The Elder Scrolls V: Skyrim: The Elder Scrolls V Skyrim: Weitere Informationen zum Spiel

Vor einigen Wochen konntet ihr hier bei uns eine ganze Menge Informationen zu The Elder Scrolls V: Skyrim lesen. Nachdem wir euch vorgestern einige neue Screenshots präsentieren konnten, wollen wir euch heute einige neue Information…

Vor einigen Wochen konntet ihr hier bei uns eine ganze Menge Informationen zu The Elder Scrolls V: Skyrim lesen. Nachdem wir euch vorgestern einige neue Screenshots präsentieren konnten, wollen wir euch heute einige neue Information liefern, die aus der Märzausgabe des OXM stammen, in dem es eine große Titelstory zu dem Rollenspielepos gibt.

  • Es gibt ein Perk, das die Lautstärke eurer Schritte mindert
  • Es soll ein Axt Perk geben, dass tiefere Schnitte ermöglicht und so zu länger anhaltenden Blutungen führt. Ihr könnt einen Gegner mit einem Treffer so verletzten, dass er letztendlich verblutet.
  • Perk Upgrade für Streitkolben, der die Rüstungswerte eurer Gegner ignoriert und euch einen Treffer mit vollem Schaden ermöglicht
  • Es können Runen auf dem Boden abgelegt werden. Feinde, die darüber laufen werden Schaden erleiden, z.B. durch Eisspeere bei einer Frostrune.
  • Telekinesis ist ein verfügbarer Zauberspruch
  • Gewandtheit/Agilität müsst ihr nicht mehr durch Rumspringen aufleveln
  • Nach dem Töten eines Drachens werdet ihr seine Seele absorbieren können und ihr erlernt durch einen neuen „Dragon Shout“
  • Es gibt einen „Dragon Shout“ namens „Unrelenting Force“ (Unnachgiebige Macht), mit dem ihr alles, was vor euch steht nach hinten schleudern könnt
  • Nach Einsatz eines „Dragon Shout“ ist dieser eine gewisse Zeit lang nicht nutzbar. Die Dauer variiert für jeden einzelnen Shout.
  • Im nördlichen Teil von Solitude liegt das Bard’s College. Die Stadt ist ein geschäftiger Hafen.
  • Windhelm ist die größte Stadt mit einem spektakulären Palast, der auch Zentrum der Imperialen Wachen ist, die den Weg nach Morrowind überwachen.
  • Bleak Falls Barrow ist ein Dungeon mit antiken Katakomben, durch die Flüsse fließen, Baumwurzeln durch die Decke kommen und das Licht durch Spalten fällt
  • 120 Dungeons, von denen jeder anders aussehen soll
  • Acht Designer arbeiten an den Dungeons. Oblivion hatte laut Todd Howard nur einen.
  • Keine generierten Landschaften, wie sie zum Teil in Oblivion vorkamen. Die gesamte Welt ist handgeschaffenen.
  • Gleiches gilt auch für die Städte, in denen keine zwei Gebäude gleich aussehen sollen.
  • Dynamischer Schneefall, der die Landschaft realistisch bedeckt
  • Einmalige Rätsel in bestimmten Dungeons
  • Beispiel für die neue AI: Wölfe leben in einem Bau und verlassen diesen ein paar Mal am Tag, um auf die Jagd zu gehen. Wenn sie was erlegen, bleiben sie in der Nähe der Beute. Wenn ihr ihnen beim Jagen über den Weg lauft, werden sie euch verfolgen und eventuell angreifen. Haben sie aber schon Beute gerissen, werden sie diese bewachen und euch in Ruhe lassen.
  • Bestätige Skills: Alchemy, Destruction, Conjuration, Restoration, Alteration, Enchanting, Illusion

The Elder Scrolls V: Skyrim erscheint am 11.11.11.

27 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Irvinie 2815 XP Beginner Level 2 | 13.02.2011 - 18:53 Uhr

    Also ich finde sie denken sich wirklich viele gute neue Dinge für das Spiel aus. Auf jeden Fall mehr als bei Fallout: New Vegas.

    0
  2. Khaabel 16870 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 13.02.2011 - 20:51 Uhr

    Bin mir sicher ,daß es ein tolles Spiel wird.Ist ja noch eine Weile hin und ich freue mich auf die ersten Gameplay Videos.

    0
  3. schnurbsi | 15.02.2011 - 13:39 Uhr

    das könnte ein richtig gutes spiel werden.
    ich hoffe man steckt hier alles an können und erfahrung rein und kreiert erneut ein meisterwerk.

    es gibt nur wenige spiele für mich die wirklich neue trends setzen.

    so wie gta4 auf der xbox ein wirkliches nextgen game ist, hoffe ich bei skyrim auch auf etwas einschneidendes.

    lg

    0
  4. Evoli 200 XP Neuling | 15.02.2011 - 20:12 Uhr

    Oje, das wird wieder ein echter Zeitfresser 🙂
    Vielleicht sollte ich es erst gar nicht anfangen…

    0

Hinterlasse eine Antwort