verschlimmert. Zu meinen Schulzeiten gab es sowas wie Konsolenkriege gar nicht. Der eine hatte Nintendo, der andere Sega und später kam dann noch die PlayStation dazu. Alles kein Problem.

      Heute sitzen manche Typen 24/7 am Pc und suchen nach negativen Berichten, die ihnen die Schreiberlinge auch nur zu gerne liefern, denn Konsolenkriege sind leicht verdiente Seitenbesuche.

      Neuester Geniestreich in einigen Spielforen ist ein Artikel „Microsoft execs partied with Sting in Davos hours before announcing layoffs“.

      Auch innerhalb der Spiele ist das viel schlechter geworden. Die ersten Jahre in World of Warcraft z.B. waren alle Leute nett, geduldig und gesprächig. Heute ist das nur noch maximal ein Hi, beim kleinsten Fehler wird man angemault, die Gruppe löst sich beim ersten wipe auf, es werden vorab Gegenstände reserviert, Spieler ausgegrenzt uvm.

    • Mir ist es vollkommen fremd mich irgendwo anzumelden um Stunk zu machen. Das ich nicht immer einfach bin oder auch mal etwas „toxisch“ sein kann möchte ich nicht einmal abstreiten.

      Mir fehlt allerdings jede Form von Verständnis, wenn man sich irgendwo anmeldet nicht aus Interesse, sondern aus Desinteresse um einfach Ärger zu verbreiten. Leider gibt es überall derartige Figuren.

    • Grauenvoll ja.

      Gibt es wirklich viel zu viel.

      Hab sogar gestern hier gelesen das man Tiny Tina’s Wonderlands nicht spielen kann/will weil da zuviel gegendert wird 🤭🤣 und andere bedanken sich dann für die „Warnung“

      Da sitzen dann erwachsene Menschen vor einem Spiel und können es nicht ertragen…

      Böse Zungen könnten behaupten das sowas zu toxischem verhalten gehört.😉 Gibt’s also wirklich überall.

      • Naja, ich finde es hat nichts mit Toxizität zu tun wenn man sich mit Ende 30 nicht wegen der deutschen Sprache belehren lassen will.

        Ich weiß ja nicht was du unter Toxizität verstehst, aber bei mir fallen da zum Beispiel Beleidigungen, Anfeindungen und Drohungen mit rein.

        • Du wirst doch nicht belehrt indem du ein Spiel konsumierst indem es vorkommt.

          Du erzählst doch auch z.b. das man sich keine Spiele entgehen lassen soll weil sie in 30fps auf der X laufen, beim gendern hört der Spaß aber auf und du lässt diese bestimmte Spiel auf das du eigentlich Lust hast entgehen weil da gegendert wird.

          Ich sagte ja, man könnte behaupten das toxisches verhalten damit anfängt.

          • Ich bin halt ein konservativer Mensch. Das ist eher Einstellungssache. Hat meiner Meinung nach nichts mit Toxizität zu tun. Aber gut, ist halt deine Meinung.

            • Darauf kann man sich aber auch einfach zurück ziehen.

              Naja, will dich auch gar nicht persönlich angehen, sorry falls das so rüber gekommen ist.

              Es gibt ja auf jeden Fall auch viele „woke“ Themen bei den man nur noch mit dem Kopf schütteln kann.

              • Ganz genau. Man wird eben aus aller Richtung mit dem Quatsch konfrontiert. Da will ich wenigstens beim Thema Gaming meine Ruhe haben. Spielen möchte ich es ja. Aber es wird halt zum Sale gekauft.

            • Ich glaube „konservativ“ ist mittlerweile eher eine Beleidigung wenn schon die ü 30 Generation in „lol“ und „hate“ Primitivität versinkt.

              • Ja, ich möchte nicht leugnen das ich selber auch „Denglisch“ betreibe. Ist aber halt auch so weil ich sehr gut Englisch kann und viel mit Bands und so quatsche. Aber sowas wie „lol“ verwende ich auch nicht.

                Ich bin da sogar etwas stolz etwas konservativer zu sein🤣🤣🤣

                • Konservative Werte müssen nicht schlecht sein. Deswegen kann man trotzdem einen weiten und toleranten Horizont haben.

                  • Gebe ich dir recht. Ich verteufel ja auch nicht alles. Zum Beispiel Technik. Ich nutze kein Online-Banking oder sowas, dennoch fasziniert es mich. Habe da halt viel Angst vor Betrug. Oder die Schallplatten die ich bei Amazon kaufe, da höre ich im Auto auch die Mp3’s.

                    Aber beim Gendern zum Beispiel da bin ich echt stur. Wegen einer kleinen Minderheit lasse ich mir halt nicht sagen wie ich zu reden oder schreiben habe. Und 99% der Menschen sind wohl der gleichen Meinung.

                    Ich habe schnell Deutsch gelernt als wir von Ungarn hergekommen sind und war in dem Fach immer schon gut. Und das was ich dort gelernt habe wird heute angewendet, Punkt.

                    Aber naja, das ist ein anderes Thema, das war’s von mir dazu✌✌✌

                    • Sprichst du denn noch fließend Ungarisch?

                      • Robilein antwortete vor 1 Woche

                        Jab, ungarisch kann ich noch. Wenn ich die Familie treffe wird nur ungarisch gesprochen. Die Muttersprache ist mir wichtig. Lesen geht auch. Nur schreiben ist etwas problematisch wegen den ganzen Apostrophen. Ungarisch ist da etwas anders mit der ganzen Aussprache. Da habe ich sicherlich mehr Rechtschreibfehler als in deutscher Schrift😂😂😂

                    • @Robilein: Sorry, wenn mich das Thema triggert, aber das mit euch „Konservativen“ nimmt teilweise seltsame Züge an. Ich las mir z.B. letztens die Bewertungen für das Spiel „Ghost Song“ durch (gutes Spiel!), und ein User schrieb „2 Sterne Abzug für’s Gendern“. Vermutlich meinte er damit die weibliche Heldin, nicht wissend, dass Samus, Ur-Heldin aus Metroid und Vorbild vieler Spiele dieses Stils, weiblich ist.

                      Und die 99% Anti-Genderer, die du erwähnst, finden allein in deiner Blase statt, natürlich sind in Umfragen immer wieder 3/4 gegen das Gendern, aber 99% sind halt einfach gelogen.

                      Und dass du anwendest, was du irgendwann mal gelernt hast, ist wirklich kein gutes Argument, du bist in dem Fach Deutsch nämlich nicht so gut, wie du denkst. Du kennst den Unterschied zwischen „das“ und „dass“ nicht, das ist Grundschulwissen. Und du verwendest den Deppenapostroph, der weder im Deutschen noch Englischen beim Plural angewendet wird. Man sollte immer offen sein, weiter zu lernen!

                      Ich finde es seltsam, wenn sich selbst als „konservativ“ Bezeichnende sowohl dagegen sträuben, die vergangene als auch bestehende oder gar neue Sprache korrekt anzuwenden.

                      Im Grunde ist das nicht konservativ, sondern, „ich lebe in meiner eigenen Welt und möchte keine Veränderungen, bitte nicht stören“.

                      • Was heißt denn „euch“ im Sinne von konservativer Bewertung? Du möchtest doch nicht ernsthaft Leute in Schubladen stecken.

                        Ziemlich uncool, bro…oder so ähnlich.

                      • @Zecke: Nee, keine Schubladen. Ging eher um das Deckmäntelchen „konservativ“, um seine mangelnde Lernbereitschaft („ich lass mich doch mit Ende 30 nicht mehr belehren“) zu rechtfertigen, obwohl es noch reichlich zu lernen gibt.

                      • Du merkst selber nicht was für engstirnige Unterstellungen Du verbreitest weil Du meinst auf der richtigen Welle der Moral zu surfen. Kann man so machen wenn man sich auf der „guten“ Seite wähnt, muss man/Frau aber nicht.

                      • @Zecke: Ich habe keine Unterstellungen verbreitet, ich surfe hier auch auf keiner Moralwelle (wo liest du DAS denn raus?), ich habe zitiert(!) und Fakten dargestellt. Und „man/Frau“ ist halt wieder so eine dämliche Provokation, genau wie „Ziemlich uncool, bro“. Sowas muss halt immer sein, wa?

                      • Meine Schreibweise mag nicht zu 100% stimmen, aber als so schlecht würde ich es nicht bezeichnen.

                        Und ja, ich mag in meiner eigenen Blase leben. Aber wenigstens habe ich meine Prinzipien. Es gibt eben neben den Menschen die einem ihre Ideologien aufdrängen wollen auch jene, die sich dagegen sträuben.

                        Ich habe nichts gegen Veränderungen, wenn sie für mich einen Sinn ergeben. Aber diese ganze Genderei hat eben für mich überhaupt keinen Sinn. Und somit auch in meiner kleinen Welt keine Daseinsberechtigung. Es hat auch nichts mit der deutschen Sprache zu tun.

    • Drohungen und Asozialses verhalten sind aufjedenfall zu unterbinden. Ich hab nur etwas Angst das man in manchen fällen Kritik mit Toxischen Verhalten gleichsetzt. Das fällt mir vorallem bei Serien und Filmen auf wo Showrunner und Autoren den Fans des original materials die Schuld geben für ihr eigenes versagen. Aber auch beim Saints Row Hipster Reboot wurden Fans beleidigt, dabei hatte das Spiel so viele Probleme und die meiste Kritik an der Handlung oder der Technik waren gerechtfertigt finde ich.

      • Oder einfach Mal davon weg kommen von Showrunnern zu erwarten Sachen original getreu wieder zu geben und einfach deren Vision respektieren bzw auf sich wirken lassen.

        Wenn ich überlege wie Leute ausgerastet sind Ellie und Gerald in der Serie nicht 1 zu 1 so aussehen wie ein Haufen Pixel auf der Konsole 🤣 AUSSEHEN nicht einmal ihr Schauspiel kritisiert sonst ihr F****** aussehen. Bevor die Serie überhaupt anfing.

        Da wurde eine Schauspielerin im Teenager alter massiv für angegangen. Muß man sich Mal reinziehen.

        • TLOU wurde doch schon von den Meisten Fans Postiv Kritisch bewertet. Das ist ein kleiner Tei von Spätpubertären frustrierten Jungs die keine Frauen abbekommen für mich das Äquivalent von modernen Feministinnen.🙄

          Mittlerweile ist für viele meiner zarten Mitmenschen schon zu viel Testosteron und Männlichkeit Toxisch.

          Die Probleme fangen an wenn Narzisstische Autoren ihre Politische Agenda ins Drehbuch schreiben und beliebte Marken für die „Moderne Audienz“ anpassen. Kein Mensch hat sich bei GoT staffel 1-6 beschwert oder bei Peter Jacksons LotR. Wenn der Respekt für das original besteht muss man sich keine Gedanken um einen Shitstorm machen.

          • Nur weil es einen farbigen Elb gibt bei Ringe der Macht, hat man keinen Respekt vor dem Original?

            Und bei Game of Thrones mussten sie weiter machen, hatten sie eine Vorlage nein. Hätten ja noch 20 Jahre warten können bis Martin fertig geschrieben hätte.

