Oddworld: Soulstorm: Test zum dystopischen Geschicklichkeits-Plattformer

Fazit

Der 2,5D-Geschicklichkeits-Plattformer Oddworld: Soulstorm Enhanced Edition stellt nicht nur ein direkter Nachfolger des 2014 erschienenen Oddworld: New ’n‘ Tasty, sondern auch eine innovative Neuschöpfung des Klassikers Oddworld: Abe’s Oddysee aus dem Jahre 1998 dar.

In bester Jump ’n‘ Run-Manier saust und springt ihr durch wunderschön dystopische Spielwelten, rettet einen Mudokon-Freund nach dem anderen und verzaubert die hinterhältigen Sligs mit eurem betörenden Chanten. Dabei dürft ihr nun unter anderem waghalsige Doppelsprünge vollführen, nützliche Gegenstände in eurem Manufaktur-Rucksack herstellen oder garstige Feinde erst ausknocken, dann fesseln und letzten Endes ausrauben.

Anhand der zahlreichen Abzeichen, die ihr in jedem einzelnen Level einheimsen könnt, bleibt die Motivation ständig am Limit und fordert euch indessen auf, bereits absolvierte Levels erneut zu spielen, um alle Geheimnisse zu lüften und sämtliche Herausforderungen zu meistern.

Da es sich hierbei um keine Blaupause des klassischen Originals handelt, werden selbst eingefleischte Fans auf bisher unbekannte Inhalte wie neue Charaktere oder Levels stoßen, sodass sich ein – erneuter – Kauf zweifelsohne lohnen wird. Darüber hinaus erhalten Xbox-Zocker das herausfordernde Vykkers-Labor, was euch für weitere Stunden zusätzlichen Stoff bietet.

Wem Abe zuvor schon ans Mudokon-Herz gewachsen ist, sollte den Blick in die seltsamen Oddworlds unbedingt wagen – alle anderen sollten sich auf ein anspruchsvolles sowie knackiges Abenteuer gefasst machen.

Oddworld: Soulstorm Enhanced Edition im Microsoft Store kaufen:

  • Singleplayer: 7.5
  • Multiplayer:
  • Graphic: 7.5
  • XboxLive:
  • Sound: 7.0
  • Control: 8.0
  • Overall: 7.5
  • Game Time: variiert (circa 25 Stunden)
  • Speech: Englisch
  • TV TEXT: Deutsch
  • Censor:
  • Qualified:
  • Letzte Worte:

    Abes innovative Alternativinterpretation des Klassikers entpuppt sich als knallharter Geschicklichkeits-Plattformer mit zahlreichen Verbesserungen und neuen Inhalten.

The Good

  • Herrlich dystopische Spielwelt
  • Großartige Atmosphäre mit nostalgischem Flair
  • Hübsche Animationen und liebevolle Details
  • Knackige Herausforderungen
  • Zahlreiche Geheimareale und versteckte Sammelgegenstände
  • Abes schwungvolle Doppelsprung-Funktion
  • Sligs können gefesselt und ausgeraubt werden
  • Geräumiger Rucksack inklusive Werkstatt
  • Zusätzlicher Modus (Vykkers-Labor)
  • Langzeitmotivation durch optionale Aufgaben
  • Angemessene Spielzeit
  • Eigängige Steuerung

The Bad

  • Vykkers-Labor womöglich zu herausfordernd
  • Stellenweise sehr frustrierend
  • Manche Levels ein Ticken zu langatmig
  • Spieltempo manchmal etwas behäbig
7.5
= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.


5 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Vossi73 107770 XP Master User | 05.05.2022 - 13:13 Uhr

    Im großen und ganzen ist es ein tolles Spiel mit teilweise mehr oder weniger schweren Passagen.
    Es gibt aber auch kleinere Probleme,
    einige Sammelerfolge werden nicht freigeschaltet, zb muss man Flaschen sammeln und der Counter bleibt bei 99% stehen. Hab schon mehrere Versuche gestartet und alles in einem Level gemacht, aber das funktionierte auch nicht. Bin gespannt ob da noch mal ein Patch nachgereicht wird.
    Trotzdem ist es auf jeden Fall spielenswert.
    💚🎮💚

    0
  2. Sonnendeck 90015 XP Posting Machine Level 1 | 05.05.2022 - 13:24 Uhr

    Mich hat der Titel nicht einfangen können, obwohl ich Plattformer liebe

    0
  3. D4N73 5937 XP Beginner Level 3 | 05.05.2022 - 13:26 Uhr

    Abe habe ich ja ganz vergessen! Oh man waren das Zeiten. Übrigens tauchte Abe sogar in einem Musikvideo auf. Früher.

    1
    • MarianasRest 14490 XP Leetspeak | 05.05.2022 - 13:29 Uhr

      Oh, stimmt! 1998 hatte er einen Auftritt in Music Instructors „Get Freaky“. Vielen Dank, jetzt habe ich einen Ohrwurm. 🙂

      1
  4. Homunculus 201880 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 05.05.2022 - 14:56 Uhr

    Schöner Test. Nur werd ich es wohl nicht spielen.

    Hatte das Original damals gespielt und für mich als Kiddo war das zu frustig. Die Beschreibung Geschicklichkeits-Plattformer passt da sehr gut – würde sogar noch Puzzle mit hinzufügen. Dabei mochte ich schon damals die Charas, Welt und die Geschichte.

    Das ist irgendwie bis heute hängen geblieben. Hab zwar New’n’Tasty, aber konnte mich noch nicht dazu bringen es zu spielen.

    0

Hinterlasse eine Antwort