Speedmaster Monitor Halterung Pro

Rennsitz TV und Monitor Halterung im Test

Zubehör für noch mehr Speedmaster Racing

Mit dem Speedmaster S Rennsitz hat Speedmaster bereits eine vorbildliche Arbeit abgeliefert. Von uns gab es nicht nur einen Xboxdynasty Gold Award, sondern auch sehr viel Lob. Und nach wochenlangen Rennsessions sind wir immer noch hellauf begeistert und können es kaum noch abwarten, endlich Forza Motorsport 7 auf der Xbox One X im November zu entfesseln. Falls ihr euch für einen Rennsitz interessiert, dann solltet ihr euch unbedingt den Speedmaster Rennsitz Test von uns durchlesen.

Die Begeisterung für „Racing“ flacht nicht ab und umso schöner ist es, dass die Verantwortlichen von Speedmaster sich nicht auf ihren Lorbeeren ausruhen und immer einen Schritt weiter denken. Somit könnt ihr euren geliebten Speedmaster S Rennsitz mit einer Speedmaster Monitor Halterung Pro für 99,- Euro aufrüsten.

Die Befestigung eignet sich für Monitore und Flachbildfernseher. Die Belastbarkeit liegt bei empfohlenen 15kg und die Zollgröße reicht von 15“ bis 40“ TVs. Die vorgebohrten Löcher der Halterung sind alle der Norm entsprechend, womit sämtliche Geräte abgedeckt sein sollten.

Die Speedmaster Monitor Halterung Pro ist selbstverständlich mit allen Speedmaster S Sitzen kompatibel. Der Aufbau ist einfach und schnell erledigt. Die schwarze Pulverbeschichtung schmiegt sich dem Gesamtbild perfekt an und mit ein paar einfachen Handgriffen, die auch alleine zu bewerkstelligen sind, ist alles angebracht.

Mit den richtigen Monitorhalterungsschrauben bringt ihr euren Bildschirm an und könnt euren Blickwinkel perfekt anpassen.

 

Höhe und Neigungswinkel sind anpassbar, damit ihr euch stets wohl fühlt. Habt ihr eure optimale Position gefunden, dann müsst ihr nur noch die Schraube an der Monitorhalterung mit einem 14er Schlüssel festziehen und schon geht es ab auf die Strecke.

In unserem Test haben wir einen einfachen 24“ Acer LCD Monitor verwendet und nach den ersten Runden sofort ein noch besseres Rennerlebnis in den Adern verspürt. Der direkte Kontakt mit der Rennstecke im Sichtfeld, das Force-Feedback im Lenkrad und die Sitzschale im Rücken vermitteln ein unglaubliches Spielgefühl. So sollten Rennspiele gespielt werden, denn das Feeling ist einfach gigantisch!

7 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. TobiNat0R | 470 XP 9. Oktober 2017 um 13:31 Uhr |

    Wow, die Bilder sind ja mal beeindruckend sinnlos! Wenn interessiert schon die Gesamtkonstruktion, wenn man sich die vielen Bauteile auch einzeln ansehen kann.




    0
      • TobiNat0R | 470 XP 9. Oktober 2017 um 17:53 Uhr |

        Ja toll, ein Herstellerbild ohne montierten Monitor. Ziemlich krasse Diskrepanz zwischen den sehr guten News und allem anderen hier.




        0
        • Z0RN | 66516 XP 9. Oktober 2017 um 18:09 Uhr |

          Du bist ja wieder so nett zu uns. Schau dir die Galerie an, wenn dir die Bilder im Artikel nicht reichen. Aber Aufgrund deiner freundlichen Nachfrage @TobiNat0R, war ich mal so nett und habe noch einmal drei Bilder zum Artikel hinzugefügt. Ich hoffe sie werden deinen Ansprüchen halbwegs gerecht.




          0

Hinterlasse eine Antwort