            • Es macht halt keinen Sinn finde ich, man kann Welten erschaffen und alle rassen inklusiv in die Welt einbauen. Nehmen wir doch mal die Rothwardonen aus Skyrim, oder Dorne aus GoT. Anstatt unsere moderne Gesellschaft in die Fantasy Welten zu pressen könnte man den verschiedensten Rassen eine Identität und Kultur geben.

              Das die Showrunner von GoT nur noch 2 Staffeln anstatt wie von dem Studio angebotenen 4 gemacht haben weisst du schon oder ? Die wollten GoT so schnell wie möglich zuende bringen um an einem Star Wars Projekt zu arbeiten. Am Ende haben sie GoT so versaut das sie danach von Star Wars abgezogen wurden. 🤣

              • Steht denn irgendwo das es keine farbigen Elben, Zwerge oder so gibt?

                Finde nur weil man sowas einbaut muss es nicht immer gleich kritisiert werden. Bisschen Offenheit schaden keinen. außerdem bewertet man ja die Serie nicht wie jemand aussiehst sondern wie die Leistung ist, wie die Story erzählt wird und sie weiter.

                Weiß ich schon.

                Staffel 7 war noch gut und Staffel 8 war einfach zu kurz und zu schnell erzählt und einiges über den Haufen geworfen das man vorher aufgebaut hat.

                Ist aber halt leider ihr gutes Recht aufzuhören. Fand’s auch nicht gut aber mit Vorlage hätte es besser funktioniert.

                • Kein normaler Mensch regt sich über Farbige in Filmen oder Videospielen auf, ich will nur damit sagen dass sich die Autoren etwas mehr Mühe geben könnten verschiedene Rassen glaubwürdig in ihre Welten einzubauen und ihnen eine eigene Identität geben.

                  Die Shows/Filme die mehr wert auf Vielfalt und PC legen als auf gutes Geschichten erzählen waren bis jetzt immer Finanziell und Kritisch ein Flopp.🤷‍♂️

          • In welchen spielen gab es denn groß politische Agenda?

      • Verstehe mich nicht falsch. Kritik muß erlaubt und willkommen sein. Wenn ein Film/Serie scheiße ist muss man das sagen dürfen egal ob der Cast nur aus Frauen besteht (Hallo Ghostbuster 😉).

        Aber finde nur weil es von den eigenen Erwartungen abweicht ist halt kein guter Grund.

        • Der Ton macht halt die Musik. Wir sind uns ja alle einig das Persönliche Bedrohungen und beleidigungen eine Grenze überschreiten. Aber den Spott lasse ich mir nicht nehmen, wenn mir etwas nicht gefällt will ich das schon in der einen oder andrehen Form äußern. 🙃

    • Ich finde es unmöglich das es in der Welt soviele dumme Leute gibt die aus langeweile versuchen uns zu drohen und uns Gamern die Lust am zocken nemen.Es ist einfach unmöglich.

    • Der Großteil der Menschheit ist leider so.
      Nur auf sich bedacht, alles soll sich um einen selbst drehen, und wenn der andere nicht das macht was man will dann wird gedroht oder schlimmeres.

      Selbstreflektion ist für die meisten Menschen im Alltag leider ein ziemliches Fremdwort geworden.
      Genauso wie Respekt voreinander und auch mal zuhören und auch mal andere Meinungen einfach mal stehen lassen (zumindest solange sie nicht Demokratiefeindlich, Rassistisch oder ähnliches werden).

      Deswegen meide ich Social Media auch ziemlich.
      Die Chance auf bspw. Facebook angefeindet zu werden weil man eine andere Meinung hat ist extrem hoch.

      Also meide ich Social Media die letzten Jahre, und auch sonst, am besten Haustür hinter mir zu und macht draußen was ihr wollt, aber lasst mich in Ruhe 😎

      • Ich glaube nicht, dass der Großteil der Menschheit so ist oder war. Es gibt genügend Beispiele für Gemeinsinn, Altruismus und Solidarität, vor allem leider mehr in der Vergangenheit.

        Die aktuelle Entwicklung ist auf äußerst bedenkliche Entwicklungen in der Gesellschaft zurückzuführen. Überbetonung von als Individualität verkapptem, puren Egoismus und die Vereinzelung der Menschen hat dies begünstigt. Das Auflösen sozialer Strukturen (größere Familien), in denen Junge von Alten auch mal Empathie und Weisheit lernen, all dies macht unsere heutige Zeit aus.

        Einzelne Menschen, allein am Smartphone oder Rechner, lassen sich leichter von Meinungen manipulieren, die gezielt in Diskussionen eingebracht werden. Vielleicht steckt sogar ein Mitarbeiter konkurrierender Firmen hinter so manchem (wenn) unberechtigten Shitstorm!

        Soziale Medien sind keine sozialen Strukturen, sondern zu allererst Netze, die ich-bezogene Individuen (nicht negativ verstehen) miteinander verbinden. Es wird damit vielleicht mehr Böses als Gutes bewirkt. Eine »kalte« KI und Menschen steuern im Hintergrund den Ablauf der Diskussionen. Schaut euch nur an, was die Twitter-Files offenbarten.

      • Voll und ganz deiner Meinung. Besser könnte ich es auch nicht formulieren. Jedes Jahr ein wenig schlimmer und das in allen Bereichen.

    • In den sozialen Medien können die ganzen Personen leider unter dem Deckmantel der Anonymität all den Lebensfrust rauslassen, den früher im Stillen leider ihre Ehefrau abgekriegt hätte.

      Bei anderen Unterhaltungsmedien ist es ja ähnlich. Gestern gab es bei Transfermarkt ein Interview mit Marvin Schwäbe. Der erwähnte da auch, dass er die sozialen Medien versucht vollständig auszublenden und nur auf die Personen hört, die wirklich etwas zu sagen haben, z. B. seinen Torwarttrainer.

