Xbox One Dashboard

Änderungen im Dashboard im Vergleich zum Video

Das Xbox One Dashboard Video hat für reichlich Aufsehen gesorgt und kurzerhand bestätigte Microsoft, dass die finale Version wirklich so schnell sei, wie in dem Video gezeigt wird. Trotzdem hat man einige Veränderungen vorgenommen…

Das Xbox One Dashboard Video hat für reichlich Aufsehen gesorgt und kurzerhand bestätigte Microsoft, dass die finale Version wirklich so schnell sei, wie in dem Video gezeigt wird. Trotzdem hat man einige Veränderungen vorgenommen, die im Video noch veraltet dargestellt werden. Albert Penello von Microsoft ging darauf etwas genauer ein und veröffentlichte eine Liste der minimalen Änderungen.

Xbox One Dashboard Änderungen:

  • Der Sprachtext wird nicht wie im Video nach und nach angezeigt, sondern direkt in einem Block ausgegeben.
  • Das Video zeigt den Wechsel zwischen einem Film, der bereits gestartet wurde und einem Spiel, das ebenfalls bereits gestartet wurde.
  • Der „Activity Feed“ legt sich nicht über den ganzen Bildschirm, sondern wird nur auf der rechten Seite angedockt und dargestellt.
  • Wenn der Spieler zurückkehrt, um Titanfall weiterzuspielen, dann befindet sich das Spiel im „Pause-Modus“. Der Spieler muss erst „Pause“ beenden und kann dann sofort weiterspielen.
  • „Xbox Share“ kann nicht per Sprachbefehl ausgeführt werden. Der User muss erst die Benachrichtigung akzeptieren oder zum Upload Studio wechseln, und kann von dort aus das Video hochladen. Das Teilen via „Xbox Share“-Sprachkommando funktioniert so nicht.

Albert Penello sagte dazu noch, dass er kein Problem damit habe zu sagen, dass das Video echt sei. Zwar wäre dies keine Live-Demo, aber das Video zeigt den Wechsel, die Geschwindigkeit, die Animationen und alles andere, wie es auch in der finalen Version sein wird.

= Partnerlinks

1 Kommentar Added

Mitdiskutieren

Hinterlasse eine Antwort