NBA LIVE 16: Gelingt EA diese Saison der Buzzer Beater?

Neue Saison, neues Glück?

Mit dem Start der Xbox One feierte EA Sports Basketball Simulation NBA LIVE ihr Comeback – und enttäuschte auf ganzer Linie. Seitdem kämpfen sich die Entwickler Jahr für Jahr an ihre ehemalige Bestform heran, sehen sich gleichzeitig jedoch dem Druck des Simulations-Königs NBA 2K ausgesetzt. Ob mit NBA LIVE 16 der Angriff auf die Spitze eingeläutet wird, erfahrt ihr in unserem Test.

Einen Vorteil hat es für EA, dass NBA LIVE 14 so in die Hose ging. Seitdem geht es stetig bergauf. Auch in der diesjährigen Basketball-Saison ist ein erneuter Qualitätssprung nicht von der Hand zu weisen. Im Hauptmenü sind einige neue Spielmodi dazugekommen. Neben dem Head2Head für Online Duelle, dem Tip-off für Einzelpartien und den beiden Karrieremodi Rising Star sowie Dynasty, fällt vor allem der Pro-AM Modus ins Auge.

Hier kreiert ihr euren eigenen Superstar, wählt aus zahlreichen Gesichtsvorlagen ein passendes oder bringt mit der Smartphone App euer eigenes Gesicht ins Spiel. Das klappte in unserem Test hervorragend und sah im Spiel richtig gut aus. Danach gründet ihr mit Freunden euer eigenes Team oder startet zusammen mit vier Fremden zahlreiche Challenges gegen KI-Profiteams. Für eure Leistungen erhaltet ihr Erfahrungspunkte sowie Credit Points, die ihr in Kleidung und Körperschmuck investieren könnt.

In NBA Moments und NBA Rewind spielt ihr spannende Momente der NBA Saison nach beziehungsweise übernehmt euer Lieblingsteam und bestreitet die komplette Saison nach dem echten NBA Spielplan. Die Goldgrube Ultimate Team darf natürlich auch nicht fehlen, fällt jedoch spartanischer aus, als in anderen EA Sports Spielen. Es gibt nur Herausforderungen und Online Head2Heads, keine Offline- oder Online-Liga oder den Draft.

Auch Rising Star und Dynasty sind nicht sehr umfangreich ausgefallen. Die Karrieremodi bieten zwar alles, was ihr als Spieler oder Manager für eine spaßige NBA Zeit benötigt. Verglichen mit dem, was NBA 2K16 dieses Jahr auffährt, kratzt NBA LIVE 16 gerade einmal an der Oberfläche. Zumindest habt ihr mit eurem selbst gescannten Game Face eine emotionalere Bindung als im letzten Jahr.

Inhaltsverzeichnis

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.


9 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. XRiriXx3 45775 XP Hooligan Treter | 28.10.2015 - 16:56 Uhr

    @Muehle74
    Seh ich genauso NBA Live taugt schon seit jahren nichts mehr.

    0
  2. Ash2X 262890 XP Xboxdynasty Veteran Silber | 28.10.2015 - 18:41 Uhr

    Ohne Chance auf gute Verkäufe: In Amerika sollen seit Release mal gerade 8000 Einheiten über den Ladentisch gewandert sein.Von NBA2K ungefär 1 Million.

    0
  3. Redblade Sama 29385 XP Nasenbohrer Level 4 | 28.10.2015 - 21:34 Uhr

    Es ist schon lange so, das NBA Live nicht an NBA2K rankommt und das wird sich auch in nächster Zeit nicht ändern. Dafür ist Live immer zu sehr arcade-mäßig geraten und kränkelt an schlechter/unstetiger KI.

    Ich habe früher mit einem Kumpel etliche Live-Titel gespielt, aber seit dem Wechsel zu 2K steht unser Favorit eindeutig fest.

    0
  4. LGK1981 12620 XP Sandkastenhüpfer Level 2 | 28.10.2015 - 21:49 Uhr

    Wird schwierig an 2k ranzukommen. Die haben wie immer Ihre Hausaufgaben gemacht und es muss schon sehr viel passieren das Ea auch nur annähernd ähnliche Verkaufszahlen erreicht.

    0
  5. selfdanlair 815 XP Neuling | 29.10.2015 - 13:31 Uhr

    Es ist ja schön, dass EA sich ein bisschen mehr Mühe gibt. Aber ich denke, an 2K wird die Serie die nächsten zehn Jahre nicht rankommen.

    0

Hinterlasse eine Antwort