Pillars of Eternity II: Deadfire – Ultimate Edition: Test zur Konsolenversion des Rollenspiel Epos

Darfs ein bisschen rundenbasiert sein?

Pillars of Eternity II

 
So ist es auch nicht verwunderlich, dass Pillars of Eternity II: Deadfire mit mehreren Schwierigkeitsgraden daher kommt. Ihr könnt entweder eine sehr leichte Stufe wählen, um euch voll und ganz auf die Story sowie die Welt um euch herum einzulassen. Oder ihr schraubt die Kampfschwierigkeit hoch, damit ihr ein wahrhaft forderndes RPG erlebt – inklusive Permadeath-Option!

Apropos Kampfsystem: Hier habt ihr zu Beginn die Option zwischen Echtzeitkämpfen und einem rundenbasierten Ansatz. Erstere kennt ihr aus Titeln wie Baldur’s Gate, dürft also direkt auf eure Feinde eindreschen, allerdings mit der Option das Spiel jederzeit zu pausieren. Ein cooles neues Feature in Deadfire ist, dass ihr dabei Herr über die Zeit seid. In Fights gegen Standardgegner dürft ihr die Zeit vorspulen, während ihr sie in härteren Duellen zu einer Art Bullet Time verlangsamen könnt. So reagiert ihr schnell auf eure Feinde und stimmt die Angriffe eurer Mitstreiter aufeinander ab, ohne das Spiel anhalten zu müssen.

Die rundenbasierten Kämpfe zollen der Tabletop-Vergangenheit der RPG Serie ihren Tribut. Hier bewegt ihr euch wie in den klassischen Fallout-Spielen Zug um Zug vorwärts. Wie in den Echtzeitkämpfen würfelt der Titel im Hintergrund eure Schadenspunkte aus, wie sich diese genau zusammensetzen, wann ihr daneben langt und wann es kritische Treffer gibt, bekommt ihr sogar transparent in einem Tutorial erklärt. Solltet ihr aus Rollenspielen kommen, die den moderneren Ansatz wählen, lasst euch also nicht verunsichern, wenn ihr zwar schlagt, aber keinen Schaden verursacht.

Insgesamt zieht ihr mit nunmehr vier zusätzlichen Mitstreitern durch die Welt und nicht mehr mit fünf Partymitgliedern. Allerdings ist dies nicht weiter tragisch, weil die verbesserte KI sowie variablere Klassen das gut auffangen. Eure Gefährten agieren nicht nur intelligenter und setzen ihre Fähigkeiten besser ein, ihr könnt diese auch bis ins Detail skripten. Habt ihr also eher Lust, euch auf euren Hauptcharakter zu konzentrieren, stellt ihr ein, wer sich in welcher Situation und bei welchen Feindtypen wie zu verhalten hat. Mehr Detailarbeit geht nicht!

In Pillars of Eternity II: Deadfire dürft ihr euren Charakter sowie eure Partymitglieder aus unterschiedlichen Klassen wählen. Vom Krieger über den Magier bis hin zum Waldläufer sind die Klassentypen dabei, die ihr aus klassischen Rollenspielen gewohnt seid. Allerdings dürft ihr diese auch als Multiklasse mit anderen Typen mischen und so weitere Talente freischalten. Natürlich haben weitere Optionen wie Herkunft und Gesinnung Auswirkungen auf die Werte sowie das Verhalten eurer Figuren.

8 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Crusader onE 42725 XP Hooligan Schubser | 28.01.2020 - 15:58 Uhr

    Oha, das ließt sich ja mega gut. Ich glaub aber mir ist das Spiel zu Zeitaufwändig und komplex 😀

    1
  2. Archimedes 204740 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 28.01.2020 - 17:19 Uhr

    Ich bin noch so hin und her gerissen. In Teil 1 musste man so viel lesen, dass es mich irgendwann genervt hat.
    Wie ist das hier denn?

    1
    • Quentara 6275 XP Beginner Level 3 | 28.01.2020 - 17:26 Uhr

      Es gibt natürlich immer noch viele Dialoge, die sind allerdings diesmal allesamt vertont. Lediglich die Beschreibungen zu den Figuren haben nicht immer eine Sprachausgabe. Ich finde die Dialoge und Umschreibungen allerdings echt gut gelungen, ist im Stil dieser alten Fantasy-Spielbücher.

      0
    • eruvadhor 60295 XP Stomper | 03.02.2020 - 09:00 Uhr

      so geht es mir genauso, eigentlich ein tolles Spiel aber locker 60% der Zeit ließt man einfach nur da kann ich mir auch gleich ein Buch schnappen und mich gemütlich irgendwo hin setzen.

      0
  3. Kraftwuerfel 9505 XP Beginner Level 4 | 28.01.2020 - 20:49 Uhr

    Wie sieht es mit den Ladezeiten aus? Hab teilweise gelesen, dass die auf Konsole aus der Hölle kommen sollen.

    0
  4. BenioX60 2280 XP Beginner Level 1 | 15.02.2020 - 21:44 Uhr

    Bin auch noch unentschieden . Teil 1 habe ich noch nicht durch, obwohl das Spiel eigentlich ganz Ok ist. Ich werde noch etwas abwarten bis man es im Angebot bekommen kann.

    0

Hinterlasse eine Antwort