id Software: John Carmack kann sich Rückkehr zu seinen Spielen vorstellen

Mit der Übernahme von ZeniMax Media durch Microsoft kann sich Entwickler-Legende John Carmack eine Rückkehr zu seinen Spielen vorstellen.

Gestern knallte es gewaltig in der Games Branche, als die Übernahme von ZeniMax Media (Bethesda, id Software und mehr) bekannt wurde.

Auch John Carmack, Entwickler-Legende und Mitbegründer von id Software, kommentierte die Übernahme.

Carmack findet die Übernahme demnach großartig und hält Microsoft für einen guten Mutterkonzern für Spiele-IPs.

Microsoft hege außerdem keinen Groll gegen ihn und er wäre vielleicht deshalb wieder in der Lage sich mit seinen alten Titeln zu beschäftigen.

Zu diesen Titeln würden dann DOOM, Wolfenstein und Commander Keen zählen.

24 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. freecbe 19725 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 22.09.2020 - 14:39 Uhr

    Also ich fand die letzten Doomteile jetzt nicht schlecht,halt weniger Grusel dafür mehr Action!
    Wenn Carmack zurückkommt ware es hammer hab ich aber schon öfter geschrieben.
    Er ist ja eigentlich idsoftware in Person,wäre gut möglich daß da MS was managed so wie die momentan drauf sind.Ich glaub was momentan mit Xbox so krass abgeht,haben wir Phil Spencer zu verdanken,mich wundert langsam nichts mehr. Fakt ist mit der neuen Konsole kann man nichts mehr verkehrt machen😁!!!
    Ps:wünsche allen hier im Forum daß die Vorbestellungen geklappt haben und wirklich jeder eine zu Release hat!

    2
  2. Kenty 28345 XP Nasenbohrer Level 4 | 22.09.2020 - 14:53 Uhr

    Finde ich absolut cool, dass er sich vorstellen kann jetzt zu Microsoft zu gehen. Was der da alles anstellen könnte! Mal sehen, ob er da nur seine alten Spiele aufwärmt oder irgendwelche technischen Entwicklungen weiter vorantreibt, wie VR oder Grafikengines…

    0
  3. DrDrDevil 81205 XP Untouchable Star 1 | 22.09.2020 - 15:18 Uhr

    Das war gestern einfach phänomenal.. Ich dachte erst es wäre ein Fake 😀

    0

Hinterlasse eine Antwort