Trine 4: The Nightmare Prince: Albtraumhafte Gegner und schwierige Rätsel

Neues Trine 4 Behind-the-Scenes-Video zeigt albtraumhafte Gegner und schwierige Rätsel.

Der Publisher Modus Games gewährt heute einen weiteren Einblick hinter die Kulissen von Trine 4: The Nightmare Prince, die Rückkehr einer der beliebtesten Koop-Adventure-Reihen. Das dritte Video der Indie Access-Serie von Modus stellt die gruseligen Feinde und kniffligen Rätsel in den Vordergrund. Trine 4: The Nightmare Prince erscheint am 8. Oktober 2019 auf PlayStation 4, Nintendo Switch, Xbox One und PC.

Im neuen Video gibt Frozenbyte einen Überblick darüber, was Trine 4: The Nightmare Prince zu einem besonderen Titel macht, wie zum Beispiel die Möglichkeit des Vier-Spieler-Koop. Mit komplett überarbeitetem Kampfsystem, Rätseln, die sich passend für den Single-Player- oder Multi-Player-Modus dynamisch ändern und einer Vielzahl an Feinden, getrieben von den tiefsten Ängsten der Helden, ist Trine 4: The Nightmare Prince eine unvergessliche Fortsetzung der Saga.

7 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Morgoth91 83415 XP Untouchable Star 2 | 05.09.2019 - 07:32 Uhr

    Habe den zweiten Teil damals mit einem Kollegen durchgespielt, erst ganz normal aber dann haben wir rausgefunden das man sich gegenseitig mit Gegenständen auf andere Ebenen bringen kann und sich zum anderen teleporten oder sowas in die Richtung. Auf jeden Fall haben wir uns dann einen Spaß daraus gemacht nicht mehr dir Rätsel zu lösen sondern möglichst anders weiter zu kommen. Hatten eine gute Zeit aber schwerere Rätsel die man wirklich lösen muss währen wohl wirklich mehr Sinn der Sache.

    3
      • Morgoth91 83415 XP Untouchable Star 2 | 05.09.2019 - 10:43 Uhr

        Probiere ich immer noch sehr gerne um die Grenzen von den Spielen zu sehen 🙂
        Ich finde das ist auch ein Teil der Faszination von Speedruns. Auf was für abstruse Ideen Leute kommen und dadurch Möglichkeiten finden das Spiel ganz anders zu spielen ist beeindruckend.

        1
        • Dreckschippengesicht 120780 XP Man-at-Arms Bronze | 05.09.2019 - 17:27 Uhr

          Jaap, wobei Speedrun… Nich ganz so meins, ab und an sicher schon ganz witzig. Ich mags auch, wenn nochmaliges Durchspielen auch zu unterschiedlichen Erfahrungen führt. Darf nicht übertrieben sein, aber… (gerade hatte ich noch das perfekte Beispiel dafür… – Mist komm gerade nich mehr drauf).

          0
    • Lord Maternus 86100 XP Untouchable Star 3 | 05.09.2019 - 10:09 Uhr

      Erinnert mich an die Leute, die in Zelda: BotW die Dungeons auf komplett abstruse Arten lösen. Ist immer wieder cool, wenn einem das Spiel auch solche Möglichkeiten bietet, wobei das bei Trine 2 wohl eher Schwächen in der Programmierung waren xD

      0
      • Morgoth91 83415 XP Untouchable Star 2 | 05.09.2019 - 10:47 Uhr

        Oh ja zu dem Spiel gibt es zig Videos die Sachen zeigen auf die ich nicht mal im Ansatz gekommen bin. Die Tage erst gesehen wie jemand Fische gefangen hat indem er sich auf einen Einblock im Wasser in der Nähe des Strandes gestellt hat und durch Pfeifen die Fische verjagt hat, welche dann auf den Strand gesprungen sind und einfach eingesammelt werden konnten. Müsse das Spiel eigentlich auch mal wieder reinlegen, wobei ich nur noch ein bisschen was an Quests im Schloss habe, da ich hintenrum rein bin und dann plötzlich direkt beim Boss war, habe ich das noch nicht erkundet.
        Mmh weis nicht, glaube bei Trine 2 spielte auch mit rein das alles von einem Spieler alleine lösbar sein musste aber man zu zweit parallel arbeiten konnte.

        1
  2. Pantherbuch1980 0 XP Neuling | 05.09.2019 - 10:06 Uhr

    Cool! Früher bei Sonic, und Co hatte ich auch noch Zeit für solche Experimente! Klingt eigentlich ganz gut.🙂

    0

Hinterlasse eine Antwort