Xbox One Dashboard

Microsoft erwartet riesigen Ansturm von Xbox 360-Fans durch Abwärtskompatibilität

In einem Interview mit Gamespot zeigt sich Aaron Greenberg, Marketingleiter bei Xbox, äußerst zuversichtlicht für die Zukunft der Xbox One.

Aaron Greenberg, Marketingleiter bei Xbox, gibt sich in einem neuen Interview mit Gamespot sehr überzeugt von den neuen Möglichkeiten der Xbox One. Er erwartet eine große Welle an Gamer-Zuwachs. Der Großteil davon soll ihm nach aus Xbox 360-Fans bestehen. Diese haben auf wichtige Features wie der Abwärtskompatibilität gewartet:

"Es gibt mehrere zehn Millionen Xbox 360-Besitzer da draußen, die immer noch Xbox 360 spielen und sie warten auf den richtigen Zeitpunkt und Grund, auf Xbox One umzusteigen. Ob sie auf das erste wirkliche Next-Gen-Halo mit Halo 5 oder auf Lösungen wie der Abwärtskompatibilität gewartet haben, wir glauben, eine äußerst große Migration dieser Fans für dieses Weihnachten zu sehen."

Während Sony untermauert, dass eine Abwärtskompatibilität für PlayStation 3-Spiele auf PlayStation 4 unmöglich ist, wettet Microsoft, mit dieser Option groß zu punkten. Das Feature erscheint mit dem Dashboard-2.0-Update am 12. November 2015. Zum Launch werden 113 Xbox 360-Spiele auf der Xbox One spielbar sein. Welche dies sein werden, haben wir vor Kurzem für euch gelistet. Das Portfolio soll von dort an stetig erweitert werden.

Wohlgemerkt, viele First-Party-Produktionen befinden sich unter den Xbox 360-Titeln in der Liste. Greenberg erläutert:

"Was die First-Party-Seite mit unserem Inhalt betrifft, sagten wir, dass wir alles daran setzen werden, unser First-Party-Spiele-Line-Up verfügbar zu machen. Und was die Third-Party-Seite betrifft, machen wir dies für alle Third-Party-Partner verfügbar, damit sie teilnehmen. Wir hoffen, dass sie alle mitmachen werden. Wenn Leute wollen, dass Third-Party-Partner sich am Programm beteiligen, dann sollten sie diese Fragen und dazu ermutigen."

Fragen lohnt sich, aber Voten auch: Microsoft lässt euch für eure Lieblingsspiele der vorigen Generation auf http://xbox.uservoice.com/forums/298503-backwards-compatibility abstimmen. Im Ranking können Third-Party-Publisher und -Entwickler dank euch sehen, ob neue Lizenzvereinbarungen für eine Abwärtskompatibilität eines Xbox 360-Spiels auf Xbox One getroffen werden sollen. Außerdem wird Microsoft durch eure Stimme gezielt für die schnellere Verfügbarkeit des Titels sorgen.

38 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Profilbild von KnegBytrox
    KnegBytrox 31. Oktober 2015 um 12:43 Uhr |
    Microsoft hat den November bestimmt nicht umsonst als "Release"-Monat für die Abwärtskompatibilität gewählt. Das wird das Weihnachtsgeschäft nochmals ordentlich ankurbeln.

    Ich habe beide Konsolen und werde auch beide definitiv behalten, solange nicht a) alle Spiele, die ich habe kompatibel sind und auch b) Kinect-Spiele nicht kompatibel werden.
  2. Profilbild von pxbob360
    pxbob360 31. Oktober 2015 um 18:13 Uhr |
    Wenn Microsoft das PR mäßig richtig macht (z.B. TV Werbung etc.), wird die AK die Xbox One verkäufe ordentlich steigern.
  3. Profilbild von Tuffi2KOne
    Tuffi2KOne 1. November 2015 um 12:40 Uhr |
    Die AK kann durchaus ein pro One Grund werden wird aber allein sicher keine VKZ generieren . MS muss da weiter machen wo sie jetzt sind, gute Exklusive Games bringen, guten Kunden und Fan Support und auch in Deutschland und Co mal präsenter sein was Werbung angeht auch wenn DE schon immer Sony Land war. Die wenigstens wissen über die Vorzüge der One und geht man in einen der großen Läden wie Saturn und Co findet man von Ps4 und Sony Werbung weit aus mehr als von MS also kein Wunder das die Leute denken die PS4 ist einfach viel besser .

Hinterlasse eine Antwort