Xbox One Dashboard

Rüdes Verhalten bei Videoaufzeichnungen sperrt Upload Studio oder bannt Spieler

Wer sich bei seinen Upload Studio Videos daneben benimmt und ohne Rücksicht auf andere rüdes Verhalten an den Tag legt, dessen Apps werden gesperrt. Übermäßig vulgäre Äußerungen sowie andere Verletzungen können sogar zum Bann führen.

Upload Studio ist eine feine Sache. Ganz einfach könnt ihr Videos aufnehmen, schneiden, Kommentare hinzufügen oder sogar ein Bild in Bild mit euch auf der Couch einfügen. Wer hingegen diese Funktion nutzt, um beleidigende Elemente zu veröffentlichen, die gegen den Verhaltenskodex und die Nutzungsbedingungen verstoßen, der kann damit rechnen, dass die App oder eine bestimmte Funktion für einen bestimmten Zeitraum gesperrt wird.

Microsoft meldete sich zu dem Thema bereits zu Wort: „Wir wollen einen sauberen, freundlichen und spaßigen Bereich mit lustigen, kritischen oder hilfreichen Videos. Wir nehmen den Verhaltenskodex an dieser Stelle sehr ernst. Übermäßig vulgäre sowie andere Verletzungen führen zu Suspension von einigen oder allen Privilegien auf Xbox Live. Wir haben uns für ein sicheres und angenehmes Erlebnis für alle unsere Xbox Live-Mitglieder aller Altersklassen verpflichtet.“

Hintergrund ist die Veröffentlichung eines Videos von einem Xbox LIVE Nutzer in den USA, das dazu geführt hat, dass das Upload Studio für 24 Stunden gesperrt wurde.

= Partnerlinks

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort