Guitar Hero Live: Entlassungen bei FreeStyleGames

Beim Guitar Hero Live Entwickler FreeStyleGames kam es zuletzt durch Umstrukturierungen zu vermehrten Entlassungen.

Das Entwicklerstudio FreeStyleGames, welches zuletzt für Guitar Hero Live verantwortlich war, hat derzeit mit Restrukturierungsmaßnahmen zu kämpfen. Dies bestätigte der Hersteller Activision Blizzard. Ziel sei es die Zahl der Angestellten und die Ressourcen besser an den geschäftlichen Bedürfnissen anzupassen, nachdem Guitar Hero Live nicht ganz den erhofften Erfolg gebracht hat.

Laut der Aussage eines Mitarbeiters wurden rund 50 Leute entlassen. Entsprechend der Webseite hat das Studio vor nicht allzu langer Zeit aber mehr als 100 Entwickler eingestellt. Die betroffenen Personen sollen jedoch in anderen Abteilungen von Activision Blizzard eine Stelle angeboten bekommen haben.

Guitar Hero Live ist nicht das einzige schwächelnde Pferd im Activisionstall. Auch Skylanders SuperChargers soll laut einem Bericht von Activision nicht den erwünschten Erfolg eingebracht haben. Durch die immer größer werdende Konkurrenz im Toys-to-Life Genre, wie zum Beispiel Disney Infinity, Lego Dimensions oder Nintendos Amiibo, wird das Stück vom Kuchen für Skylanders immer kleiner. Bereits im Februar kam es zu Entlassungen in den Studios beider Activisionspielereihen.

„Wie von uns mittgeteilt, stehen unsere Spiele für die Coregamer gut da, jedoch sind die Gelegenheitsspieler noch nicht ganz bei der aktuellen Konsolengeneration dabei“, erklärte ein Sprecher von Activision. „Deswegen fokussieren wir uns wieder mehr auf unsere langfristigen Prioritäten, um ganz vorne in einer schnell wachsenden Industrie dabei zu sein.“

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort