Speedmaster S-Rennsitz

Test zum Speedmaster Rennsitz

Speedmaster S-Rennsitz

Speedmaster ist seit 2006 darauf spezialisiert Rennsitze für echte Racer herzustellen. Über die Jahre hat man nicht nur Erfahrungen, sondern vor allem Kundenwünsche gesammelt. Der Speedmaster S-Rennsitz ist das Resultat. Wir haben die schwarze Short Floss Fabric Version erhalten, um euch in einem Test den Rennsitz vorzustellen.

Die vielfach verstärkte 30mm Rundrohr-Rahmenkonstruktion mit einer Maße von 160cm x 70cm x 120cm wird in zwei großen Kartons mit eingearbeiteten Haltegriffen geliefert, damit der Transport so einfach wie möglich erfolgen kann. In unserer Galerie könnt ihr euch ein Unboxing anschauen.

Der ergonomisch geformte und sehr gut gepolsterte Racecar-Sitz ist sicher in einem Karton verstaut, während das Gestell im zweiten Karton unter kommt. So wird unschönen Transportschäden perfekt vorgebeugt.

Der Speedmaster S-Rennsitz ist mit 35kg ein Sitzgestell, das echte Rennspielenthusiasten sofort anspricht. Das Rahmengestell hat eine matt-schwarze Pulverbeschichtung (eine rote Version gibt es ebenfalls) und wurde stromlinienförmig gestaltet. Das besondere Monocoque-Design hat keine störende Mittelstange im Fußraum und kann an jede Körpergröße angepasst werden.

Die Verarbeitungsqualität der Schweißnähte ist einwandfrei. Die Pulverbeschichtung und der Sitzbezug sind vorbildlich. Alle Bohrungen und Kanten wurden selbstverständlich entgratet.

21 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Muehle74 | 25340 XP 14. Juli 2017 um 12:51 Uhr |

    Sag mal, meint Ihr, Ihr bekommt hier auch so einen tollen Deal beim Hersteller wie mit dem anderen Sitz? So was wie 15 % Rabatt 😉 Ich muss schon sagen, ich bin echt angefixt 🙂




    1

Hinterlasse eine Antwort