Assassin's Creed: Syndicate

London aus der Sicht eines Adlers

Ein Weisskopfadler hat mit einer 4K-Kamere beeindruckende Bilder der Londoner Skyline aufgenommen.

Ubisoft kündigte heute zur Feier der anstehenden Veröffentlichung von Assassin’s Creed Syndicate eines der ambitioniertesten Filmprojekte der Londoner Geschichte an. Zum ersten Mal ist ein Weißkopfseeadler von einigen der berühmtesten und markantesten Gebäuden Londons geflogen. Mithilfe einer 4K-Kamera, welche am Rücken des Tieres befestigt worden war, entstanden fantastische Aufnahmen der Londoner Skyline.

Das Projekt soll die „Eagle Vision“ vorstellen. Spieler können in Assassin’s Creed Syndicate mithilfe dieser Fähigkeit Gegner und Schlüsselstellen über große Distanzen lokalisieren. Die detaillierte Gestaltung des viktorianischen Londons aus der Zeit der industriellen Revolution hat über zwei Jahre Entwicklungszeit in Anspruch genommen.

Die Adlerflüge wurden aus 150 Metern Höhe im Himmelsgarten im 35ten Stock des Walkie Talkie (20 Fenchurch Street) und dem Sushi Samba am Heron Tower (241 Meter Höhe) gestartet. Weitere Startpunkte umfassten den Trafalgar Square, die City Hall und das Shakespeare Globe Theatre.


 

2 Kommentare Added

Mitdiskutieren

Hinterlasse eine Antwort