FIFA 17

Test zur mit Frostbite aufpolierten Fußball Simulation

BattleFIFA dank Frostbite

FIFA 17

Endlich rollt das runde Leder wieder durch Deutschlands Stadien und das Leben hat für Kölner, Dortmunder und Schalker wieder Sinn. Naja, für Schalker aktuell weniger, aber selbst da sieht es nach diesem Wochenende wieder rosiger aus. Auch auf der Xbox One geht der Fußball mit FIFA 17 in die nächste Runde. Diesmal mit frischer Engine und einem richtigen Story Modus. Ob das Garanten für die Tabellenführung sind, klärt unser Test.

PES hat mit der Fox Engine seit geraumer Zeit eine neue technische Struktur unter der Haube. Das können wir auch, dachte sich EA Sports und holte sich für FIFA 17 die hauseigene Frostbite Engine hinzu. Normalerweise bei Battlefield und Co. im Einsatz, verspricht Frostbite noch realistischere Fußballmomente. Das seht ihr nicht nur bei den Einläufen der Spieler ins Stadion, an deren Animationen und authentischen Gesichtszügen, sondern auch an den Arenen selber. Da schwenkt die Kamera durch das leicht im Nebel liegende Old Trafford, fängt jubelnde Fanmassen auf der Dortmunder Südtribüne ein oder taucht die Anfield Road in Liverpool durch einfallendes Licht in eine dramatische Szenerie. Durch eine leicht erhöhte Kamera und die Power von Frostbite sieht FIFA 17 fast schon nach einer waschechten Fußballübertragung aus. Ihr werdet jedoch das Gefühl nicht los, dass hier noch viel mehr möglich ist und die Modelle aktuell noch aus der Ingnite Engine Phase importiert wurden. In FIFA 18 wird der Sprung dann wahrscheinlich noch einmal ein ganzes Stück größer ausfallen, sobald sich die Entwickler und der neue Motor richtig eingespielt haben.

Dieser frische grafische Realismus war auch die nötige Voraussetzung für den gefeierten Neuzugang in der diesjährigen FIFA Auflage: The Journey! In diesem neuen Story Modus übernehmt ihr die Rolle des jungen Alex Hunter. Alex‘ Großvater war ein gefragter britischer Fußballer, eine Vereinslegende in dessen Fußstapfen ihr nun treten möchtet. Gemeinsam mit eurem Freund Gareth schlagt ihr euch durch Trainingscamps und Tryouts, ehe ihr bei eurem ersten Verein unterschreiben dürft. Die Geschichte wird euch dabei in toll gemachten Zwischensequenzen erzählt. Dank Frostbite bekommt ihr hier emotionale digitale Schauspieler geboten, deren Gesichtsanimationen einfach eine Augenweide sind. Ab und an dürft ihr die Dialoge mitbestimmen und Antworten auf die Fragen von Familie, Freunden oder Trainern geben. Neben einer neutralen Antwortmöglichkeit dürft ihr auch eine heißspornige sowie eine coole Antwort wählen. Reagiert ihr aufgeheizt, bringt euch das mehr Follower in sozialen Netzwerken, dafür ein geringeres Standing beim Manager. Macht ihr einen auf abgeklärten Youngster, steigt ihr in der Gunst der Trainer, verschreckt jedoch eure Fans.

Doch das alleine entscheidet nicht darüber, ob ihr in der Startelf auftaucht. Auch auf und neben dem Platz müsst ihr ackern, was das Zeug hält. So stehen beispielsweise Trainingstage an, an denen ihr diverse Minispiele absolviert, um Hunter aufzuleveln. Macht ihr einen guten Job, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit eures Stammplatzes. Zusätzlich verdient ihr Fokuspunkte, die ihr in Abzeichen für Attributsboni wie Steilpässe, Distanzschüsse oder Abwehrupgrades investieren dürft. In Spielen selbst gibt der Coach euch Anweisungen, mit denen ihr zusätzliche Boni verdienen könnt. So müsst ihr mal eine Wertung von mindestens 7,0 erreichen, mal 10 erfolgreiche Pässe spielen und mal mindestens zwei Chancen herausspielen. Je nach Gegner und verbleibender Spielzeit sind die Ziele jedoch recht knapp bemessen.

8 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. ZockerEnte 49560 XP Hooligan Bezwinger | 03.10.2016 - 14:14 Uhr

    Passt nur halb zum Thema, aber ich finde den Preisverfall heftig, sobald es eine neue Version gibt. FIFA 17 kostet 50 Euro, FIFA 16 bekommt man gebraucht für unter 10 Euro. Dafür das eigentlich nur der Storymodus neu ist.

    Ist bei anderen Nachfolgern nicht so heftig, Forza Horizon 2 kostet zum Beispiel gebraucht immer noch 20 Euro.




    0
    • Ash2X 91780 XP Posting Machine Level 1 | 04.10.2016 - 10:53 Uhr

      FIFA 16 ist seit Monaten via EA Access erhältlich – da ist es kaum verwunderlich 😀




      0
  2. FKFlo 10180 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 03.10.2016 - 16:18 Uhr

    Ja, der Preisverfall ist wirklich der Wahnsinn. Vermutlich gibt es FIFA 17, zum neuen Jahr auch wieder für um die 30€. 😀
    Muss aber sagen ich finde FIFA 17 ziemlich klasse, The Journey ist ganz sicher nicht perfekt, die neue Engine sieht man dem Spiel nicht immer an, aber dennoch eine klasse Neuauflage. PES gefiel mir auch wieder sehr gut, aber ich brauche den Kader von den Jungs aus Frankfurt. 😀




    0
    • Majjus91 12245 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 03.10.2016 - 19:57 Uhr

      Nur die SGE! 🙂 Vom Gameplay aus betrachtet favorisiere ich eigentlich schon seit eh und je PES. Nur diese Sache mit den verdammten Lizenzen macht eben jenes das Leben schwer.




      0
  3. Andy Jay 4305 XP Beginner Level 2 | 03.10.2016 - 17:39 Uhr

    Bin mir auch noch uneins über den neusten Ableger. The Journey ist allerdings echt mal was neues.




    0
  4. Naji823 26540 XP Nasenbohrer Level 3 | 03.10.2016 - 21:21 Uhr

    Ich kaufe Fifa meistens als Überbrückung für die Spiele die dann im restlichen Verlauf des Jahres folgen.
    Es kommt ja meistens als einer der ersten großen Titel raus und auch für den Besuch von Kumpels ist es immer gut das aktuelle Fifa im Regal liegen zu haben.
    Aber der Preisverfall ist echt krass.
    Habe Fifa 16 mit nem Controller im April bei Amazon für glaube 50 Euro gekauft und konnte Fifa dann so günstig an nen Kollegen abgeben und hatte den 2015er Controller für 25 bekommen.




    0
  5. Tuffi2KOne 56110 XP Nachwuchsadmin 7+ | 03.10.2016 - 21:31 Uhr

    DiesesJahr ist FIFA meiner Meinung nach wieder richtig stark, die letzten beiden Jahre wollte der Funke nie so richtig überspringen und ich hab mich meist schon ein zwei Tage nach dem Kauf tierisch geärgert. Aber dieses Jahr ist egal ob FUT , Story oder Karriere alles macht wirklich Spaß und das Spiel gegen die KI ist auch wieder spannend nicht so wie im letzten Teil




    0

Hinterlasse eine Antwort