Mittelerde: Schatten des Krieges

Gamescom Hands-On zum Herr der Ringe Epos

Gesprächige Orks und fiese Balrogs

Shadows of War

Mit Mittelerde: Mordors Schatten gelang Warner 2014 ein wahrer Achtungserfolg auf der Xbox One. Vor allem die authentische Herr der Ringe Atmosphäre sowie das ausgeklügelte Nemesis System zogen zahlreiche Spieler in ihren Bann. Nun erscheint mit Mittelerde: Schatten des Krieges der Nachfolger – und wir durften ihn auf der Gamescom 2017 in Köln eine Stunde lang ausgiebig testen.

Der Nachfolger soll Schatten von Mordor nicht nur in seiner Größe, sondern auch in Spielmechanik und Grafik übertreffen. Auf den uns zur Verfügung gestellten Xbox One X Dev-Kits sah der Titel schon richtig gut aus! Wie schaut es also beim Gameplay aus? Hier verspricht Entwickler Monolith vor allem ein verbessertes Nemesis System, flüssigere Bewegungs- und Kampfanimationen sowie einen starken Fokus auf Bosskämpfe. In Kombination mit dem Nemesis System sollen manche der Bosse auch fliehen können, sodass sie euch in der offenen Welt in anderen Story-Missionen stets wieder begegnen.

In unserer Hands on Session durften wir sowohl eine Story-Mission als auch eine Festungsbelagerung in Mittelerde: Schatten des Krieges absolvieren. Der Story-Part hat es bereits in sich: An einer riesigen Lavagrube treffen wir auf einen sehr gesprächigen Ork-Priester, den wir mit der bekannten Kombination aus Parieren, Ausweichen, Schlagen und Aufzehren kleinkriegen müssen. In Punkto Steuerung hat sich hier nichts getan, die Kämpfe gehen allerdings geschmeidiger von der Hand.

Als wir den Schergen Saurons endlich in seine Schranken gewiesen haben, wartet die nächste faustdicke Überraschung: Ein Balrog erhebt sich aus den heißen Flammen der Lava und hat es auf uns abgesehen! Zum Glück eilt uns in diesem Moment ein alter Waldgeist zuhilfe und transformiert zu einem riesigen Ungetüm aus Blättern und Ästen. Jetzt nicht staunen und einschüchtern lassen, sondern handeln! Flink springen wir zwischen den beiden Giganten hin und her, weichen herunterfallenden Trümmern aus und zielen immer wieder auf die Schwachstellen des Balrogs.

3 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. MeisterOverlord 33145 XP Bobby Car Schüler | 29.08.2017 - 05:06 Uhr

    Klingt doch schon ganz gut. Aber vorbestellen werde ich es mir nicht. Da ich alles haben möchte an Inhalten und die nur in der Gold Edition für 110€ enthalten sind was echt ne Frechheit ist. Werde also bis nächstes Jahr auf das Spiel warten müssen. Ich habe aber sowieso noch genug zu zocken bis dahin.




    1
  2. Archimedes 103145 XP Elite User | 29.08.2017 - 07:12 Uhr

    Freu mich sehr auf das Spiel… Könnte das Spiel werden mit dem ich die One X einweihe.

    Wie war denn der Eindruck? Lohnen sich die HDR Effekte? 4k gut genutzt? Oder kann man das auch getrost auf der One S spielen?




    1
    • herthaonkelz 76480 XP Tastenakrobat Level 3 | 29.08.2017 - 07:19 Uhr

      Ich habe die One X Version auf der gamescom gesehen, diese sah absolut klasse aus. Sollte schon ein deutlicher Unterschied zu der One S Fassung sein. Wird wohl auch mein erstes Spiel was ich auf der One X zocken werde. Optisch auf jeden Fall würdig




      3

Hinterlasse eine Antwort