Der GP von Indianapolis

Startseite Foren Community Der GP von Indianapolis

Ansicht von 9 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #216090
      Z0RN
      Keymaster

      Nach einem einmaligen Eklat in der Formel-1- Geschichte ist der Große Preis der USA mit nur sechs Autos gestartet worden.

      Nur Weltmeister Michael Schumacher, sein Ferrari- Teamkollege Rubens Barrichello und die Fahrer von Jordan und Minardi gingen das neunte Saisonrennen in Indianapolis an. Die anderen mit Michelin-Reifen ausgerüsteten 14 Fahrer fuhren nach der Aufwärmrunde an die Box zurück. Ferrari, Jordan und Minardi sind mit den Pneus des japanischen Michelin-Konkurrenten Bridgestone ausgestattet.

      Also ich finde das ja mal mehr als mies! Alle Teams hätten fahren können und alle Teams hätten eine 30 Sekunden Strafe für Reifenwechsel bekommen. Dieses gelaber mit Sicherheit für Rennfahrer geht vor sind doch nur ausreden. Man wollte der FIA doch nur klarmachen wie viel Macht man hat … oder was meint ihr?

    • #255061
      Anonym
      Gast

      scheiss egal —-> SCHUMI 😀

      FuMan 😉

    • #255067
      MONTROX
      Teilnehmer

      ich finds absolut charakterlos das die anderen teams weitergefahren sind.
      das einzige was mich freut ist das minardi punkte bekommt.

      ferrari war auch die einzigen die gegen eine schikane gestimmt haben.
      ich hoff nur das sich endlich eine zweite rennserie bildet.
      ferrari und ecclestone sollen alleine weiterfahren.
      außerdem find ich die ganzen „beschneidungen“ so sinnlos.
      die formel1 gehört wieder schneller und freier, soll ja eigentlich die königsklasse sein 😆

      schade für die ganzen fans die dort sicher nicht wenig bezahlt haben.

      aber wahre rennfahrer sind für mich eh nur rallyfahrer wo sich die strecke ständig ändert.

    • #255062
      Anonym
      Gast

      ich frag mich auch warum jetzt Ferrari wieder bei allen der Buhmann ist !
      son quatsch, sie haben einfach das gemacht was sie normal auch gemacht hätten, genau wie auch jordan und minardi :gaga:
      wieso sind die jetzt auf einmal daran schuld das das so gekommen ist, daran ist allein die FIA und vorallem Michelin schuld, mannomann :wand:

      ||:nub:||

      FuMan

    • #255065
      gurrke
      Mitglied
      Z0RN wrote:
      Alle Teams hätten fahren können und alle Teams hätten eine 30 Sekunden Strafe für Reifenwechsel bekommen. Dieses gelaber mit Sicherheit für Rennfahrer geht vor sind doch nur ausreden.

      hätten sie nicht! alles Reifen die in den USA waren, waren fehlerhaft! Die komplette mischung fürs Wochenende war falsch!

    • #255068
      MONTROX
      Teilnehmer

      von einem anderen Forum geklaut:

      xxx schreibt:

      Bin grad auf einer englischen Newsgroup auf etwas gestossen.

      Scheint so, als wäre heuer ein neuer Asphalt für die Indy500
      aufgetragen worden und die einzige Firma, die aktuelle
      Werte bzw. sogar Tests mit ihren Reifen durchgeführt hat, war
      *trommelwirbel* Bridgestone als Monopolausstatter der
      Indy-Series.

      Soviel zum Thema Michelin hat Scheisse gebaut.

    • #255066
      HD Kampfkiffa
      Mitglied

      Naja, ich denke die können Nordamerika nicht nur für 2006 vergessen….ich meine die F1 ist im Amiland sowieso nicht so bekannt bzw. findet nicht so viele Anhänger wie zum Beispiel in Europa und jetzt wird es natürlich noch schwerer, die Leute zur Formel 1 zu bringen….

      Michelin…. :seufz:

      Und Ferrari und die anderen Teams haben absolut keine Schuld….

      Aber ich gönns auf jedem Fall dem 3. Platz. Der hat sich gefreut wie n Kind an Weihnachten…… *:D*

      greetz

    • #255063
      Anonym
      Gast
      MONTROX wrote:
      von einem anderen Forum geklaut:

      xxx schreibt:

      Bin grad auf einer englischen Newsgroup auf etwas gestossen.

      Scheint so, als wäre heuer ein neuer Asphalt für die Indy500
      aufgetragen worden und die einzige Firma, die aktuelle
      Werte bzw. sogar Tests mit ihren Reifen durchgeführt hat, war
      *trommelwirbel* Bridgestone als Monopolausstatter der
      Indy-Series.

      Soviel zum Thema Michelin hat Scheisse gebaut.

      nein auch michelin hat von dem neuen belag gewusst….

      FuMan 😉

    • #255069
      MONTROX
      Teilnehmer
      Dr FuManSchu wrote:
      MONTROX wrote:
      von einem anderen Forum geklaut:

      xxx schreibt:

      Bin grad auf einer englischen Newsgroup auf etwas gestossen.

      Scheint so, als wäre heuer ein neuer Asphalt für die Indy500
      aufgetragen worden und die einzige Firma, die aktuelle
      Werte bzw. sogar Tests mit ihren Reifen durchgeführt hat, war
      *trommelwirbel* Bridgestone als Monopolausstatter der
      Indy-Series.

      Soviel zum Thema Michelin hat Scheisse gebaut.

      nein auch michelin hat von dem neuen belag gewusst….

      FuMan 😉

      das auf jeden fall, denn sonst wären ja dort die größten flaschen.
      dieser text sagt ja auch nur aus das bridgestone dort schon sehr viel testen konnte.

      Überhaupt die Reifenwechselregel zurzeit find ich schlecht.

      Aber solche innovationen wie früher sind auch nicht mehr möglich zb die 3 achser oder unterbauten wie flugzeuge usw….
      vorallem die turbos früher 👿

    • #255064
      Z0RN
      Keymaster

      naja entschädigt wurden die zuschauer ja zumindest…

Ansicht von 9 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.