PlayStation 5: Dolby schießt gegen Sony zurück

Dolby schießt gegen Sony und seine PlayStation 5 im Audio-Segment zurück.

Dolby Atmos, die von den Dolby Laboratories entwickelte und perfektionierte räumliche Audiotechnologie, ist heutzutage ziemlich weit verbreitet.

Egal, wo man hinschaut, Dolby Atmos ist auf dem PC, High-End-Smartphones und natürlich auf der Xbox One-Konsole von Microsoft vertreten. Dazu setzen fast alle neuen Filme und Spiele auf Dolby Atmos.

Sony hat hingegen nie Dolby Atmos auf der PlayStation 4 umgesetzt und wird das Soundformat auch nicht auf der PlayStation 5 einsetzen.

Stattdessen setzt Sony auf eine komplett eigene 3D-Audio-Technologie mit dem Namen „Tempest“. Mit einem neuen dedizierten Audio-Chip, über den auch die Xbox Series X verfügt, will man nicht nur die CPU entlasten, sondern für ein völlig neues Sound-Design für alle Sorgen. Gleiches hat Microsoft schon für die Xbox Series X angekündigt.

Bei der PlayStation 5-Präsentation begründete Mark Cerny die Entscheidung gegen Dolby mit den Worten, dass Dolby Atmos nicht die Leistung hätte, die Tempest bietet und auf maximal 32 Objekte begrenzt wäre.

Diese Aussage ist falsch und somit sah sich Dolby gezwungen in einem umfangreichen Blogpost auf die falschen Behauptungen von Mark Cerny einzugehen.

Demnach hat Dolby Atmos ebenfalls, genauso wie Tempest von Sony, die Möglichkeit hunderte von Sound-Objekten darzustellen.

Im Blogpost heißt es: „Stimmt es, dass Dolby Atmos auf 32 Objekte begrenzt ist? Nein, das ist nicht korrekt. Als Technologie kann Dolby Atmos Hunderte von Objekten gleichzeitig unterstützen.“

Sony setzt beim Sound also ein komplett eigenes Audio-Format ein, vergleichbar mit Windows Sonic. Wie gut es im Vergleich zu Dolby Atmos abschneidet und wie sehr es von den Entwicklern genutzt wird, wird man „hören“.

 

84 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. OzeanSunny 54175 XP Nachwuchsadmin 6+ | 22.03.2020 - 16:24 Uhr

    Ich liebe Dolby Vision und Atmos. Hab mein Equipment darauf ausgerichtet. Einfach nur ne bombastische Qualität. Will ich nicht mehr missen. Deswegen freut es mich das MS bei denen geblieben ist. Richtige Entscheidung

    15
  2. Don Lui 3360 XP Beginner Level 2 | 22.03.2020 - 16:35 Uhr

    Dolby Vision HDR ist wirklich der Hammer deshalb war die Wahl bei meinem 4K TV nicht schwer zu treffen. LG OLED und Xbox One X what else😉

    12
  3. Alex DeLarge 43645 XP Hooligan Schubser | 22.03.2020 - 17:09 Uhr

    das ist für mich das unwichtigste an der konsole.
    hab zwar auch n surround headset aber sonst nur ne soundbar am monitor mir reicht das völlig aus

    1
      • Alex DeLarge 43645 XP Hooligan Schubser | 23.03.2020 - 09:39 Uhr

        is doch hupe.
        ich will sagen sound is für mich das letzte was wichtig ist.
        mir egal ob surround 5.1, 7.1 oder dolby atmos.

        1
  4. ForzarusHorizonus 1060 XP Beginner Level 1 | 22.03.2020 - 17:11 Uhr

    Hier ähnlich: Musik kommt aus dem Yamaha Stereoverstärker mit den wuchtigen Canton GLE 100 aus den 70ern. Filme und Games aus dem Headphone Amp auf AKG K712 Pro, Beyerdynamic DT990 Pro oder Superlux 681. Die einmalig 15 € für die Dolby Atmos for Headphones Lizenz habe ich gern ausgegeben, da ich in unterstützten Spielen und Filmen den Klang sehr genieße. Eine Konsole, die den Standard nicht unterstützt, wäre für mich da weniger interessant. Mein Grund pro Xbox sind allerdings die 1st Party Spiele und die Abkehr von restriktiven Relikten wie Spieleexklusivität und Konsolengenerationen des 20. Jahrhunderts.

    5
  5. Bonny666 45750 XP Hooligan Treter | 23.03.2020 - 10:29 Uhr

    Sound ist genauso wichtig wie Grafik. Für die Atmo sogar noch wichtiger in meinen Augen. Dolby Atmos ist bei der X schon ein Traum. Habe gestern 8 Stunden BFV gespielt. Ich habe jetzt sechs Monate Dolby Atmos und ertappe mich immer wieder laut sagen: Man ist das geil.

    3
    • BONZE BLN44 12480 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 24.03.2020 - 01:23 Uhr

      Ja das ist echt ein Riesenunterschied und ich kann es mir auch gar nicht mehr wegdenken.

      1
  6. Vatenkeist 660 XP Neuling | 23.03.2020 - 17:38 Uhr

    Sony ist schon öfters sehr schlecht gefahren mit ihren eigenen Standards. Bei der PS 3 gab es nen Codec der sich nicht durchgesetzt hat. Cell Prozessor verhindert nun abwärtskompatiblität, einzig die Blu Ray setzte sich durch in jüngster Vergangenheit

    0

Hinterlasse eine Antwort