      In der Gaming Branche würde ich den Shitstorm unterscheiden. Es gibt berechtigten Shitstorm, wenn Spiele in absolut untragbarem Zustand veröffentlicht werden und vorher als fertiges Produkt propagiert werden. Dann gibt es den ungerechtfertigten Shitstorm, in dem einzelne die Spieler Einfluss auf die künstlerische Gestaltung oder Spielmechaniken nehmen wollen.

      Das Problem wird man nur lösen können, wenn irgendwann die Anonymität im Internet fällt. Also vermutlich nie.

    • Heute wird aber auch schnell jemand als toxisch abgestempelt nur weil er eine andere Meinung hat. Wenn ich das mit den schwarzen Elben nicht gut finde bin ich dann direkt toxisch oder ein schlechter Mensch.

    • Aber warum stören dich schwarze Elben?

      Sitzt du echt Zuhause am TV und denkst „Boah der arme Tolkien, so wollte er das sicher nie, der dreht sich im Grabe um“.

      Weil er in in nem Buch von vor 100 Jahren eine andere Beschreibung einer nicht existierende Spezies angefertigt hat.

      Sorry, ich verstehe es nicht 😅

      • Ich kann da jetzt nur für mich reden, aber ich möchte alles so originalgetreu wie möglich haben.

        Ich will keine männlichen Engel für Charlie, ich will keine weiblichen Ghostbusters, ich will keinen weißen oder weiblichen Shaft oder Blade, ich will keinen schwarzen oder asiatischen Bond usw.

        Bei Spieleverfilmungen oder Buchverfilmungen will ich auch, dass sich alles möglichst 1:1 am Original orientiert. TLOU ist z.B. eine gute Serie, aber Bella Ramsey für mich eine absolut furchtbare Wahl.

        Aber wie Zockejedekonsole schon anmerkte, man wird sehr schnell abgstempelt. Bei TLOU gab es wirklich viel Kritik an der Ellie Besetzung. Den Kritikern wurden dann von oberflächlich, über misogyn bis hin zu Pädo alles vorgeworfen.

        • Ich würde aber behaupten die meisten Menschen interessiert es nicht. Finde die die jemanden als toxisch bezeichnen genau so nervig wie die die alles für immer so haben wollen wie es war.

          Ich bin für alles offen und mich juckt es nicht ob jemand in Videospielen divers ist eine pinke Hautfarbe hat, nicht zum original passt oder sonst etwas. Am Ende gefällt es mir oder nicht. Dann entscheide ich ob ich es konsumiere oder lasse. 🤷‍♂️

          • Ich kann auch vieles nicht nachvollziehen, aber akzeptiere oder toieriere fast alles. Leben und leben lassen.

          • Danke mein lieber, endlich Mal ein vernünftiger Kommentar. Ganz vielen Leuten fehlt die Offenheit, es ist nicht alles nur schwarz und weiß.

            Kinder sind da ein schönes Beispiel, denen ist egal ob jemand schwarz, schwul, lesbisch ist oder sonst was. Die würden beim Trickfilm nicht sagen, das stimmt so aber nicht, das gibt es nicht. Die sind einfach gespannt was da passiert.

            • Ich bin tolerant erzogen und erziehe auch meine Kids tolerant. Egal welche Hautfarbe, ob schwul, lesbisch, dünn dick, divers, egal welche Religion oder sonst was. An erster Stelle sehe ich erst mal einen Menschen.

        • Sorry aber Bella wurde von Leuten auch beleidigt und das auch heftig. Da ging es nicht nur um das optische zu der Elli im Spiel.

          Pedro sieht auch nicht aus wie Joel aber die haben das Klasse gespielt in Folge 1.

          • Bestreite ich ja gar nicht, aber ich bezog mich auf normale Kommentare wie „Sie passt optisch überhaupt nicht“.

            Irgendwelche Leute, die andere wegen Ihres Aussehens beleidigen, sind ein anderes Thema und da kann ich giftige Antworten verstehen.

    • Tja kann man auch hier immer wieder sehen. Ohne eine Person rauspicken oder öffentlich anprangern zu wollen- aber hier sind viele die da darüber schimpfen kein bisschen besser. Der einzige Unterschied ist, dass sie hier und noch direkt bei den Entwicklern abledern.

      Wir sollten alle zusammen mal wieder mehr Respekt vor der Arbeit von Entwicklern zeigen, egal welche Plattform. Da schließe ich mich natürlich voll mit ein. Auch wenn uns die Ergebnisse nicht gefallen, kann man es sachlich äußern. Sachen wie Dreck, Schmutz, Unspielbar, Unfähig, etc. braucht man nicht unbedingt zu wählen. Es ist erniedrigend für Entwickler. Das sind auch nur Menschen die ihre Arbeit machen. Wie wir alle.

    • Teils sind die Entwicklung selbst Schuld! Großes Ankündigungen machen wie ihr Spiel doch super und außergewöhnlich ist…Und dann einfach eine Katastrophe ist.. unfertig veröffentlich..von der Grafik auch anderst als in mache Trailer in Ingame vermuten mag usw..

      Von Daher…Sollen die Entwickler endlich aufhören Spieler das Mund wässrig zu machen,wenn sie es nicht halten können!!

      Dann braucht man sich auch nicht wundern wenn Spieler so reagieren…. Und das völlig zu Recht!!

      • Das machen aber zu 99% Die Publisher oder Vorgesetzten. Die Entwickler sind die Armen Schweine die der Erwartungshaltung die ihre Bosse aufbauen, dann hinterher rennen müssen und die Kritik abbekommen. So fair sollte man sein.

      • Da können die Entwickler nichts dafür wenn Zeitvorgaben von oben eingehalten werden müssen, besonders von börsennotierten Unternehmen. Die Entwickler sind die armen Schweine die es ausbaden müssen.

      • Das, was du den Entwicklern vorwirft, ist 1. nichts, was die Entwickler entscheiden oder tun und 2. nennt man das Marketing.
        Und nein, viele Reaktionen sind nicht gerechtfertigt.

    • Das Internet macht es möglich, das es solches extremes verhalten gibt. Da ist es egal ob man Fan von Sony, Microsoft, Nintendo, Fußball, Film, Serien oder sonst was ist.

      Im Internet haben viele eine große Klappe und können ihre eklige Seite zum Vorschein bringen.

      • Laut Statistik teilen unzufriede Bürger/ Kunden weitaus öfter ihre Meinung als es zufriedene tun. Das kann dann schon mal medial den Eindruck erwecken die Masse würde so denken.

        Ein Shitstorm wie z.b der von der Karl May Verfilmung wird immer nur von wenigen radikalen angestossen, die aber dafür um so lauter ihre Meinung preisgeben.

        Leider treffen solche medialen Reaktionen auch auf Unternehmen, die sie zum Anlass nehmen um green washing zu betreiben. D.h sie knicken davon ein.

        Dabei könnte man sich ja auch durchaus der Diskussion stellen und andere Schlüsse daraus ziehen. Oder in einem Vorwort zum Film/ Spiel auf das Thema eingehen.

        „Dieser Film spiegelt die Ansichten der damaligen Zeit wieder..“

    • Ich frage mich was läuft im Leben der Personen schief welche da im Netz durchdrehen und Entwickler, Publisher oder andere Spieler bedrohen? Es geht schlicht um ergreifend einfach nur ein Elektronisches Gerät und Spiele, Videospiele die so sind wie es die Entwickler sich vorstellen oder eher das Publishing Studio dahinter. Und dasselbe gilt auch für Musik und Filme, man darf kritisieren aber das sollte reichen um zu zeigen das einem das Produkt nicht gefällt.

      Klar bei unfertigen Produkten und nicht eingehaltenen Versprechungen etc. ist Kritik angebracht. Aber drohungen und so? Nochmal es geht lediglich um ein Hobby, es ist nichts lebens notwendiges.

      I`m better than you and you know it.

      #WeAllAreGamerAndLoveVideogames

      • Moment, wie war das? Zocken ist nicht lebensnotwendig? Ich glaube, ich würde nach 10 Tagen ohne Spielereien dann so stark an den Fingernägeln kauen, dass ich verbluten würde 🙃

    • Der Begriff toxisch wird aber auch schnell benutzt heute. Wenn ich an den unkickbaren battlenet Chat von früher denke, da sind immer die Fetzen geflogen.

      Heute ist man in der Hinsicht auch etwas verweichlicht. Einer Seite regt man sich über du verlauster Affen Sohn auf, aber schlägt mit 13 am Bahnhof jedem die sche*** aussem Leib.

      Gaming war schon immer toxisch, früher hat’s nur keinen gebockt.

      • Nein, das hat früher schon genervt. Das wär damals schon nicht okay. Und es zeigt einfach nur die Defizite einiger Leute. Informiere dich doch einfach mal über verbale Gewalt, dann verstehst du vielleicht wie besch…eiden dieses Verhalten ist.

        Wer sich so verhält, hat sein Leben nicht im Griff.

        Aber egal, lang geht es nicht mehr und so Leute werden von den KIs einfach weggebannt. Dann schreien sie dann wieder etwas von Meinungsfreiheit. Aber Gewalt an Dritten auszuüben ist halt keine Meinungsfreiheit, sondern eine Straftat.

        • Ich muss mich da evtl etwas erklären. Wenn mich jemand beleidigt in ich ihn zurück beleidige und dann komplett abziehen im Game habe ich damit kein Problem, Mord Drohung weil ein Game nicht Rundläufe geht natürlich nicht klar. Ein Problem auf Social Media, Leute denken weil sie Entwicklern etc folgen und immer anschrieben können, sie würden mit ihnen auf Augenhöhe kommunizieren.

          • Okay, lass es mich auch anders darstellen. Wenn zwei sich in einem Wettkampf, an dem beide freiwillig teilnehmen, schlagen, ist das okay. Sobald man aber in der Öffentlichkeit einfach wildfremde Leute niederschlägt, ist es das nicht mehr. Ich finde es ist egal, ob das Mitspieler oder Entwickler sind. Beleidigungen sind verbale Gewalt und können Leute genauso verletzten wie Schläge.

            Ist ja gesetzlich auch so. Wenn man in der Öffentlichkeit jemanden übelst beleidigt, ist das eine Straftat. Jedenfalls bei uns in der Schweiz, ich geh mal davon aus, dass Deutschland ähnliche Gesetze hat diesbezüglich.

            Morddrohungen sind dann nochmal ein anderes Kaliber, da sind wir ja glücklicherweise klar der gleichen Meinung.

    • Toxische Situationen gab es schon früher bei Brettspielen. Viele Menschen verlieren nicht gerne.

      Und heute will jeder Fan bei der Entwicklung mitreden und kann dank der sozialen Medien seine Meinung kundtun.

      Schon meine Oma sagte immer: „Meinungen sind wie ein Arschloch. Jeder hat eines, doch deswegen muss man es nicht jedem zeigen.“

      Und irgendwie sind die Menschen heutzutage, weil sie Goggle und YouTube beherrschen, Fachmänner für alles.

