Grand Theft Auto VI: Mitarbeiter müssen in Vollzeit wieder ins Büro

Übersicht

Aus Gründen der Produktivität und der Sicherheit wurden alle Mitarbeiter aus dem Homeoffice für Grand Theft Auto VI ins Büro zurückbeordert.

Schon im April endet bei Rockstar Games das hybride Arbeitsmodell. Im Zuge der Arbeiten an Grand Theft Auto VI müssen alle Mitarbeiter in Vollzeit ins Büro zurückkehren und dürfen nicht länger von zuhause arbeiten. Laut Bloomberg hätte Rockstar Head of Publishing Jenn Kolbe die Produktivität und die Sicherheit als Gründe für diese Entscheidung angeführt.

In Anbetracht der vergangenen Leaks stellt dies gewiss keine überraschende Entscheidung dar. So wurde im September 2022 eine Stunde Material aus der Entwicklung von Grand Theft Auto VI geleakt. Im Dezember gelangte dann der erste Trailer zu Grand Theft Auto VI aufgrund eines Leaks zu früh an die Öffentlichkeit.

Laut Kolbe befinde man sich aufgrund dieser Änderungen in der Position das nächste Grand Theft Auto in Sachen Qualität auf einem Niveau auf den Markt zu bringen, von dem man wisse, dass es nötig sei. Dies betreffe auch die Roadmap für die Veröffentlichung, die dem Ausmaß und den Ambitionen des Spiels gerecht werden müsse.

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.


28 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Dose81 1865 XP Beginner Level 1 | 02.03.2024 - 15:45 Uhr

    Das Spiel wird so gut aussehen, dass wir uns auf 30fps freuen können. ^^

    2
  2. Anti Chr1st 4980 XP Beginner Level 2 | 02.03.2024 - 16:25 Uhr

    Hat bei Starfield auch nur auf dem Papier gestört. Wenn die 30fps konstant gehalten werden sollte es kein Problem sein, trotzdem würde ich natürlich 60fps bevorzugen

    3
    • MAPtheMOP 53855 XP Nachwuchsadmin 6+ | 02.03.2024 - 21:04 Uhr

      Dich vielleicht. Ich musste es deswegen nach maximal ner Stunde aus machen und erstmal was anderes für ne Weile machen. Ansonsten ist mir davon unwohl geworden. Ist aber bei den meisten Games so, die technisch so wackelig sind. Da hätte ich lieber in Kauf genommen dass es dann etwas weniger aufpoliert aussieht. Aber ja, zumindest bleibt es gleich schlecht und wird nicht mittendrin noch schlechter wie beim neuen zelda 😒

      0
      • Anti Chr1st 4980 XP Beginner Level 2 | 03.03.2024 - 09:00 Uhr

        Also zockst du erst richtig seit Release der Series X oder wie hast du das sonst auf den alten Konsolen ausgehalten?

        3
    • MAPtheMOP 53855 XP Nachwuchsadmin 6+ | 02.03.2024 - 21:07 Uhr

      Unwahrscheinlich. Dafür ist das Ergebnis einfach viel zu mies. Allein wie viele neue Mitarbeiter nur deswegen eingestellt (und ja aktuelle entlassen) wurden, um automatische Faulheit und Ablenkung zu Hause aber auch reduzierte Kommunikation und Produktivität auszugleichen. In manchen Branchen ohne Teamarbeit geht das sicher. In den meisten berufen aber generell nicht.

      0
      • StEvIeCgN 5285 XP Beginner Level 3 | 02.03.2024 - 21:32 Uhr

        In Branchen, die flexibel sind, wird Home-Office definitiv immer beliebter. Aber viel hängt auch davon ab, wie das Unternehmen dazu steht. Ich persönlich arbeite seit 5 Jahren von zu Hause aus. Ab und zu tauche ich mal in den Büros auf oder treffe Kunden. Aber ja, da hast du recht, Teamarbeit muss auch im Home-Office funktionieren, und Home-Office ist definitiv kein Urlaub, haha! Ich persönlich liebe es einfach. Die Zeit, die man normalerweise im Verkehr verbringt, kann man viel besser nutzen – sei es produktiver arbeiten oder mehr Zeit mit der Familie verbringen.

