Take-Two Interactive: Abwärtskompatibilität ist kein Muss sagt CEO

Übersicht

Die Abwärtskompatibilität ist nur ein netter Vorteil für Spieler, aber kein Muss, so die Meinung des Take-Two CEOs.

Strauss Zelnick, CEO von Take-Two, sprach mit IGN über seine Ansichten der Abwärtskompatibilität.

So vertritt Zelnick die Meinung, dass abwärtskompatible Spiele für den Kunden zwar als Vorteil, aber nicht als Muss gesehen werden sollten.

Er wäre weiterhin überrascht, wenn die Plattformen zur Mitte des Zyklus es nicht mit einem Upgrade anbieten würden. Er sei sich aber nicht sicher, ob dies ein Muss wäre.

Zelnicks Aussage fand in einem Gespräch mit IGN vor der Bekanntgabe der Finanzergebnisse statt und nach der Ankündigung einer Portierung von Red Dead Redemption für PlayStation 4 und Nintendo Switch. Diese Versionen erhalten keinerlei Verbesserungen und werden mit Undead Nightmare als Zusatz für knapp 50,- Dollar angeboten.

Über die Preisgestaltung für Red Dead Redemption sagte Zelnick „Das ist genau das, was wir für den kommerziell richtigen Preis halten.“

Red Dead Redemption wird für Nintendo Switch und PlayStation 5 am 17. August digital und am 13. Oktober im Handel erscheinen.

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.


78 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Captain Satan 59675 XP Nachwuchsadmin 8+ | 09.08.2023 - 20:00 Uhr

    Jo warum auch bereits erschaffene Kunst weiter zugänglich machen???
    Am besten für jedes AAA-Game ne eigene Konsole oder was

    4
  2. AnCaptain4u 65390 XP Romper Domper Stomper | 09.08.2023 - 20:45 Uhr

    Verdienen sich ja auch dumm und dämlich wenn man jedes Spiel für jede Konsole auflegt und teilweise schlechte oder faule Arbeit leistet (GTA Trilogy oder jetzt mit RDR).
    Wie viele Versionen gibt es mittlerweile von GTA5? Und jedes wird von den Massen gekauft.
    Kein Wunder also dass man kaum Wert auf Abwärtskompatiblität legt.

    2
    • Lord Maternus 232615 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 09.08.2023 - 20:51 Uhr

      Sind es nicht drei Versionen von GTA5? Finde ich jetzt zwischen all den Spielen, von denen es zwei Versionen gibt, gar nicht soooo schlimm.
      Und leider muss man auch sagen: Der Erfolg gibt ihnen Recht. Neuauflagen, Re-Releases, Mikrotransaktionen, unfertige Spiele zum Launch … Die Spielerschaft sendet immer wieder aufs Neue ein deutliches „Ja bitte, gebt uns mehr“-Signal an die Publisher.

      0
      • AnCaptain4u 65390 XP Romper Domper Stomper | 09.08.2023 - 20:54 Uhr

        Ja, leider =/
        Hab selber die 360 Version und die One. Aber die One-Version habe ich damals extra Retail im Gamestop geholt.

        0
  3. RumRoGERs 24615 XP Nasenbohrer Level 2 | 09.08.2023 - 22:47 Uhr

    Wird wahrscheinlich weggehen wie warme Semmel. Gewinner sind eigentlich nur die Switch Spieler. Ich geh auch davon aus, dass das Spiel relativ schnell im Sale für 20€ landen wird und für den Preis fände ich es dann auch in Ordnung.

    0
  4. TheMarslMcFly 180975 XP Battle Rifle Man | 10.08.2023 - 01:56 Uhr

    Natürlich hält der davon nix. Mit Abwärtskompatibälität kann der doch GTA V nicht mehr auf der PS6, 7, 8… und der XBox…ich versuch gar nicht erst mir n Namen auszudenken re-releasen

    0

Hinterlasse eine Antwort