Turtle Beach Stealth 700 Gen 2 MAX: Test zur kabellosen Symphonie

Optik und Eigenschaften

Turtle Beach hat in diesem Jahr neben dem etwas preisgünstigeren, sehr ausgewogenen Stealth 600 Gen 2 MAX mit dem Stealth 700 Gen 2 MAX eine weitere Überarbeitung eines beliebten Vorgängermodells auf den Markt gebracht. Während es optisch sehr nahe am Vorgänger geblieben ist, ist im Inneren so einiges optimiert worden.

Das ohrumschließende Headset ist sowohl in Schwarz als auch in Kobaltblau verfügbar. Unser Testmodell kam in Schwarz daher, wobei nur die silbernen Turtle Beach Logos an den Seiten sowie einige wenige silberne Elemente einen insgesamt eleganten Look ergeben. Dadurch, dass das eingebaute Mikrofon an der linken Ohrmuschel nahezu unsichtbar an dieselbe herangeklappt werden kann, hat das Headset optisch das Zeug dazu, auch abseits des Zockens eingesetzt zu werden, sei dies bei der Remote-Arbeit oder auf Reisen (oder wenn auch mal beides zusammenkommt).

Die Ohrmuscheln sind sehr gut gepolstert und der kühlende Memory Foam im Inneren sorgt für sehr hohen Tragekomfort. Das gilt auch für Brillenträger, so hat sich in unserem Test auch nach mehreren Stunden kein unangenehmer Druckschmerz eingestellt. Sollte das doch mal ein Thema sein, kann man das Polster der Ohrmuscheln abnehmen und findet an deren Unterseite einen kleinen Gummifaden. Zieht ihr an diesem, ergibt sich an der am Ohr anliegende Seite des Polsters eine kleine Einbuchtung, die für den benötigten Platz für alle Brillen sorgen sollte.

Auch an der Unterseite des Bügels befindet sich ein komfortables Memory Foam-Polster. Der Bügel selbst lässt sich pro Seite in zehn Stufen einstellen, was dann einen etwas scharfkantigen inneliegenden Metallbügel offenbart, der von der Verarbeitung her vielleicht den einzigen kleinen Makel an einem sonst wunderbar verarbeiteten Headset darstellt.

Inhaltsverzeichnis

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

8 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Arenafighter 4590 XP Beginner Level 2 | 10.06.2022 - 12:07 Uhr

    Mhhh nee die Bewertungen auf Amazon sprechen eine etwas andere Sprache….
    Für 200 Euro muss da mehr kommen🤷‍♂️

    0
  2. ZombieGott79 28020 XP Nasenbohrer Level 4 | 10.06.2022 - 12:34 Uhr

    Schöner Test. Bin mit mein Stealt 700 zufrieden. Doch sollte mal der Fall eintreffen uns es funktioniert nicht mehr ist das bestimmt ein guter Ersatz. 😁

    1
  3. snickstick 247845 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 10.06.2022 - 12:40 Uhr

    @QueenBensley Danke für den ausführlichen Test. Ich habs grad bestellt aufgrund deinees Testes und um zu schauen wie es gegen mein Astro A50 mithält denn das ist nach 1 1/2 Jahren nun kaputt gegangen.
    Ein Partnerlink im Test wäre noch gut gewesen den hätte ich gerne den benutz.
    Auf die App bin ich mal gespannt, klingt nach einer bequemen möglichkeit es „ontheFly“ einszustellen und nicht immer an den PC gehen zu müssen.
    Danke und ein schönes WE 🙂

    1
    • QueenBensley 680 XP Neuling | 10.06.2022 - 14:03 Uhr

      Oh wow, dann schon mal ganz viel Spaß mit dem guten Stück! Ich habe es nach wie vor als Haupt-Headset im Einsatz. Sag gerne mal Bescheid, wie es dir gefällt. Dir ebenfalls ein schönes WE! 🙂

      0
  4. Phex83 73870 XP Tastenakrobat Level 2 | 10.06.2022 - 13:19 Uhr

    Guter Test 👍🏻 Ich bin mit dem 700er mehr als zufrieden. Beim 600er ist mir leider der Bügel gebrochen.
    In der alten Version ist leider der Dongle nicht dabei, daher werd ich mir das gleiche wohl nochmal für die PS5 holen müssen

    1
  5. TooRealForYou1 20120 XP Nasenbohrer Level 1 | 10.06.2022 - 15:04 Uhr

    Habe mein letztes Stealth 700 gegen das 100€ Headset von Microsoft ausgetauscht.

    Seitdem keine Störungen mehr oder anderweitige Probleme.

    Niemals mehr TB….

    0

Hinterlasse eine Antwort