RiMS Racing: Test zum authentischen Ritt auf zwei Rädern

Aktuelle Hochkaräter

Mit dem ambitioniert klingenden Titel namens RiMS Racing ging am 19. August 2021 ein weiteres Rennspiel an den Start, das die Herzen von Motorradfreunden auch abseits der noch blühenden Saison und bei schlechtem Wetter höherschlagen lassen möchte. Zudem kommt ihr in den Genuss, euch auf den Topmodellen der großen Hersteller auszutoben.

Unabhängig davon, ob ihr die handwerklichen Fertigkeiten aus dem Süden Deutschlands mit dem aktuellen Topmodell der Bayrischen Motorenwerke bevorzugt oder ihr lieber den japanischen Feuerstühlen aus dem Hause Suzuki und Kawasaki eure Liebe schenkt, ihr dürft euch mit einer überschaubaren Palette von aktuellen Hochkarätern auf einer geschickt getroffenen Auswahl von offiziellen Strecken austoben.

Ducati Panigale V4 R, MV Agusta F4 RC, Aprilia RSV4, BMW M 1000 RR, Suzuki GSX-R1000R, Honda CBR1000RR, Kawasaki Ninja ZX-10RR und Yamaha YZF-R1 … Musik in den Ohren für jeden Motorradfanatiker.

Doch die Karriere führt euch nicht nur über bekannte Rennpisten wie den Nürburgring, durch die legendäre Schikane des Laguna Seca oder über die halsbrecherische Zielgerade des Monsanto Circuit, sondern auch durch die freie Wildbahn. So brettert ihr gekonnt durch die waldigen Gefilde des Million-Dollar-Highway in den Vereinigten Staaten von Amerika oder über den wuseligen Straßenverlauf der italienischen Alpen. Insgesamt dürft ihr neun Rennstrecken und fünf Straßen befahren.

Ob RiMS Racing dabei auch echte Fahrfreude entfacht, haben wir auf der Xbox Series X für euch herausgefunden.

Inhaltsverzeichnis

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

5 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Dr Gnifzenroe 155085 XP God-at-Arms Gold | 16.09.2021 - 09:13 Uhr

    Motorräder lassen mich völlig kalt und somit bleibt ich auch trotz RiMS Racing erst einmal bei Rennspielen mit vierreifigen Maschinen. Allen anderen viel Spaß mit dem Spiel.

    0
  2. SheranUOdal 12900 XP Sandkastenhüpfer Level 2 | 16.09.2021 - 09:24 Uhr

    Ich spiele dieses Game seit Release.
    Ja, es hat eine steile Lernkurve vor allem im Simulationsfahrverhalten.
    Aber das Gefühl auf den Bikes ist einfach grandios und hat mich richtig gepackt.
    Wer Lust auf Motorrad hat ist hier genau richtig.

    0
    • Skillicious 4360 XP Beginner Level 2 | 16.09.2021 - 10:43 Uhr

      Kurze Frage. Ist es von der Steuerung vergleichbar mit Moto GP 21? Hätte echt Bock auf ein guten Motorradsimulator.

      0
      • SheranUOdal 12900 XP Sandkastenhüpfer Level 2 | 16.09.2021 - 11:49 Uhr

        @Skillicious
        Ich habe Moto GP21 leider noch nicht gespielt.
        Was ich sagen kann, daß es sich noch eine ganze Ecke realistischer anfühlt als Ride 4 auf dem höchsten Realismus Grad (und das fand ich schon sehr gut).
        Es war für mich ein richtiger Augenöffner, aber das ist mein persönliches Gefühl.
        Wichtig ist eine gewisse Frusttoleranz, weil Du Dich am Anfang wahrscheinlich ein paar Mal mit den Bikes hinlegst und das generelle Schrauben am Motorrad um es instand zu halten und zu pflegen nicht abschreckend wirkt, weil das in der Karriere obligatorisch ist.

        0

Hinterlasse eine Antwort