PlayStation 5: Konsole verkauft sich im Verhältnis von 2:1 gegenüber Xbox Series X meint Analyst

Die PlayStation 5 wird sich im Verhältnis von 2:1 im Vergleich zur Xbox Series X verkaufen, meint ein Analyst.

Sony ist der aktuelle Marktführer im Konsolengeschäft und bestimmt, wann man wie in die nächste Generation starten wird.

Die klaren Vorgaben blieben von Sony aber bisher aus und das Versteckspiel von Sony und Microsoft mit Informationen zu Preis, Veröffentlichungszeitraum und Starttiteln, bleibt weiter spannend – wird aber langsam ermüdend.

Microsoft will offensichtlich dem Marktführer die Vorreiterrolle gegenüber Preis- und Terminbekanntgabe überlassen, um diese Informationen für die eigenen Pläne zu verwerten.

Doch egal, was Microsoft kontern könnte, die ersten Analysten prophezeien gigantische PS5-Verkaufs- und Auslieferungszahlen im direkten Vergleich. So soll die PlayStation 5 noch schneller als die PlayStation 4 über die Ladentheke gehen und sich innerhalb von nur fünf Jahren über 120 Millionen Mal ausliefern und verkaufen lassen können. Die PlayStation 4 liegt nach ca. sieben Jahren bei 110 Millionen Auslieferungen.

Die DFC Intelligence Agentur geht davon aus, dass Sony bis zum Jahr 2024 mindestens 100 Millionen PS5-Konsolen absetzen wird. Gleichzeitig verkündete man, dass sich die PlayStation 5 im Verhältnis von 2:1 im direkten Vergleich mit der Xbox Series X verkaufen wird.

Somit würde Microsoft bis 2024 auf circa 50 Millionen verkaufte Xbox Series X-Konsolen kommen. Grund für diese Hochrechnung ist die unangefochtene Popularität der PlayStation-Konsole weltweit. In vielen Ländern ist Sony mit der PlayStation der absolute Marktführer und lässt die Marke Xbox weit abgeschlagen hinter sich.

Vor allem in Europa steht Microsoft mit der Xbox im Vergleich zur PlayStation nicht gut da und muss sich weit abgeschlagen auf den hinteren Rängen einreihen. Grund dafür ist auch das schlechte bis gar nicht vorhandene Marketing für die Xbox, was sich hoffentlich mit der neuen Generation schlagartig ändern wird.

Doch der Bericht von DFC Intelligence erwähnt auch, dass trotz deutlich geringerer Verkäufe als die PS5 die Xbox Series X und Microsofts Ansatz für die nächste Generation langfristig wahrscheinlich zu einem größeren Erfolg führen wird.

Da der Xbox Game Pass der Hauptschwerpunkt von Microsoft in ihrem neuen systemdiagnostischen Ökosystem ist, werden die Hardware-Verkäufe für ihre Konsole der nächsten Generation nicht der einzige Maßstab sein, an dem sich der Erfolg der Marke Xbox messen lässt.

101 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Cratter13 41780 XP Hooligan Krauler | 08.08.2020 - 18:54 Uhr

    Ich denke das wird auch so sein. PlayStation ist einfach die stärkere Marke und Sony kauft massiv Exklusivtitel ein. 2:1 wäre immer noch besser als aktuell.

    2
  2. ibims 34910 XP Bobby Car Geisterfahrer | 08.08.2020 - 21:45 Uhr

    dafür brauchts keine analisten sondern nur gesunder menschenverstand.
    die meisten leute habe ihre freunde, egal ob on oder offline auf ihrer konsole.
    was zu ps3 oder xbox 360 zeiten noch nciht so extrem ausgefallen ist.
    wechseln? wieder von vorne anfangen? warum solte man das machen?
    der einzige grund wäre eine deutliche verbesserung die sich aber erst im laufe der zeit zeigen wird.
    ergo : wer jett ne ps4 hat wechselt zu mindestens 90% auch zur ps5 wohingegen xboxler ihrer konsole treu bleiben werden.
    leute denen es um sie games geht haben eh beide zuhause stehen und orienteieren sich am controller oder ihrer friendlist auf welcher sie spielen

    2
    • Rapza624 98700 XP Posting Machine Level 4 | 09.08.2020 - 07:24 Uhr

      So sehe ich das auch. Beide Konsolen bieten vor allem zum Start jetzt nicht wirklich Spiele, die Kunden zum Wechseln des Lagers bringen könnten. Gleichzeitig sollen die neuen Konsolen ja abwärtskompatibel sein, was eher für ein Verbleiben bei dem aktuellen Konsolenanbieter spricht, als für einen Wechsel. Ob das Verhältnis dann 2:1 sein wird, weiß ich nicht (und die Analysten natürlich auch nicht), aber der Marktführer wird wohl sehr wahrscheinlich weiterhin Sony mit der PS sein.

