Sleeping Dogs: Entwickler verteidigt Zombie DLC

Pünktlich zu Halloween wird Sleeping Dogs mit dem DLC Nightmare in North Point erweitert, der Zombies in das Open-World-Spiel bringt. Nun verteidigte sich der zuständige Entwickler, nachdem man meinen könnte, dass inzwischen eine …

Pünktlich zu Halloween wird Sleeping Dogs mit dem DLC Nightmare in North Point erweitert, der Zombies in das Open-World-Spiel bringt. Nun verteidigte sich der zuständige Entwickler, nachdem man meinen könnte, dass inzwischen eine Übersättigung auf dem Markt herrscht.

Laut Producer Dan Sochan gibt es natürlich noch andere Spiele mit Zombie-Erweiterungen, darunter etwa Red Dead Redemption. Allerdings glaube man nicht, dass das Thema inzwischen übersättigt ist, da man sich mit dem DLC zudem an der chinesischen Folklore orientierte.

Man habe Jiang Shi [Untote aus chinesischen Legenden] noch nicht in vielen Spielen gesehen, außer in einem Castlevania. Zudem ließ man sich noch ein wenig vom Hongkong-Kino inspirieren und damit von Filmen wie Big Trouble in Little China. Daher sind sie der Meinung, dass es weiterhin sehr interessant und frisch wirke. Das Thema im DLC sei absichtlich völlig übertrieben und frech dargestellt.

2 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Zamiel13 | 30.10.2012 - 10:46 Uhr

    Naja ob chinesische Zombies oder Westliche Zombies… Ist eigentlich alles das selbe, Tote die aus der Erde krabbeln.
    Das Thema ist nunmal langsam verbraucht. Jedes Spiel kommt mit nem Zombie-Mode und es werden auch so immer mehr Zombie Spiele auf den Markt geworfen bei denen man einfach hirnlos Massen von Zombies umnietet.
    Eines der wenigen guten und originellen Zombie Games dürfte dann aber ZombiU werden.

    0

Hinterlasse eine Antwort