Take-Two Interactive: Keine Core-Franchise-Spiele auf Eis gelegt

Übersicht

Bei Take-Two Interactive wurden zuletzt einige Projekte eingestellt, doch Core Franchises sollen nicht betroffen sein.

Wie viele andere Unternehmen in der Spielebranche traf es auch Take-Two Interactive in den vergangenen Monaten massiv. 5 Prozent der Belegschaft wurden gekündigt, zahlreiche Projekte auf Eis gelegt, um Kosten zu sparen.

Entsprechend gespannt waren viele auf den neuesten Finanzbericht, in dem sich Take-Two-Interactive-Präsident Karl Slatoff zur aktuellen Lage äußerte.

Wie Slatoff mitteilte, befänden sich unter den eingestellten Spielen keine Titel, die wichtige Franchises beträfen. Tatsächlich freue man sich immer noch sehr auf die Umsetzung der Projekte, die sich derzeit in der Pipeline befinden. Dabei handle es sich bis ins Finanzjahr 2027 etwa um 40 Titel.

Slatoff beruhigte zudem, dass das Einstellen der auf Eis gelegten Spiele keine Auswirkungen auf das Netto-Wachstum hätten. Ins Detail dazu, welche Projekte dranglauben mussten, ging er allerdings nicht.

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.


9 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. KrasschrisKC 31275 XP Bobby Car Bewunderer | 21.05.2024 - 19:05 Uhr

    Was hält im umkehrschluss bedeutet, dass mögliche neue franchises gekillt wurden. Zwar ein gängiger Prozess, aber mittlerweile muss man neue Reihen von großen publishern wirklich mit der Lupe suchen.

    1
    • AnCaptain4u 115370 XP Scorpio King Rang 3 | 21.05.2024 - 20:08 Uhr

      Man muss aber auch sagen, dass die von den Verkaufszahlen einfach sehr oft gnadenlos floppen oder einfach nicht die Erwartungen erfüllen.
      EA mit Immortels of Aveum und Wild Hearts sind gute Beispiele.

      0
      • KrasschrisKC 31275 XP Bobby Car Bewunderer | 21.05.2024 - 21:11 Uhr

        Ja, natürlich. Weil die Spieler lieber Assassins creed 42 oder CoD 67 kaufen. Da wären die ja blöd, wenn sie was neues bringen. Und wenn sie es tun, strafen die Spieler sie ab, selbst wenn die Spiele besser sind.
        Das ist leider die bittere Realität.

        0
        • BlackStar91 25205 XP Nasenbohrer Level 3 | 21.05.2024 - 23:40 Uhr

          Der Mensch ist ein Gewohnheitstier wenn wundert es. Man muss schon arg verkacken damit alle dein Spiel meiden und selbst dann gibt es fanboys die es noch verteidigen. Aber jeder soll spielen was er will 🙂

          0
  2. Vergil 98789 XP Posting Machine Level 4 | 21.05.2024 - 19:56 Uhr

    Trotzdem schade. Würde wieder auf Nummer sicher gegangen und bestehende Marken werden bedient, dabei sind neue Projekte oft interessanter

    0
  3. churocket 243625 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 21.05.2024 - 23:02 Uhr

    Vielleicht werden eingestellte Projekte wieder weitergemacht , einfach mal Abwarten

    1
  4. AlecIscariot 11620 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 21.05.2024 - 23:58 Uhr

    Klar, werden keine Core Franchises eingestellt. Mit bekannten IPs macht man am meisten Geld.
    Helfen tut das einwn kreativen und abwechslungsreichen Gamingmarkt aber ganz bestimmt nicht. Wer will denn wissen ob NeueIP-Nr46 ein Flop wird oder nächste Kassenschlager?

    0
  5. JakeTheDog 52035 XP Nachwuchsadmin 5+ | 22.05.2024 - 08:56 Uhr

    Auch wenn dies beruhigend wirken kann auf gewisse Fans finde ich persönlich neue IPs interessant und finde die Gaming-Landschaft leidet stark unter dem Fehlen neuer IPs.

    Kann mich noch erinnern einfach neue und mir unbekannte Spiele on-mass gekauft zu haben bis in die Gamecube-Ära rein

    0

Hinterlasse eine Antwort