      0
  3. padlord 8915 XP Beginner Level 4 | 08.08.2020 - 22:44 Uhr

    Für irgendwelche Kommentare Geld bekommen ohne Sinn und Verstand.
    Früher Analyst heute Social Media Star.

    0
  4. eistee1983 6720 XP Beginner Level 3 | 08.08.2020 - 22:45 Uhr

    Ich bleibe bei der Xbox One, sie ist die Bessere Konsole. und die Playstation, na ja, schon eine Lachnummer, wenn nur noch die Gratis Games bei Games with Gold besser wären als bei PS Plus dann wäre ich glücklicher.

    0
    • ibims 34910 XP Bobby Car Geisterfahrer | 09.08.2020 - 04:02 Uhr

      kann man so nicht unterschreiben. es kommt halt immer auf die persönlichen vorlieben an
      bei der ps4 war das arguemnt das sie preiswerter war und dazu noch mehr power hatte.
      gutes kaufargument zu der zeit.
      spielerisch muss man aber auch sagen das sony exclusives durchaus abwechlungsreicher und mehr mit neuheiten versehen sind als ms die generation hinlegte.
      mittlerweile, dank x1x, ist die sache mit der mehr power bei der playsi ja gegessen und das agument zählt nciht mehr.
      aber wie schon oben gesagt : die leute haben ihre freunde, also wechselt da niemand wirklich wenns nciht wirklich ein spürbarer unterschied wird.
      und, muss man leider zugeben, die sereis x ist ne hardwareaufstockung mit ssd implementierung. wirklichen mehrwert hat sie eigentlich nicht. da könnte die sache mit dem controller seitens sony durachaus interessant sein.
      und in punkto gold oder plus : wer wirklich zockt der hat die spiele die ihn interessieren schon.
      das ist zwar n netter bonus und durchaus für den einen oder anderen interessant der einfach nur kostenlos abgreifen will. aber die zocker unter uns kennens eh alles schon.
      größter vorteil seh ich eigentlich im gamepass in vergleich zu dem sony pendant.
      das ist zwar spieletechnisch auch nciht schelcht aufgestellt und durchaus das ein oder andere interessante dabei. aber sämmtliche ms exclusiven im gamepass enthalten ist schon ein nicht zu unterschätzender mehrwert

      0
  5. eistee1983 6720 XP Beginner Level 3 | 09.08.2020 - 00:02 Uhr

    Es kommt nicht auf Games an, sondern auf die Steuerung, Umsetzung, Stabillität, Zuverlässigkeit, Betriebssystem, Dashboard, Party Chat und Freunde und Funktionen.

    0
    • ibims 34910 XP Bobby Car Geisterfahrer | 09.08.2020 - 04:07 Uhr

      kann man so auch nicht sagen.
      es gibt genug leute die nur singleplayer titel spielen und da kommts dann auf die spiele an.
      persönlich muss ich hier z.b. sagen das uncharted und horzon zero dawn durchaus ne klasse für sich sind. lou2 lass ich da mal aussen vor, da hä#tten sies meiner meinung nach lieber bei teil 1 belassen sollen 🙁
      spiderman im grunde auch ganz spassig um mal nur die highlights zu nennen.
      ms hats zwar versucht mit neuen ips, ist aber eigentlich immer auf die fresse gefallen.
      und das neue halo ….. naja, es sieht ganz nett aus, sah gears 5 auch, aber wirklich vom hocker haun hat bis jetzt noch kein spiel von de vorankündigung, egal ob ms oder sony exclusiv.

      0
  6. Panepeter 9940 XP Beginner Level 4 | 09.08.2020 - 08:49 Uhr

    Denke es ist klar, das Sony wieder deutlich das Rennen gewinnen wird. Dennoch wird es für uns Gamer eine gute Zeit, das sich MS sehr stark verbessert hat und mit der XSX abliefert. Konkurrent belebt das Geschäft 🙂

    0
  7. xXxTanithxXx 49315 XP Hooligan Bezwinger | 09.08.2020 - 12:07 Uhr

    Ich bleibe auch bei ms habe jetzt über 300 games + gwg spiele über die Jahre angehäuft. Und warum sollte ich dann ins andere lager um bei 0 anzufangen und wieder gute leute zu finden mit denen man vernünftig daddeln kann. Ne dafür hab ich keine zeit und lust.

    0

Hinterlasse eine Antwort