The Fall Part 2: Unbound

Test zum entfesselten Sci-Fi-Abenteuer

Der erste Eindruck zählt…

… und diesen hinterlässt The Fall Part 2: Unbound mit einer grandiosen Titelmelodie schon nach wenigen Sekunden. Der verzaubernde Charme, der von dieser unverwechselbaren Melodie ausgeht, ist unfassbar geil und könnte direkt aus Blade Runner stammen. Hierbei wird schon ungemein Spannung aufgebaut, ohne das überhaupt etwas passiert ist oder irgendeine Taste gedrückt wurde – genial! Allerdings zählt dieses Stück bereits zu den absoluten Akustik-Highlights, denn viel mehr Nennenswertes in Sachen Soundtrack erwartet euch leider nicht.

Bevor ihr das spannende Abenteuer dann startet, werdet ihr vornehm gefragt, ob ihr das Spiel lieber im Standard- oder sogenannten Minimalmodus erleben wollt, die sich grundlegend darin unterscheiden, dass ihr beim behutsamen Minimalmodus sehr viel weniger Konfrontationen zu erwarten habt. Wer aber lieber auf Krawall gebürstet ist und die volle Ladung Action konsumieren möchte, sollte sich demnach für erstgenanntes entscheiden.

Anschließend könnt ihr euch noch eine knappe Zusammenfassung des ersten Teils anschauen, was gerade für diejenigen erfreulich sein dürfte, die diesen nicht gespielt haben. The Fall Part 2: Unbound knüpft nämlich nahtlos an die aufregenden Geschehnisse des Vorgängers an und erzählt die Geschichte von der losgelösten K.I. Arid fort. Eben diese findet sich isoliert von ihrem Anzug in einer generierten Welt wieder und versucht verzweifelt, einen Weg zurück zur besagten Hülle zu finden.

Gerade anfangs erscheint die Story noch recht konfus, undurchsichtig und verwirrend, mit zunehmender Spielzeit lüftet sich jedoch der Schleier, sodass ihr immer tiefer in die düsteren Abgründe von The Fall Part 2: Unbound abtaucht. Des Weiteren stoßt ihr häufig auf interessante Personallogs oder dergleichen, die euch weitere Einblicke in die geheimnisvolle Welt gewähren. An dieser Stelle wollen wir euch jedoch nicht allzu viel von der wirklich hervorragend geschriebenen Handlung verraten, sodass ihr völlig unvoreingenommen in den vollen Genuss des Sci-Fi-Adventures kommen könnt.

4 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. BountyGamerX 39000 XP Bobby Car Rennfahrer | 13.02.2018 - 13:02 Uhr

    Bei 3 Stunden Spielzeit ist es eher was für einen Sale. Oder gleich auf die komplette Trilogie warten.

    1
  2. Dr Gnifzenroe 46825 XP Hooligan Treter | 13.02.2018 - 13:16 Uhr

    Fand Teil 1 recht nett, zumal es das mal sehr preiswert im Sale gab. Hier ist mir der Preis viel zu hoch. Da muss es auch mal ein gutes Angebot geben, bevor ich zuschlage.

Hinterlasse eine Antwort