Dragon Ball FighterZ

Test zur Drachenball-Klopperei

Beat ´em up der Mangaklasse

Dragon Ball. Allein der Name löst bei vielen Teenagern – und sogar Erwachsenen – völlige Ektase aus. Der außergewöhnliche Manga gilt bis dato als einer der erfolgreichsten seiner Zeit und kann auch heute noch die Fangemeinschaft immer wieder aufs Neue begeistern. Das liegt vor allem an der spannend inszenierten Handlung, den unverwechselbaren Charakteren sowie das alte Erfolgsprinzip „Gut gegen Böse“.

Der rasante Erfolg hatte zudem zur Folge, dass neben den Mangas zahlreiche Animes, Kinofilme und verschiedene Videospiele im Dragon Ball-Universum produziert und veröffentlicht wurden. Das fetzige Beat ´em up Dragon Ball FighterZ reiht sich nun als jüngstes Mitglied in eine lange Reihe abgedrehter Pixel-Kampfkunst ein, das sich aber durchaus vom Rest der Drachenball-Truppe abgrenzt.

Versprühten die Vorgänger in den hitzigen Auseinandersetzungen noch einen dreidimensionalen Charme, so verwöhnt euch das überspitzte Prügelspiel Dragon Ball FighterZ nun mit beeindruckender 2D-Optik, die geradewegs aus dem beliebten Manga selbst hätte entspringen können. Seien es die 13 abwechslungsreichen Arenen, die 24 hervorragend animierten Kämpfer oder die wunderbar gezeichneten Hintergrundkulissen, alles wirkt wie aus einem harmonischen Guss und kann auch nach etlichen Stunden noch mühelos begeistern. Jeder noch so kleine Tastendruck während der irrwitzig schnellen sowie pompös inszenierten Duelle löst bei eurem Kämpfer eine dermaßen brachiale, unbändige Power aus, die optisch derartig aufwendig eingefangen wird, sodass sich eure wacklige Kauleiste des Öfteren problemlos gen Süden verabschiedet.

Die typisch maßlos übertriebenen Zwischensequenzen vor, während und nach den intensiven Fights sind ebenfalls bemerkenswert und werden euch sicherlich ein breites und zufriedenes Grinsen auf eure Lippen zaubern, weil man auch hier stets das freudige Gefühl verspürt, gerade eine spannende Folge des Dragon Ball-Animes anzuschauen.

Dazu gesellen sich abermals harte, aber wohlklingende Gitarrenriffs, die seit jeher eines der Markenzeichen der Serie sind. Wer den ultimativen Manga-Kick sucht, darf in den Optionen sogar die japanischen Originalstimmen aktivieren, sodass die volle Breitseite Dragon Ball garantiert ist. Alles in allem ist das abgedrehte Beat ´em up akustisch sowie grafisch ein absolutes Brett geworden und dürfte nicht nur Manga-affine beziehungsweise Dragon Ball-Zocker ansprechen.

16 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Thegambler | 10885 XP 31. Januar 2018 um 15:25 Uhr |

    So rasant das Ganze auch aussieht, meine Mangazeiten sind leider schon lange lange vorbei. Ich denke um einen 20er ist das Teil gut bezahlt.

    Vor 15 Jahren hätte ich das Spiel wohl noch extrem gefeiert :/




    0
    • Homunculus | 44900 XP 31. Januar 2018 um 15:36 Uhr |

      Das habe ich mir auch gedacht.. DB war damals vor 20 Jahren mein erster Kontakt mit Manga. Finde es aber trotzdem sehr erstaunlich, dass es immer noch so viele Fans hat.




      0
  2. Tornadoblaster | 19025 XP 31. Januar 2018 um 16:23 Uhr |

    Also das wird jetzt wieder ne Menge Kommentare hageln, aber das raubt mir den letzten Nerv. Bezahlt Capcom die Presse für tolle Wertungen bezüglich Monster Hunter?

    Wie kann Dragon Ball bei Grafik einen Punkt schlechter sein, als Monster Hunter? Bitte was? Monster Hunter sieht im Vergleich mit den DS Ablegern natürlich viel besser aus und die Monster wirken mächtig. Aber das war es dann auch. Der Rest ist eine technische Katastrophe und es besteht aus aufpoppenden Texturen und Schatten. Zudem sehen die Charakter schlimmer aus als in ME: Andromeda. (Abgesehen davon ist MHW genial und ich spiele es selbst unheimlich gerne. Nicht, dass ich jetzt hier von den Fans dumm angemacht werde.)

    Aber dann bei Dragon Ball die Netzwerkprobleme 10 mal negativ erwähnen und im Fazit mehrmals auflisten und bei Monster Hunter die ganzen Schwierigkeiten nicht mal in die Bewertung einfliessen lassen?

    Übrigens ist das auch endlich mal ein Dragon Ball Spiel, welches grafisch wirklich wie der Anime aussieht. Bei Naruto wird das immer gut bewertet.

