Battlefield 3

DICE verschärft Anti-Cheat-Maßnahmen

Wie DICE bekannt gibt, will man den Cheatern in Battlefield 3 künftig noch häufiger und kräftiger auf die Finger hauen. So kann künftig jeder Spieler Cheater direkt im Battlelog melden, wofür eine extra Option im Melde-Menü hinzugefügt …

Wie DICE bekannt gibt, will man den Cheatern in Battlefield 3 künftig noch häufiger und kräftiger auf die Finger hauen. So kann künftig jeder Spieler Cheater direkt im Battlelog melden, wofür eine extra Option im Melde-Menü hinzugefügt wird. Dort trägt man die Art und Beschreibung ein, wobei DICE verspricht, wirklich allen Meldungen nachzugehen.

Sollte anschließend ein Cheater überführt werden, muss dieser natürlich mit Strafen rechnen. Welche das sind, wollte DICE aber noch nicht verraten. Bisher ist es so, dass die Stats von Cheatern zurückgesetzt werden und je nach Fall auch der Account gesperrt wird. Ansonsten will DICE auch gegen Spieler vorgehen, die unfair und nicht nach den Regeln von Battlefield 3 spielen – das bezeichnet man auch als sogenanntes Stats Padding.

Weitere Details erfahrt ihr unter battlelog.battlefield.com.

= Partnerlinks

2 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. G S Bahi 1560 XP Beginner Level 1 | 13.09.2012 - 19:26 Uhr

    Na endlich !!!

    Es sind wirklich sau viele unterwegs die GLITCHES und BUGS benutzen – zum kotzen !




    0
  2. Xuraki 420 XP Neuling | 13.09.2012 - 20:09 Uhr

    Schön zu hören, da hätt ich mir gestern einen Namen aufschreiben sollen. Ein SPieler hatte den Dogtag mit Spielzeit als Russe. Der Dogtag stört mich zwar nicht aber die Anzahl der Stunden (ca.339600 Stunden)




    0

Hinterlasse eine Antwort