Cyberpunk 2077

Demo war nicht vom The Witcher 3-Downgrade Skandal beeinflusst

Die Gameplay-Enthüllung von Cyberpunk 2077 wurde nicht durch den Downgrade Skandal von The Witcher 3 beeinflusst.

Auf das erste Gameplay zu Cyberpunk 2077 mussten Fans lange warten. Zunächst war eine Gameplay-Demo nur Journalisten auf der E3 2018 vorbehalten. Nach der diesjährigen Gamescom hatte Entwickler CD Projekt RED dann erbarmen und veröffentlichte rund 50 Minuten Gameplay aus dem Spiel.

Die gezeigte Demo sei dabei nicht vom Downgrade-Skandal von The Witcher 3 beeinflusst. Wir erinnern uns: Das Rollenspiel The Witcher 3 sah am Ende grafisch nicht exakt so aus wie in früheren Trailern und Videos gezeigt. Obwohl man es versprochen hatte! Sei es drum. Dieser „Skandal“ sei von der Veröffentlichung der Demo zu Cyberpunk 2077 nicht beeinflusst worden, wie Level Designer Miles Tost auf Nachfrage von GamingBolt erklärt.

„Das Demo-Gameplay-Video wurde von einer Work-in-Progress-Version des Spiels aufgenommen und wir waren uns ein wenig unsicher, ob wir es der breiten Öffentlichkeit zugänglich machen sollen, da wir uns nicht für ein bestimmtes Design entscheiden konnten. Bis zum Launch kann sich viel ändern, aber du kannst dir sicher sein, dass wir kein Spiel veröffentlichen werden, mit dem wir nicht zufrieden sind.“

Auch auf Spielinhalte in Cyberpunk 2077 ging Tost ein. Konkret war Emergent Gameplay ein Thema. Dabei handelt es sich um Mechaniken bzw. Erfahrungen, die aus den Aktionen des Spielers in der Spielwelt entstehen und von der KI und einem Algorithmus generiert werden. Zwar sei es laut Tost noch zu früh, um darüber zu sprechen, aber:

„Nur, wenn es Sinn ergibt, und wenn es sich auf eine Weise organisch anfühlt und unseren Qualitätsstandards entspricht, dann vielleicht. Aber wir werden die Spielzeit sicher nicht künstlich in die Länge ziehen, indem wir mehr Inhalte ins Spiel quetschen. Wenn es unsere Story-getriebene Erfahrung in einer sinnvollen Weise ergänzen kann, sind wir dafür offen. Ich persönlich denke, dass unsere Stärke bei der Erschaffung handgemachter Erfahrungen liegt.“

= Partnerlinks

14 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Illidan Sturmgrimm 7940 XP Beginner Level 4 | 15.10.2018 - 13:04 Uhr

    Welchen Skandal Oo.
    Die Konsolen waren einfach zu schwach also musste man das spiel halt anpassen o:
    Verstehe ech nicht warum man da draus immer so ein riesen Fisch machen muss

    4
    • Rapza624 28025 XP Nasenbohrer Level 4 | 15.10.2018 - 13:16 Uhr

      Die Downgrades (wenn man sie denn so nennen will) gab es doch auch am PC. Und da kann man dann nicht mehr von zu schwacher Hardware reden. Ein guter Gaming PC sollte nämlich genug leisten können.

      2
      • Illidan Sturmgrimm 7940 XP Beginner Level 4 | 16.10.2018 - 02:24 Uhr

        Microsoft und Sony haben schon ihre mittel dafür zu sorgen dass die pc Version nicht so Viel besser aussieht. Wer würde schon eine Konsolenversion kaufen die aussieht wie Minecraft wenn die PC aussieht wie reale Grafik….

    • Xbox117 1700 XP Beginner Level 1 | 15.10.2018 - 14:36 Uhr

      Also ich war mit der Grafik auf der XboxOne eigentlich sehr zufrieden, muss allerdings zugeben jetzt nach dem 4k und HDR Update auf der One X sieht das Spiel nochmal besser aus. Trotzdem war auch die Original Grafik nicht schlecht.

      1
  2. Commandant Che 30060 XP Bobby Car Bewunderer | 15.10.2018 - 13:20 Uhr

    Das Resultat sollte zählen, nicht irgendwelches Material, welches man zu sehen bekommt, obwohl wir alle wissen, dass das Spiel noch lange nicht fertig ist.

    Manche User urteilen in meinen Augen einfach viel zu vorschnell und zu hart.

    1
  3. snickstick 94245 XP Posting Machine Level 2 | 15.10.2018 - 13:21 Uhr

    Ich finde die sollten bei Denos und so nurnoch auf 240p zeigen. Dann sind alle immer begeistert wie gut es zum releas aussieht. 🙂

    3
  4. Captain No Beard 7500 XP Beginner Level 4 | 15.10.2018 - 13:33 Uhr

    Es gab einen Skandal? Ist wohl ziemlich an mir vorbei gegangen, kann aber auch daran liegen, dass mich The Witcher 3 bis kurz vor Release überhaupt nicht interessierte. Und jetzt ist es eines meiner absoluten Top Games dieser Generation.

    2
    • Darth Monday 18940 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 15.10.2018 - 15:29 Uhr

      Ja, ist mittlerweile schon ein paar Jahre her ^^. Und bereits damals habe ich mir gedacht, dass der „Aufschrei“ übertrieben groß war. Essen in Speisekarten sieht meist auch etwas besser aus als letztendlich auf dem Teller…

      So lange es Spaß macht… Ich bin ja eher kein Grafik-Junkie.

  5. Morgoth91 55870 XP Nachwuchsadmin 7+ | 15.10.2018 - 14:12 Uhr

    Hört sich wiedermal sehr positiv an, das Spiel wird sicher eine Menge Umfang haben und gut das nichts gestreckt werden soll. Kann nach den negativen Meldung bei der Witcher Grafik verstehen, dass die erstmal vorsichtig waren. Wobei Witcher optisch auch fantastisch war.

  6. Archimedes 120705 XP Man-at-Arms Bronze | 15.10.2018 - 15:20 Uhr

    So eine sinnlose Debatte kann so einen Entwickler glaube ich schon ziemlich nerven kosten. Ist doch klar dass Material was Jahre vor Release gezeigt wird mit dem finalen Produkt abweicht…

  7. de Maja 48000 XP Hooligan Bezwinger | 15.10.2018 - 16:19 Uhr

    Mittlerweile haben ja alle aus den Shitstorms gelernt, so prägen auf jetzige Trailer doch immer iwelche Wasserzeichen wie „Work in Progress oder Inengine Build“ und viele mehr um sowas zu vermeiden.

  8. German Outlaw 21985 XP Nasenbohrer Level 1 | 15.10.2018 - 17:02 Uhr

    Die Frage ist doch, wieso man überhaupt Jahre vor dem
    Release unfertiges Material zeigt …. würde man mit Ankündigungen warten bis man was handfestes hat und das Spiel zeitnah rausbribgt würde man sich so manches am shitstorm ersparen… hier machen es Rockstar und Bethesda es genau richtig

    1
  9. Thegambler 43555 XP Hooligan Schubser | 15.10.2018 - 18:08 Uhr

    Watch Dogs, Assassin’s Creed Unity, The Witcher 3, Killzone 2,…

    Grafikdowngrades sind immer echt ärgerlich. Mich nervt so etwas tierisch.
    🙁

  10. emosch1990 5300 XP Beginner Level 3 | 16.10.2018 - 12:54 Uhr

    Cyberpunk ist der einzige Titel, den ich bei Release direkt kaufe. Selbst wenn es ein Downgrade geben sollte.

    Inzwischen warte ich eigentlich einige Wochen um zu sehen, wie die fertigen Games wirklich sind. Die Enttäuschung war leider immer öfter beim vorbestellen da.

Hinterlasse eine Antwort