    Dragon Ball hat da ganz klar eine bessere Bewertung verdient.
    Vor allem auch, das es wieder mal ein richtiges Kampfspiel ist mit einem funktionierenden Kampfsystem. Nicht so, wie die ganzen Xenoverse ableger mit ihren X gegen X Kämpfen wo man zwar von 4 Gegnern gleichzeitig angegriffen werden kann, aber im Spiel keine Verteidigungsmöglichkeit für solche Situationen existiert.

    Also an alle, die irgendwie was zu XBoxDynasty beitragen:
    Die Qualität der Seite war vor einigen Jahren noch um Welten besser.
    Man merkt, wie die Seite immer mehr auf Klicks aus ist und die Qualität sowie Richtigkeit der Artikel massiv abnimmt. (Achtung, letzte Chance auf Goldspiele! –> Klick –> keine Infos –> Klick auf ursprüngliche Meldung)

    Na dann, sind wir mal gespannt, was unser Zorni gleich dazu schreibt.

    Abgesehen davon kann ich jetzt allen Freunden von Dragon Ball oder von guten & schnellen Beat em Ups sowie Fans von Marvel vs. Capcom DB Fighterz nur anraten!
    (Monster Hunter World natürlich auch, das macht im Co-Op wirklich jede Menge Spass – Trotz der schlechtesten 9/10 Grafik, die ich je gesehen habe 😛 )




    7
    • Thegambler | 10885 XP 31. Januar 2018 um 17:11 Uhr |

      Was mich bei dem Test besonders wundert ist die sehr niedrige Singleplayerwertung, denn im Grunde liest man nur positives bei dem Test heraus und die Probleme bei der Netzwerkstabiliät betreffen doch nur den Onlinemodus.

      Oder sehe ich das jetzt falsch? Ich hätte nach dem Lesen des Tests ehrlich gesagt mit einer 85 Wertung im Singleplayerbereich gerechnet.




      0
    • XxXInFlamesXxX | 9330 XP 31. Januar 2018 um 17:14 Uhr |

      Erstmal vielen Dank für deinen ausführlichen Kommentar (@Tornadoblaster), scheinbar musstest du dir mal ordentlich Luft verschaffen.

      Ich habe versucht, deinen Kommentar etwas zu entwirren und dahingehend zu verstehen, da du ja viele Spiele im selben Atemzug nennst und dabei höchst unterschiedliche Kritikpunkte ansprichst. Ich bin mir auch nicht ganz sicher, ob du meine Tests ausführlich gelesen hast, aber dazu später mehr.

      Bezüglich deiner Kritik kann ich entnehmen, dass ich in meinem Test zu DBF „die Netzwerkprobleme 10 mal negativ“ aufgezählt habe und dieselben (???) Probleme bei MHW „nicht mal in die Bewertung einfliessen“ habe lassen. Das stimmt so nicht.

      Das Problem bei der Geschichte ist, dass man MHW ohne Schwierigkeiten solo spielen kann und meiner Meinung nach in eine fantastische, äußerst immersive Welt eintaucht, die nur so vor Leben strotzt. Die gesamte Vielfalt, die bei MHW dargestellt wird, ist beeindruckend. Dass es bei MHW technische Unzulänglichkeiten gibt, erwähnte ich im Test und habe diese an entsprechender Stelle einfließen lassen. Diese sind mittlerweile seitens der Entwickler größtenteils behoben worden.

      Bei DBF ist es anders. Hierbei kann ich das Spiel nicht problemlos solo spielen, da ständig die Verbindung zu den Servern abbricht. Das bedeutet, während ich lediglich auf der Suche nach Singleplayer-Bereichen bin, haut mich das Spiel wieder zurück ins Menü, was selbstverständlich ein schwerwiegendes Problem ist.

      Deine persönliche Meinung zur technischen Seite von DBF kann ich größtenteils zustimmen (hast du meinen Test wirklich gelesen?), was im Bericht auch ganz deutlich herausgestellt wird. Es sieht fantastisch aus, spielt sich außergewöhnlich gut und versprüht einen unglaublichen Charme. Das Spiel hätte, ich zitiere, „eine echte Granate sein können – und das hätten wir dann auch selbstverständlich mit der entsprechenden Wertung belohnt“. Zu guter Letzt zitiere ich nochmals aus meinem Test. „Falls die Japaner diese äußerst fragwürdigen Verbindungsprobleme noch mit zukünftigen Updates in den Griff bekommen sollten, steht euch mit Dragon Ball FighterZ ein wahrer Leckerbissen von Beat ´em up ins Haus“.

      Ich kann aber nicht guten Gewissens ein Spiel anpreisen, dass technisch keinesfalls (!!!) in der Form auf den Markt hätte kommen dürfen. Das hat meiner Meinung nach etwas mit Qualtität zu tun. Ich muss ein Spiel so bewerten, wie es bei Veröffentlichung bei uns erscheint. Werden diese Probleme behoben, erhält das Spiel auch die Bewertung, die es im besten Fall auch verdient hat.