    • Ich find es gut das hier über sowas diskutiert wird.
      ich zB hab bei FIFA letztes Jahr am meisten toxische spieler erlebt als sonst wo 🙂 sehr schlimm gewesen

      • Ja NBA war auch nicht besser. Kannst vergessen das einer mit dir spielen will oder denn Ball passt wenn du noch am anfang stehst. Ob die neu eingeführte Platin Regel von Xbox hilft bezweifel ich etwas.

    • Nähe zum Entwickler ist wahrlich nicht das Problem. Das ist sogar was gutes, da Entwickler Feedback und sogar Ideen bekommen, wie ein Spiel besser werden kann. Early Access ist dabei sehr hilfreich.

      Siehe Stardew Valley zum Beispiel.

      Das Problem ist der Ton. Keine Ahnung was heutzutage bei der Erziehung schief gegangen ist. Ich würde niemals auf die Idee kommen andere zu beschimpfen oder zu bedrohen.

    • Hey Iceman antwortete vor 1 Woche

      Durch die Immunität des Internets denke manche sie können sich alles erlauben 🙁
      Konstruktive Kritik verstehe ich ja, aber Betätigungen oder Drohungen gehen gar nicht.
      Dagegen sollte mal was getan werden.

    • Exia antwortete vor 1 Woche

      Ich bin noch eine Generation der man erklären musste was toxisch eigentlich noch für eine Bedeutung hat außer giftig. 🙄 Ich finde es sehr traurig wie der Umgang heutzutage miteinander ist. Ich bin extrem froh zu einer Zeit in die Schule gegangen zu sein als es noch kein Internet und Smartphones gab. Ich kannte kein Mobbing oder toxisches Verhalten.

      • Hey Iceman antwortete vor 1 Woche

        Mobbing gab es auch schon vor ca 40 Jahren man hat es aber früher nicht so wahrgenommen.

        • Exia antwortete vor 1 Woche

          In meiner Schulklasse (1-10 Klasse) gab es definitiv kein Mobbing. Das scheint heute Standart zu sein und jeder meint früher wäre das ja auch schon so gewesen. Das war es definitiv nicht!

          • Hey Iceman antwortete vor 1 Woche

            Kommt auf die schule an.Bei uns hat sogar der Lehrer manche schüler gemobbt ( Dicke und kleine ) bloß als Kind hat man das selber nicht so kapiert und einfach mitgelacht.

          • Zecke antwortete vor 1 Woche

            Ab wann ist etwas denn toxisch, beispielsweise wenn ich Dich darauf aufmerksam mache wenn es „StandarD“ geschrieben wird?
            Darauf hätte ich meine Schüler damals auch aufmerksam gemacht. Wenn sie das dann schon toxisch empfinden sollten sie in eine Schulform mit Stuhlkreisen wechseln.

            • Schön für dich, dass du mich korrigiert hast. Das war wohl leider die Rechtschreibkorrektur mit ,,Standard“ Aber wenn man sonst nichts findet. 🥱🥱🥱 Keine Angst für mich ist das kein toxisches Verhalten, nur etwas suchen, weil man sonst nichts findet. 😂😂😂

              • Sei dankbar. Habe den Fehler bis vor ein paar Jahren selber noch gemacht. In der Regel liegt dieser auch nicht an der Korrektur. Ich bin froh aufgeklärt worden zu sein. War auch in einen Forum. Seit dem mache ich den Fehler nicht mehr. Manchmal lernt man fürs Leben und kann auch mal über sich selbst lachen.

                • Ich werde mir extra Zeit nehmen und den Text noch einmal zusätzlich zwei bis drei Mal durchlesen und auf Grammatik und Rechtschreibung achten, damit du nicht wieder Anstoß daran finden kannst. 😂😂😂

          • Nur weil du es nicht wahrgenommen hast weil du das Glück hast nicht zu den Opfern zu gehören bedeutet das nicht dass es das nicht gab. Vor allem dicke, hässliche und introvertierte wurden gemobbt (auf mich treffen alle drei Dinge zu) aber da vor allem dicke und hässliche Männer wertlos sind wurde es gerne ignoriert. Zwei meiner Freunde haben sich damals in den 90ern gemeinsam das Leben genommen weil sie das Tagtägliche Mobbing nicht mehr ertragen konnten und ich selbst wurde ebenfalls jeden einzelnen Tag in der Schule gemobbt (trotz drei Schulwechseln). Sogar von einer Lehrerin. Und als ich mich ein mal gewehrt und zurück geschlagen habe wurde ICH bestraft. Meist sind es auch genau die Mobber die behaupten es gab kein Mobbing weil es ‚war ja nur Spaß‘.

            Ich leide heute noch darunter (bin 45), Schwere Depressive Phasen (mit mehreren Suicideversuchen), zwei Persönlichkeitsstörungen, Sozialphobie und Minderwertigkeitskomplexe.. Sämtliche Therapien schlugen fehl. Sicher nicht weil damals alles Friede, Freude, Eierkuchen war.

            Das ach so böse Smartphone und Internet haben das genaue Gegenteil von dem bewirkt was die ganzen Neophoben immer behaupten: dadurch dass sowas hochgeladen wird bekam das Thema Mobbing endlich einmal Aufmerksamkeit und es gibt mittlerweile viele Schulen die dagegen vorgehen anstatt es zu ignorieren. Im Endeffekt gibt es heute wesentlich weniger Mobbing als früher zu meiner Zeit. Aber es gibt sie immer noch weil viel zu wenig dagegen getan wird.

            • Ich sehe das mit den Smartphones und dem Internet genau andersrum. Dadurch werden die Leute jetzt auch in den sozialen Medien gemobbt, aber jeder wie er meint. Jeder darf und soll seine eigene persönliche Meinung haben.

            • Das mit dem Mobbing heutzutage sehe ich auch komplett anders. Es ist schlimmer geworden, anstatt besser. Das ist ein Problem der heutigen Zeit. Ich hoffe, du hast professionelle Hilfe, weil es mir wirklich Angst macht, was du hier beschreibst. Ich bin gerade mal ein paarJahre jünger als du. Vielleicht liegt das auch daran, dass ich in der ehemaligen DDR aufgewachsen bin. In meiner Klasse mit 16 Mitschülern haben wir uns untereinander extrem gut verstanden.

    • buimui antwortete vor 1 Woche

      Das ist aber ein wenig überdramatisiert von dir. Normale Multis werden hier äußerst selten bis gar nicht beleidigt oder bekommen irgendwie den Mund verboten. Dieses neumoderne toxische Verhalten (welch ein neumodernes Unwort das jetzt für alles benutzt wird), gegenüber unseren normalen Multis, ist mir in der ganzen Zeit hier nie aufgefallen.

      Meistens wird es ruppiger wenn sich hier Trolle anmelden um zu stören. Aber nicht bei normalen Diskussionen. Außerdem liest man hier so gut wie null persönliche Beleidigungen weil Z0RN da gar keinen Spaß versteht. Da fliegst du schneller als du schaust. Egal welche Plattform du bevorzugst.

    • buimui antwortete vor 1 Woche

      Ich habe mal kurz geschaut, aber wenn das für dich toxisch ist dann weiß ich auch nicht. Ehrlich gesagt bist du auch nicht auf den Mund gefallen. Ist meine ehrliche Meinung dazu. Ich sehe weder Beleidigungen in deine Richtung, noch das dir jemand den Mund verbieten wollte. Das war etwas, was ich als Diskussion bezeichnen würde. 🤷‍♂️

    • buimui antwortete vor 1 Woche

      Da hat wohl jeder eine andere Meinung was „toxisch“ ist. Das deine Meinung nicht akzeptiert wird, wird dir noch oft genug im Leben passieren wie uns allen. Aber toxisch ist das noch lange nicht. Wenn ich merke das eine Diskussion nichts bringt oder man nicht auf einen Nenner kommt, dann ziehe ich mich höflich daraus zurück.

    • buimui antwortete vor 1 Woche

      Ich habe es dir an anderer Stelle geschrieben. Wir kommen nicht auf einen Nenner.

      Ich ziehe mich höflich zurück und wünsche dir noch ein schönes und erholsames Wochenende. 🙂

    • buimui antwortete vor 1 Woche

      Nein mir hat die Richtung nicht gefallen in die das ganze gegangen ist. Habe ich dir aber auch erklärt. Am Ende wäre ich wohl auch toxisch gewesen. Darum sehe ich da keinen Sinn. Ist aber nicht schlimm. 🙂

    • Früher habe ich beim online Zocken (vor Allem bei Halo 3 und BF3&4, die ich am intensivsten gezockt habe) kaum Erfahrungen damit gehabt, dass Mitspieler toxisch zu einem waren. Das „schlimmste“ war das man geteabagged wurde. Aber meistens hatten wir selber so viel Schadenfreude, dass wir eher Spaß hatten wenn die Mitspieler darauf hin die Nerven verloren haben und uns beleidigen. Zudem konnte man damals ja Mitspieler ab dem 2ten Verrat aus dem Spiel kicken.

      Seitdem ich Umgang mit Twitter und Co habe, bekomme ich aber bei anderen mit wie toxisch viele sind und sich dabei auch schön hinter ihren künstlichen Namen verstecken.

      Aktuell habe ich sonst nur eigene Erfahrung in der Grounded-Community, in der Pokémon Go-Community und hier auf xboxdynasty… und was soll ich sagen. Ich fühle mich überall Sau wohl

    • Gegen Toxizität sollte viel mehr vorgegangen werden. Toxische User gesperrt und wenn jemand meint Entwicklern etc. Morddrohungen zu schreiben dann sollte derjenige angezeigt werden. Natürlich müsste dann die Polizei das Thema auch ernster nehmen und diejenigen auch bestraft werden.
      Muss ja nicht gleich Gefängnis sein, eine Geldstrafe reicht bei den meisten sicherlich schon.

    • R.R. antwortete vor 1 Woche

      Guten Morgen ☕️, ich denke das es momentan Überhand nimmt das Leute gerne an allem etwas auszusetzen haben. Es erscheint eine Serie zu the Last of Us, bevor die Serie ausgestrahlt wird zerflückt man die Schauspieler, obwohl sie ja noch keine Chance hatten ihr Können (trotz anderer Optik) zeigen zu können. Es soll ein neues Spiel erscheinen oder ist erschienen und anstatt froh darüber zu sein, das die Spiele heutzutage so aufwendig sind, zieht man sich an Kleinigkeiten hoch um das Spiel schlecht zu machen.

      In dieses Spiel investieren die Entwickler viel Zeit und Liebe zu Detail. Nicht jedem liegt jedes Spiel, dann hat an halt Pech gehabt und sollte etwas anderes spielen, möglichst ohne anderen die Laune zu verhageln. Ein Herz für Spiele 🙂

    • heutzutage bekommen ja entwickler teilweise morddrohungen wegen nix!schlimme gesellschaft ist das geworden,mittlerweile!

    • Oh ja wieviele „Noobs“ beeinflussen manchmal Spiele wie COD oder BF und das Spiel spielt nachher keiner mehr.

      Sicherlich sollen alle Glücklich sein, aber manchmal muss man gewisse Leute auch ignorieren. (leider)

    • Was das angeht bin ich wirklich froh in keiner „Öffentlichen Rolle“ arbeiten „zu müssen“. Ich vermeid ja sogar Multiplayer weil die oft einfach nicht zu ertragen sind.

