FIFA 19

Cross-Play wäre ein großer Nutzen für Spieler

Electronic Arts und EA SPORTS sind der Meinung, dass Cross-Play für FIFA 19 einen großen Nutzen für alle Spieler hätte.

Einmal mehr ist Cross-Play das Thema. Nachdem man seinen Fortnite Account nicht mit der Nintendo Switch verbinden kann, sobald man diesen einmal auf der PlayStation 4 genutzt hat, fragten sich viele FIFA-Fans, ob ein Cross-Play auch für das FIFA-Fußballspiel möglich wäre.

Gegenwärtig gibt es bei der FIFA kein plattformübergreifendes Spiel. Im Gegensatz zu Rocket League, bei dem PC-Spieler mit anderen Spielern über PS4, Xbox One und Nintendo Switch spielen können (die PS4 kann weder mit Xbox One noch Switch in Verbindung gebracht werden), lässt FIFA Spieler auf verschiedenen Plattformen nicht zusammen spielen.

FIFA erlaubt es auch nicht, ein Konto über mehrere Plattformen hinweg zu nutzen. FIFA-Spieler haben schon lange nach der Möglichkeit verlangt, dasselbe Konto für eine persistente FIFA Ultimate Team-Erfahrung auf Konsole und PC zu verwenden. Und der Online-FUT-Marktplatz ist ebenfalls plattformspezifisch, was die Marktaktivität weiter einschränkt.

Es gibt also viele Gründe, warum das plattformübergreifende Spiel für die FIFA-Spiele großartig wäre – und es scheint, als würden die Entwickler zustimmen.

Der FIFA-Kreativdirektor Matt Prior hat Eurogamer auf der E3 erklärt, dass sich EA Sports damit beschäftigt hat.

„Es ist etwas, dass wir uns angeschaut haben, und wir reden oft darüber“, sagte er, bevor er meinte, dass die Politik der Konsolen-Inhaber schuld sei. „Es gibt viele Probleme, die es zu lösen gilt. Ich versuche hier diplomatisch zu sein. Es gibt viele Probleme, die man mit verschiedenen Erstparteien durcharbeiten muss. Aber Fortnite macht das jetzt mit PC zu Konsolen. Aus Verbrauchersicht macht es die Community so viel größer, was es noch viel überzeugender macht und es wäre ein großer Nutzen für Spieler.“

EA werde Cross-Play weiter beobachten hieß es und vielleicht eines Tages selbst umsetzen.

= Partnerlinks

20 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Bonny666 25090 XP Nasenbohrer Level 3 | 19.06.2018 - 14:45 Uhr

    Wenn Sony sich so anstellt, sollen sie alleine draußen bleiben. Irgendwann wird es sich rächen. Kein EA Access, keine externen Festplatten für Games, keine Abwärtskompatiblität, jetzt kein Crossplay, PS Pro kam viel zu früh für VR , weil PS4 zu schwach (VR stirbt in dieser GEN), für was anderes brauchte die wirklich noch keiner und dann ist sie auch noch nichts Halbes und nichts Ganzes. Qualität ist leider auch nicht berauschend, viel zu laut unter Volllast, Akku Laufzeit vom Controller ist ein Witz. Wenn man von den exclusiven Titeln die abzieht, die man sich mal ausleiht und in drei Tagen durchspielt, bleibt da nicht mehr ganz soviel. Leider brauchen die Spieleankündigungen bei Sony immer Jahre und selbst in dieser Gen wurden die ersten zwei Jahre mit Remakes künstlich überbrückt. Trotzdem ist es eine gute Konsole, aber nicht die Beste. Für Konkurrenz ist sie super, dass macht die anderen dann besser 🙂

    5

Hinterlasse eine Antwort