Aircraft Evolution: Test zur spaßigen Flächenbombardierung

Mit einem zusammengeschusterten Holzflieger

Frei wie ein Vogel durch die Lüfte gleiten und dabei noch alles dem Erdboden gleichmachen, dürft ihr bei Aircraft Evolution, das am 22. Juni 2020 für überschaubare 9,99 Euro seine Veröffentlichung auf der Xbox One feierte.

Das Spielprinzip von Aircraft Evolution ist fix erläutert. Ihr bekommt ein kleines Flugzeug unter den Allerwertesten geschnallt und düst damit über ein zweidimensionales Areal. Da dies alleine etwas langweilig wäre, werdet ihr dabei aus allen Rohren beschossen. Zu Luft, von anderen Fliegern oder Zeppelinen, und aus erster Linie vom Boden aus. Dort tummelt sich eine Armada von schießwütiger Infanterie, Panzern, Geschütztürmen und Flugabwehr.

Eure Aufgabe besteht darin, dem daraus resultierenden Kugelhagel möglichst unbeschadet auszuweichen und selber alles aufs Korn zu nehmen, was bei drei nicht auf den Bäumen sitzt. Für den reinen Luftkampf ist euer Flugzeug mit einem Maschinengewehr und später mit zusätzlichen Raketen ausgerüstet. Bodenziele werden hingegen stets mit einem Bombenteppich belegt.

Währenddessen wird das Wörtchen, „Evolution“ im Titelnamen seiner Bedeutung im Laufe des Spiels gerecht. Ihr startet mit einem zusammengeschusterten Holzflieger im Szenario des Ersten Weltkrieges und bahnt euch euren Weg über 40 Missionen hinweg bis zur modernen Kriegführung und den damit einhergehenden Stand der Technik.

1 Kommentar Added

Mitdiskutieren
  1. Ranzeweih 53765 XP Nachwuchsadmin 6+ | 23.07.2020 - 01:13 Uhr

    Gut, hab mih nach dem Trailer gefragt, ob das eventuell was für mich ist, aber euer Test hält mich vom Kauf ab. Guter Testartikel!

    0

Hinterlasse eine Antwort