  • Bandai Namco stellte die erste Folge Tales of Symphonia The Animation – Sylvarant Arc kostenfrei veröffentlicht und kann weiter unten angeschaut werden.

    2003 bewegte Tales of Symphonia die Spielerinnen und […]

    • Hatte immer gehofft, dass sie den Berseria Anime weiterführen.
      Velvet fand ich die bisher beste Protagonistin.
      Freue mich dennoch drauf.

    • Den Anime werde ich wohl nicht schauen, aber ich möchte das Remaster. Alleine für die Sammlung schon. 🥰

    • Schön, dass ich diesen bisher verpassten Tales Teil endlich mal nachholen kann. Die Produktseite findet man schon länger im store, einen Preis dagegen nicht. Ich hoffe (vielleicht etwas naïv bei Namco) auf bodenstädige 19,99€. Dann wird’s definitiv ein Sofortkauf, bei 29,99 oder gar 39,99, wird halt später im sale zugeschlagen ✌️🤑✌️

      • Ich habe das Spiel damals auf dem Cube hoch und runter gespielt. Bei mir wird es definitiv auch ein Sale-Kauf. Schätze auch 39,99 zu Release. Bei 19,99 bin ich dann auch dabei.

        • Lassen wir uns mal überraschen, wie Namco an die Sache rangehen. Zugeschlagen wird dann eben früh oder halt etwas später 🤷🏼‍♂️

    • Wenn Sie jetzt noch schaffen würden die 30 FPS zu entfernen…

    • Ich habe die GameCube Version hier, aber nie gespielt 🙈 jetzt wollte ich das Remaster vorbestellen, aber bei Amazon gibt es nur die Switch und PS4 Version 🤔

  • Thunderful Games kündigte einen Stream für den 23. Januar 2023 um 18:30 Uhr an, um Neuigkeiten zu SteamWorld Spielen zu verkünden.

    Nach einer kleinen Schnitzeljagd wurde nun über den Weg der modernen Medien ein […]

  • Ein weiterer Perk im Xbox Game Pass steht für alle Ultimate Abonnenten bereit. Erst gestern konnten wir über den Weapon Charm für Apex Legends berichten. Direkt im Anschluss können sich Abonnenten über Inhal […]

    • Hab momentan eher das Problem das er meine Rewards nicht annimmt. Sei es tägliches Spielen im Gamepass und die neuen seit Dienstag auch nicht.
      Hab auch schon zwei Tage gehabt wo ein Schloss davor war das ich doch bitte Gamepass beitreten soll um die Punkte einzulösen.
      Sehr nervig momentan

      • Ich habe das selbe Problem mit Erfolgen mit der Reward Card und das bei152 Wochen aber meine anderen Accounts geht alles , sehr seltsam

      • Bei mir sind auch überall Schlösser vor, seitdem ich mein Game Pass gestern verlängert habe

        • Ich habe meins Dienstag verlängert seitdem ist entweder ein Schloss vor oder wenn kein Schloss vor ist kann man die Sachen wie spiele täglich Gamepass spielen nicht einlösen
          Wird dann wohl nix mit den 750 monatlichen Punkten

    • Direkt im Rewards habe ich keine Probleme da habe ich heute Woche 94 voll gemacht.
      Nur diese täglichen und wöchentlichen Aufgaben wie zB spiele drei Unterschiedliche gamepass spiele. Und wie auch gesagt dann sagt er ich habe kein Gamepass paar Stunden dann doch wieder
      Und wenn ich eine Trophäe erreiche dann klingelt zwar mein Handy, aber auf der Konsole direkt passiert nix ….. aber gut zu wissen das ich nicht alleine bin ist dann wohl wieder ein Ding für alle

    • Gestern schon eingelöst 😀

    • Das trifft sich aber gut. Ich will das Spiel seit Tagen schon ausprobieren

    • Auf dem Smartphone lässt sich dieses Bundle nicht freischalten. In der Smartphone App wird man darauf hingewiesen, dass sich “dieser Mitgliedervorteil auf der Xbox oder dem Pc einlösen” lässt.

      • Hast du den Link oben aus der News probiert?

        • Ne, hatte das übersehen. Hatte gleich die Smartphone App geöffnet und wurde dort auf die Xbox verwiesen. Aber über den Link hat’s funktioniert. Wieder was dazu gelernt, Danke 😃

    • Danke für den Hinweis.

    • Danke für den Hinweis! Hab Skate 3 zu Tode gesuchtet, aber tatsächlich nie die DLCs gespielt. Glaub das muss ich jetz mal nachholen.

  • Feiert vom 24. Januar 2023, 17 Uhr bis zum 07. Februar 2023, 17 Uhr das Mond-Neujahr und das Jahr des Hasen mit dem Mondlichthöhle-Event. Um die Zeit bis dahin zu überbrücken, könnt ihr ab sofort an der Vor […]

    • Freu mich auf das Event. Hoffe das ich diesmal meine Freunde überzeugen kann mit zu spielen und nicht so wie im Winterevent wo ich alleine war.

  • Mit einem Teaser wurde das narrative Puzzle Adventure The Star Named EOS vom Entwickler Silver Lining Studio angekündigt.

    Euch erwartet ein handgezeichnetes Abenteuer, in dem die Kunst der Fotografie mit der […]

  • Warner Bros Games hat fünf London-Busse in einer speziellen Hogwarts Legacy-Lackierung gehüllt. Wenn ihr aktuell in Englands Hauptstadt unterwegs seid, könnt ihr die fünf ikonischen London-Busse sic […]