        2
        • MaDDoG1207 6950 XP Beginner Level 3 | 02.03.2024 - 22:57 Uhr

          @MAPtheMOP Klingt ja 1:1 nach dem realitätsfernen, vom Kontrollwahn geprägten „Pseudoproduktvitäts“-Argument eines Vorgesetzten vom letzten Jahrtausend. Willkommen im Jahr 2024

          1
          • MAPtheMOP 53855 XP Nachwuchsadmin 6+ | 02.03.2024 - 23:40 Uhr

            Keine Ahnung. Ich bin noch nicht lange mit Ausbildung fertig. Bei uns an der Arbeit ist das aber so. Und dass die tech Konzerne alle ihre Leute zurück holen ist sicher nicht unbegründet. Nicht immer funktioniert das gut. Und das ist auch nicht für alle Menschen geeignet.

            0
        • Mr Poppell 56340 XP Nachwuchsadmin 7+ | 02.03.2024 - 23:00 Uhr

          Kann ich definitiv bestätigen, bin seit Anfang 2019 im Home Office. Alle 14 Tage mal im Büro aber dort so unproduktiv wie nie da wird meist mit den Kollegen gequatscht und rumgealbert.😅 Ich bin dankbar das ich im Home Office arbeiten darf, allein 1h Lebenszeit am Tag gespart und nicht im Auto oder Stau verbracht.

          0
      • KrasschrisKC 13895 XP Leetspeak | 03.03.2024 - 07:09 Uhr

        Mir sind keine Belege dafür bekannt außer jammernden, alten Managern. Es ist naiv zu glauben, dass die Leute, die das home Office ausnutzen, im Büro fleißiger wären oder waren. Da wurde doch auch reihenweise gepennt und abgeseilt.

        1
        • Phonic 244430 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 03.03.2024 - 11:39 Uhr

          Home Office recht und schön, aber bitte dann nur bei voller Aufklärung der Mitarbeiter, welche in den wenigsten Fällen gemacht wurde! Solange nix passiert alles gut, aber wehe der erste Präzedenzfall in Punkto Arbeitsufall kommt auf, wo das Thema Gefährdungsbeurteilung schlampig ausgeführt wurde, dann knallt es richtig.
          Denn wenn der Mitarbeiter diese selbst gemacht hat und dadurch einen Fehler begangen hat, wird die BG in Regress gegen den Arbeitgeber gehen und dieser sehr wahrscheinlich am Ende an den Mitarbeiter, dann gute Nacht.

          Hab mich relativ ausführlich mit einem höher rangigen unserer BG unterhalten und das wurde mir bestätigt.
          Die Zahlen alles, kein Ding, schauen aber mittlerweile vermehrt ob Fehler gemacht wurden und sich das Geld wieder holen können, gerade beim Hime Office

          0
    • michaelstrobl 6760 XP Beginner Level 3 | 03.03.2024 - 03:30 Uhr

      Ich hoffe auf eine durchdachte Lösung. Ich schaff in GTA4 das letzte Quicktime Event auf der One nicht, weil das Spiel in 60 statt ursprünglich 30 fps läuft.
      Ich denke, es wird Grafikmodi geben und die PS5 Pro sollte 60 fps wie die spätere PC Fassung schaffen. Wenn die XSX wie damals die RDR2 One X Fassung ausgelastet wird, warum nicht?

      1
  3. churocket 218610 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 02.03.2024 - 20:59 Uhr

    Andere gehen und andere müssen noch mehr Arbeiten , verrückte Welt

    0
    • MAPtheMOP 53855 XP Nachwuchsadmin 6+ | 02.03.2024 - 21:05 Uhr

      Wenn man an einem anderen Ort bei gleichbleibender Arbeitszeit mehr arbeiten muss, liegt das eher daran, dass man im Home Office nicht richtig gearbeitet hat…

      0
      • MaDDoG1207 6950 XP Beginner Level 3 | 02.03.2024 - 23:00 Uhr

        Ob einer im Homeoffice oder im Büro „besser“ arbeiten kann, also wo er produktiver ist oder nicht, das kann sowieso immer nur das Individuum, d.h. derjenige Mitarbeiter als einzige(r) beurteilen. Vorgesetzte nicht und Fremde im Xbox-Forum sowieso nicht.

        3
  4. AnCaptain4u 98890 XP Posting Machine Level 4 | 03.03.2024 - 11:04 Uhr

    Homeoffice ist für jeden individuell mit Vor- und Nachteilen behaftet.
    Sehe aber vor Allem die Vorteile in der Mehrzahl.

    Bin mal gespannt wie es dann bei Rockstar läuft, denn es gibt ja auch einige, die aufgrund der Inflationskrise in günstigere Orte gezogen sind.
    Da hatten andere Studios auch schon ihren Krach mit Mitarbeitern.

    0

Hinterlasse eine Antwort