      6
      • Tornadoblaster | 19025 XP 1. Februar 2018 um 8:09 Uhr |

        @XxXInFlamesXxX Besten Dank für die Antwort du Freund guter Musik.

        Bist du dementsprechend der Meinung, dass MHW technisch so auf den Markt kommen durfte?
        Laut dieser Erklärung bekommt also auch FIFA 19 eine super Bewertung. Selbst wenn dann halt eine Woche lang nur offline gespielt werden kann. Sind wir also ehrlich und gehen davon aus, dass man für Monster Hunter den online Modus ebenfalls zwingend braucht, wenn man es vernünftig spielen will. Denn jeder, der das will, spielt es online. Somit entfällt die Begründung, dass du es ja super solo spielen kannst. Macht bestimmt ne ganze Menge Spass, ein auf Co-Op ausgelegtes Spiel alleine zu spielen.

        Dass man bei DBZ einen zwingenden online Modus hat kann man in diesem Falle natürlich schlecht bewerten. Aber dennoch passt die Bewertung nicht und Aussagen wie „Spielzeit: abhängig je nach Verbindungsproblemen“ wirken dann eher kindisch als professionell.

        Man muss die Dinge von Spiel zu Spiel etwas anders in Erwägung ziehen. Aber irgendwie sollte man ja auch einen roten Faden durch all eure Testberichte haben. Und nicht bei einem Spiel was nicht beachten und beim anderen dann übertrieben viel erwähnen.




        2
        • xArchAngel77x | 17290 XP 1. Februar 2018 um 8:14 Uhr |

          MHW bekam eine Multiplayerwertung von 8,5 und war bis vor kurzem wegen dem Matchmaking-Problem eigentlich unspielbar




          0
        • XxXInFlamesXxX | 9330 XP 1. Februar 2018 um 20:37 Uhr |

          @Tornadoblaster:
          Ja, ich bin wahrlich ein Freund guter Musik. \m/

          Naja, in unserer Testphase zu MHW konnten wir schon zusammen mit anderen spielen und den MP nutzen, lediglich die umständliche Bedienung und das fragwürdige Warten, bis der Host die notwendige Sequenz gesehen hatte, machte absolut keinen Sinn. Dass sie danach die Server kurz komplett abstellten, konnte ich nicht vorhersehen. Und dass MHW nur ein MP-Spiel ist, kann ich nicht bestätigen, viele Spieler gehen auch gerne alleine auf Monsterjagd. Der Online-Modus ist demnach kein Zwang!

          Ich wiederhole mich jetzt zwar, aber bei DBF MUSS (!!!) man zwingend online sein, um überhaupt spielen zu können, sei es der MP oder SP. Und hierbei flogen wir permanent aus dem Spiel raus, unser Profil wurde abgemeldet oder wir wurden sogar zurück ins Dashboard der Xbox gesetzt – das geht meiner Meinung nach gar nicht. Das ist einfach nur frustrierend, nervt und kotzt an, da ich das Spiel wirklich schätze!

          Ich kann deine Aussage bezüglich meines Statements zur Spieldauer durchaus verstehen, war aber in diesem Fall tatsächlich bewusst provozierend von mir so platziert worden.

          Aber wie gesagt, ich stimme dir bei den anderen Punkten zu DBF komplett zu, es ist (im funktionierenden Zustand) ein super Spiel mit tollen Spielelementen (steht alles auch so im Test), das ich sehr gerne mit einer 8.5 bewertet hätte. Und wenn sich in Sachen Netzwerk noch etwas tut, erhält das Spiel diese Wertung natürlich auch.




          5
  3. Schwarztann | 5625 XP 1. Februar 2018 um 8:22 Uhr |

    Bei einem Vollpreistitel dürfen solche Mängel nicht auftreten. Punkt. Daher kann ich die Entscheidung, einen begründeten (!) Abzug bei der Bewertung des Spiels vorzunehmen, absolut nachvollziehen. Auf diese Weise leistet der Tester auch einen Beitrag zum Käuferschutz für die breite Masse. Und das hat nichts mit sinkender Qualität zu tun, wie Tornadoblaster findet. Eher das Gegenteil ist hier der Fall.
    Fans des Genres, denen die angesprochenen technischen Probleme den Spaß nicht vergällen, können ja trotzdem zugreifen, ohne sich verbal auf den Schlips getreten zu fühlen. Ich als universell interessierter Konsument lasse lieber die Finger davon.




    7
  4. XxXInFlamesXxX | 9330 XP 8. Februar 2018 um 18:35 Uhr |

    Just to let you know:
    Nachdem die Server nun stabil laufen, haben wir die Gesamt- und Einzelwertung(en) für das Spiel dementsprechend erhöht. Weitere Informationen im Fazit zum Testbericht.




    0

Hinterlasse eine Antwort