Eiyuden Chronicle: Hundred Heroes: Test zum JRPG der alten Schule

Legenden sterben nie

Dank Titeln wie Chained Echoes und der Octopath Traveler-Reihe erleben klassische JRPGs einen Höhenflug. Mit Eiyuden Chronicle: Hundred Heroes erschien nun ein weiterer Liebesbrief an das Genre – der gleichzeitig einen traurigen Abschied bedeutet. Wie sich Eiyuden Chronicle: Hundred Heroes schlägt, erfahrt ihr im Test.

Vier Jahre sind seit der erfolgreichen Kickstarter-Kampagne vergangen. Nun können JRPG-Fans der PS1-Ära pure Nostalgie in einem modernen Gewand genießen. Denn Eiyuden Chronicle: Hundred Heroes zielt genau darauf ab. Der Titel bietet euch klassische JRPG-Kost in einem Mix aus 2D-Sprite-Figuren sowie 3D-Umgebungen.

Hinter dem Projekt steht eine wahre Legende: Yoshitaka Murayama ist der Schöpfer der Suikoden-Reihe, die zu Zeiten der PlayStation 1 für Furore sorgte. Gemeinsam mit seinem neuen Studio Rabbit & Bear möchte er die Liebe zum Genre in Spielform gießen. Zugleich ist Eiyuden Chronicle: Hundred Heroes sein Vermächtnis. Murayama verstarb im Februar 2024 an einer langwierigen Krankheit.

Weil Legenden bekanntlich nie sterben, leben sein Geist und seine Passion in Eiyuden Chronicle: Hundred Heroes weiter. Hier übernehmt ihr die Rolle des jungen Rekruten Nowa, der sich in der Welt Allraan zahlreichen Konflikten stellen muss. Denn die aus einem Flickenteppich von Staaten bestehenden Landen wähnen sich im Krieg miteinander.

Ziel, so scheint es, sind die Runen-Linsen, mächtige Artefakte, mit denen Magie befehligt, sowie durch modernste Technik zu Waffen kanalisiert werden kann. Gemeinsam mit seinen Mitstreitern muss Nowa nicht nur sein Land verteidigen, sondern auch die Geheimnisse der Runen-Linsen aufdecken. Ein episches Abenteuer nimmt damit seinen Lauf.

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.


17 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Tobi-Wan-Kenobi 111060 XP Scorpio King Rang 1 | 01.05.2024 - 07:51 Uhr

    Danke für den Test. Zufallskämpfe haben mich irgendwie noch nie gestört zum Glück. 😅

    0
    • buimui 387190 XP Xboxdynasty Veteran Platin | 05.05.2024 - 21:20 Uhr

      Gehört bei JRPGs einfach dazu. Grinden ist ja auch nicht so beliebt heutzutage, aber ich liebe es einfach immer noch. 😅

      0
  2. Banshee3774 95797 XP Posting Machine Level 3 | 01.05.2024 - 10:59 Uhr

    Irgendwie habe ich aktuell null drive, da auch nur rein zu schauen. Hoffentlich bleibt es noch ein bisschen im Gamepass, vielleicht kommt ja irgendwann die Lust

    0
  3. RUHRCOAST 12960 XP Sandkastenhüpfer Level 2 | 03.05.2024 - 02:16 Uhr

    Nach doch ein paar Stunden in dem Spiel, bin ich doch etwas enttäuscht. Tutorials sind so lala, die Welt ist nur statisch, kaum Interaktion möglich. Extremes Backtracking, nicht vorhande Tooltips mildern doch den Spaß.

    Kein Vergleich zu vergleichbaren Titel, wie Sea of Stars oder Octopath Traveler (mal ganz abgesehen davon, die nicht auf xbox verfügbar sind, Octopath Traveler 2 & Star Ocean: The second Story R).

    Denke mal 30 Stunden sollten für eine Einschätzung reichen (wobei es sich anfühlt als wäre ich noch sehr sehr weit am Anfang).

    0
  4. buimui 387190 XP Xboxdynasty Veteran Platin | 05.05.2024 - 21:19 Uhr

    Danke für den Test.

    Bin jetzt knapp 45h dabei und bin immer noch fasziniert und süchtig. Wer Suikoden und klassische JRPGs liebt, kommt voll auf seine Kosten.

    Gerade weil es nicht modern verschlimmbessert wurde und sich strikt an die alten Perlen hält, gefällt mir am besten. Für mich JRPG pur und eindeutig auf persönlichen GOTY-Kurs bis jetzt. ❤️

    0

Hinterlasse eine Antwort