Square Enix

Doch kein Final Fantasy XII Remake geplant

Arnie Roth, Dirigent des offiziellen Final Fantasy-Orchesters, kündigte bei einem Konzert ein Remake von Final Fantasy 12 an. Dies war jedoch eine Falschmeldung.

Groß war die Freude, als Besucher des Konzerts des offiziellen Final Fantasy-Orchesters Distant Worlds von einer ganz besonderen Ankündigung überrascht worden waren. Nach dem musikalischen Event in Pittsburgh kündigte Arnie Roth, Dirigent des Orchesters, ein Remake von Final Fantasy 12 an. Das Spiel erschien im Jahr 2006. Natürlich machte diese Mitteilung blitzschnell die Runde im Internet.

Auf der Facebook-Seite des Distant Worlds-Orchesters veröffentlichte Roth nun ein Statement zu seiner Ankündigung:

„Um auf Kommentare, die von Fans gepostet wurden, zu reagieren, möchte ich mein Statement korrigieren, das Samstagnacht auf der Bühne unseres Distant Worlds: Music from Final Fantasy-Konzerts in Pittsburgh gegeben wurde.

Nach Konversationen mit dem Komponisten Hitoshi Sakimoto bezüglich neuer Konzertvorbereitungen zu Liedern von Final Fantasy 12, wurde, bedauerlicherweise, während einer unserer Ankündigungen auf der Bühne beim Konzert falscher Gebrauch des Begriffs 'Remake' gemacht. Wir bereuen aufrichtig jegliche Verwirrung, die dadurch verursacht wurde.“

Ob die Fehlmeldung nun eine zu frühe Ankündigung eines wirklich geplanten Remakes darstellt, oder einfach komplett falsch war, ist unbekannt. Für weitere Spekulationen wird dieser Patzer jedenfalls sorgen. Vielleicht sieht Square Enix aber nun mögliches Interesse der Final Fantasy 12-Communitys. Wer weiß, vielleicht bekommen wir ja doch bald eine Neuauflage.

Würdet ihr nach neun Jahren ein Remake von Final Fantasy 12 spielen wollen?

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort