Need for Speed Underground 2: Need for Speed Underground 2 Review

Seite 2

INHALT:Need for Speed Underground 2 macht dort weiter wo der erste Teil aufgehört hat. Diesmal befindet ihr euch in Bayview, dem Schauplatz von NFSU2. Bayview ist das pulsierende Zentrum der Tuning-Szene. Am Anfang müsst ihr euch erst einmal einen Namen machen und euch somit das Tor zum Tuning-Mekka öffnen. Instruktionen bekommt ihr von Rachel, die euch eure ersten Rennen vermittelt. Diese werden auf über 200 Kilometern offener und frei befahrbarer Strasse ausgerichtet. Solltet ihr keine Lust auf Rennen haben, dann cruist doch einfach nur herum und genießt das Ambiente.
Inhaltlich hat sich zum Vorgänger einiges verändert. Zu den bekannten Modi wie Rundkurs, Sprint, Drag und Drift kommen nun zusätzlich, Street X, Outrun und die Underground Racing League (URL) Street X Rennen werden auf einem kleinen, eng gehaltenen Kurs abgehalten bei der 4 Fahrzeuge gleichzeitig gegeneinander antreten und den Besten von ihnen ermitteln. Schwierig wird dabei nur das Überholen, da die Kurse aus vielen 90 Grad Kurven bestehen. Dennoch, wer die beste Linie wählt und einen sicheren und vor allem schnellen Fahrstil hat, wird auch hier Erfolge feiern können. Die Outruns sind ein kleines Gimmick der Entwickler.
Solltet ihr keine Lust hab an den großen Rennen und Turnieren teilzunehmen, dann sorgen die Outruns für Abwechslung. Hierbei handelt es sich um illegale Straßenrennen, die ihr mit den anderen Tunern aus Bayview per Knopfdruck startet sobald ihr auf gleicher Höhe mit ihnen seid. Dann geht es nur noch darum schneller zu sein als der andere, denn der Führende gibt die Richtung an! Ist der Abstand zwischen den Spoilern auf 300m gestiegen, wird das Rennen beendet. Zu gewinnen gibt es hier neben der Kohle und dem Ruhm auch noch weitere nur durch diese Rennen freispielbare Extras.
Der Traum eines jeden Tuners ist es, der Beste zu sein. Der wird in der URL ermittelt. Hier tretet ihr mit euren Boliden gegen die anderen Tuner auf geschlossenen Rennstrecken gegeneinander an. Bewertet wird nach dem Punkteverfahren und wer nach einer bestimmten Anzahl an Rennen die meisten Punkte hat ist der Sieger dieser URL. Mit der in den Rennen gewonnen Kohle könnt ihr euer Auto veredeln bis zum fast Unmöglichen. Die Liste der Teile ist lang und geht von Front-, Seiten- und Heckspoilern über Dachspoiler und Lufteinlässen über Front- und Heckleuchten bis hin zur Veredelung der Audioanlage. Neben den bekannten Sachen wie Unterbodenbeleuchtung, Scheibenfolien, Vinyls, Decals gibt es nun sogar Karosserieteile, die ihr frei schalten könnt. Dann könnt ihr eurem Auto Flügeltüren oder eine geteilt öffnende Motorhaube spendieren, was den Stylfaktor beträchtlich erhöht! Auch für den Innenraum ist gesorgt, denn hier könnt ihr eure persönliche Audio-Anlage einbauen. Die Teile reichen von LCD-Monitoren über Boxen bis hin zur NOS-Flasche. Dazu gehören natürlich noch ein paar coole Neons im Kofferraum wie Motorraum und schon seht ihr euer Auto auf den Titelseiten der unzähligen original Magazinen und DVD-Covern! Ihr habt auch die Möglichkeit verschiedene Teile in Carbon fassen lassen, wie Außenspiegel, Seitenschweller, Front-, Heck- und Dachspoiler sowie die Motorhaube. Wie ihr seht, die Möglichkeiten scheinen unbegrenzt.
Als Highlight entpuppt sich jedoch das hydraulische Fahrwerk bekannt aus den Lowridern, das ihr einbauen könnt. Somit kann euer Auto Sprünge machen oder sich einfach stylisch zur Musik bewegen. Dies ist sogar während der Fahr zuschaltbar bis zu einer Geschwindigkeit von 50 km/h. Also wenn das nichts ist! 😉
Je stylischer eure Wagen zudem aussieht, desto mehr neue Spielabschnitte in Form von neuen Stadtteilen und Rennen, sowie Teile werden frei geschaltet! Und was gehört zu einem gut getunten Wagen außer das Äußerliche…natürlich, die Leistung. Auch hier ist für jede Menge Power gesorgt. Im Tuning-Shop könnt ihr Turbolader, Motorsteuergeräte, Bremsen, Reifen und Getriebe überarbeiten, vorausgesetzt ihr habt das nötige Kleingeld! Danach geht’s ab auf den Prüfstand um zu schauen wie viel Leistung eure Karre denn nun wirklich bringt. Natürlich könnt ihr euren Wagen auf jeden der oben genannten Modi separat abstimmen und das in eurem Profil speichern. So ist eine kurze Übersetzung natürlich gut für enge und kurvige Strecken, während hingegen auf langen Geraden die pure maximale Geschwindigkeit zählt.

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort