Sam & Max Retten die Welt: Test zur Rückkehr der Freelance-Polizei

Schütteln & Mixen

Tatsächlich ist Sam & Max Retten Die Welt eine wunderbare Mischung aus klassischem Point-and-Click Adventure, Popkulturreferenzen und zwei Hauptfiguren, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Nicht nur, weil einer ein Hund und der andere ein Hase ist. Während Sam vor allem durch gründliche Detektivarbeit und sein gemütliches Wesen besticht, hat Max nur Fressen, Schlafen und Leute verprügeln im Sinn. Dass ihn seine Laster im Verlauf des Spiels schiergar zerreißen könnten, liegt dabei fast auf der Hand.

Das Spiel ist in sechs Episoden unterteilt, die euch in verschiedenste Szenarien werfen. Zuerst sind es ehemalige Kinder-Stars, die in eurer Stadt ihr Unwesen und auch euren befreundeten Kioskbesitzer Bosco in den Wahnsinn treiben. Doch was auch immer da die Welt bedroht, scheint größer zu sein als ein paar trällernde Teenies. Als nächstes verschlägt es euch an ein Filmset, das im ganzen Spiel vielleicht der beeindruckendste Mikrokosmos für alles ist, das ihr aus Film und Fernsehen der letzten Jahrzehnte kennt. Egal ob Talentwettbewerb, Talkshow, Kochsendung oder Daily Soap, ihr kommt an nichts davon vorbei auf eurem Weg, die Welt zu retten.

Und wo Hollywood ist, ist die Mafia natürlich nicht weit. Als frischgebackene Undercover-Agenten müsst ihr den Spieß und diverse Hälse umdrehen, um eure Loyalität unter Beweis zu stellen. Denn irgendwie scheint sich die düstere Macht mithilfe der Mafia einer Stofftierfabrik für ihre finsteren Pläne zu bedienen und das ist euer einziger Weg hinein.

Je weiter man also in den Kaninchenbau innerhalb eines Hundehauses hineinklettert, desto verrückter und immersiver wird alles. Es ist erstaunlich, wie zeitlos alle im Spiel enthaltenen Referenzen sind, obwohl sie sich immer an sehr konkreten Beispielen orientieren. Lincoln mag heutzutage weder der erste, noch der zweite US-Präsident sein, an den man in Sachen Skandale denkt, dennoch ist sein übergroßer Marmorkopf ein guter Platzhalter für alle, die da nach ihm folgten.

Die charakterlich sehr dreidimensionalen Figuren bewegen sich durch einen doch recht zweidimensionalen Raum, sodass man hier und da mal an einer Laterne, einem Treppenaufgang oder eurem treuen Gefährt, dem Desoto, hängenbleibt. Mit dem linken Stick lassen sich diese Hürden aber relativ problemfrei nehmen, mit dem rechten Stick zwischen den verschiedenen anwählbaren Objekten in einem Setting hin- und herschalten und mit X euer Inventar öffnen. So könnt ihr verzweifelt versuchen, zwei Objekte miteinander zu verwenden, die unmöglich zusammengehören können. Und es manchmal doch tun.

Inhaltsverzeichnis

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.


10 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. de Maja 226909 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 27.01.2022 - 09:09 Uhr

    Sam&Max Hit the road war erstklassig, save the world ist zwar auch gut aber irgendwie gefällt mir der Stil nicht in 3D bzw finde ich das er sich schlecht transportieren lässt in die dritte Dimension. Hätte hier lieber eine Grafik wie im Original.

    1
    • Natchios 10610 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 27.01.2022 - 13:15 Uhr

      sam&max hit the road fand ich einfach genial.
      auch der zeichenstil hat gepasst.

      die späteren ableger, die in 3d und ohne deutsche synchro erschienen, gefielen mir dann nicht.

      0
  2. Dr Gnifzenroe 231780 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 27.01.2022 - 09:15 Uhr

    Mir reicht hier auch die 360 Version des Spiels. Nochmal kaufen werde ich es wohl nicht.

    0
  3. Phex83 109465 XP Master User | 27.01.2022 - 10:41 Uhr

    Ich verwechsle ständig Sam&Max mit Serious Sam und umgekehrt… sollte ich beim spielen mit meiner Tochter echt im Auge behalten und nicht verwechseln 😂

    1
  4. Fleischsalat 24700 XP Nasenbohrer Level 2 | 27.01.2022 - 11:39 Uhr

    Die guten alten Zeiten der Point and Click Adventure. Was habe ich Simon the Sorcerer geliebt 😂

    0
  5. Dr. AKLtross 7885 XP Beginner Level 4 | 27.01.2022 - 11:41 Uhr

    Ich hab das tatsächlich seit Jahren auf meinem Steamaccount herumliegen und bin nie dazu gekommen es mal anzufangen. Nach dem Review hab ich aber tatsächlich richtig Bock drauf. Am Wochenende mal installieren

    0
  6. michaelstrobl 6760 XP Beginner Level 3 | 27.01.2022 - 13:01 Uhr

    Könnte Microsoft noch so freundlich sein und die Lucas Arts Adventure Sparte von Disney fürn Appel und n Ei abkaufen? ^^
    Nach Grim Fandango, Day of the Tentacle und Full Throttle wärs schon geil, wenn die alten Adventures auf der One und Series spielbar wären. Ich brauche auch kein Remaster.

    2
    • EdgarAllanFloh 87600 XP Untouchable Star 4 | 27.01.2022 - 16:40 Uhr

      Also eine Grafikaufhübschung sollte es bei den alten Schinken der frühen 90er schon geben. Toonstruck bleibt mein Lieblingsadventure, aber grafisch ist das auf 32 Zoll nicht mehr ertragbar.

      0
  7. EdgarAllanFloh 87600 XP Untouchable Star 4 | 27.01.2022 - 16:37 Uhr

    Das kommt mal auf meine Liste für einen Sale. Ich erinnere mich noch gut an den Zirkus in Pixelgrafik von früher. So Kindheitserinnerungen sind Gold wert.

    Die fehlende Synchro ist sicher schade, weil das viele vom vollen Erlebnis ausschließt. Seitdem ich bei einem Videospiel Gendersterne entdeckt habe, spiele ich persönlich bevorzugt in englischer Sprache und gucke auch Filme nur noch so. Mit den Dingern komme ich einfach nicht klar und bereite mich lieber jetzt schon vor, mein Leben auf Englisch umzustellen.

    0

Hinterlasse eine Antwort