Dog Duty: Erste Eindrücke aus dem Early Access

Lust auf ein actiongeladenes Indie Game im Retro Look? Zanardi & Liza bringen ihr Echtzeit-Taktikspiel Dog Duty in diesem Jahr auch auf die Xbox One.

Dog Duty liefert euch taktische Schlachten aus Klassikern wie Jagged Alliance und mischt diese mit actiongeladenen Echtzeit-Kämpfen. Die Entwickler von Zanardi & Liza haben ihren Titel im vergangenen August bereits auf Steam im Early Access veröffentlicht und seitdem kontinuierlich verbessert.

Wir durften uns bereits selbst ein Bild von der PC-Fassung machen, welche bereits den Xbox One Controller unterstützt. Euch erwartet in Dog Duty ein schräges Retro-Abenteuer mit viel Humor und trashiger Story. Als Kommandeur einer Truppe aus Spezialagenten ist es eure Aufgabe, der fiesen Oktopus-Armee das Handwerk zu legen.

Eure Kameraden steuert ihr aus der 2D-Iso-Perspektive mit dem Controller über die Karte. Jede der Figuren verfügt über andere Stärken im Kampf, die ihr gegen eure Feinde einsetzen dürft. Obwohl die Kämpfe in Echtzeit ablaufen, versuchen die Entwickler dennoch die taktischen Aspekte rundenbasierter Action-Spiele der 90er beizubehalten.

So könnt ihr beispielsweise hinter Barrikaden in Deckung gehen, nutzt explosive Fässer oder teilt eure Truppe auf, um Feinde zu flankieren. Im Early Access schleudert euch der Titel noch massenhaft Feinde in den Weg und regelt so den Schwierigkeitsgrad. Hier hoffen wir, dass es mit zusätzlichen Gameplay-Elementen noch mehr Abwechslung geben wird.

Außerdem erwarten euch im Laufe der Story Boss-Gegner, die natürlich im Stile der Oktopuss-Armee gestaltet sind. Das ganze Gemetzel findet in einer offenen Welt statt, die ihr mit einem gepanzerten Auto durchqueren dürft.

Allerdings stellte sich die Controller-Steuerung sowohl bei den Action-Sequenzen als auch bei der Steuerung eures Vehikels noch als sehr ungenau und verwirrend heraus. Abgerundet werden eure Fahrten übrigens durch Fahrzeug-Kämpfe à la Mad Max.

Und was wäre eine offene Welt, wenn ihr dort nicht Außenposten befreien müsstet? Die kurzweiligen Fights machen hier durchaus Laune, wiederholen sich in ihren Mustern aktuell jedoch noch zu stark. Auch hier gilt wieder: Mit mehr Tiefe im Gameplay und weiteren Fähigkeiten sollte sich im Laufe der Entwicklung mehr Abwechslung einstellen.

Die Charaktere sowie die Dialoge sind gewollt trashig gehalten und vollkommen überdreht. Damit und mit seiner rustikalen Pixelgrafik setzt sich Dog Duty von anderen Taktikspielen ab. Wenn ihr Fans von durchgeknallten Charakteren und coolen Endzeit-Landschaften seid, solltet ihr Dog Duty auf jeden Fall im Auge behalten.

Sowohl in Sachen Gameplay als auch im Umfang merkt man dem Titel seinen Early Access Status allerdings an. Bleibt zu hoffen, dass die Entwickler für den Xbox-Release besonders bei der Controller-Steuerung noch einmal Gas geben.

Dog Duty erscheint im Frühjahr 2020 für die Xbox One und ist aktuell im Early Access auf Steam erhältlich. Hier findet ihr unseren Ankündigungsbericht mit weiteren Informationen.

6 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Cerdiwan 9385 XP Beginner Level 4 | 15.02.2020 - 16:20 Uhr

    Die Frage kann ich erst mal mit „nein“ beantworten, die rustikalen Pixelgrafik spricht mich nicht so an 🙃. Vielleicht später mal…

    0
    • BONZE BLN44 12600 XP Sandkastenhüpfer Level 2 | 15.02.2020 - 16:50 Uhr

      Mich spricht das auch überhaupt nicht an, das einizigste Spiel wo es passt ist das Bud Spencer & Terence Hill Game.
      Alles andere mit der Grafik kann mich einfach nicht begeistern.

      0
  2. Kenty 9305 XP Beginner Level 4 | 15.02.2020 - 17:29 Uhr

    Ach Mensch, mit einer aktuellen 3D Engine und entspechend guter Grafik die auf isometrisch runtergebrochen wird wäre das ein netter Shooter. Trashig? Gerne, aber bitte heutige Technik für die Grafik hernehmen.

    0
  3. ZombieD82 104865 XP Elite User | 15.02.2020 - 17:39 Uhr

    Werd es mir mal anschauen, aber ein Kauf kommt momentan für mich noch nicht in Frage. Bin gespannt, was die für das fertige Game haben wollen.

    0

Hinterlasse eine Antwort